15:27:42

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
09.03.2014 19:20 Uhr in Musik, TV und Kino
Terminmeldung

Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald – Pfingsten 2014

 Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald – Pfingsten 2014  Klassik OpenAir Konzerte im Jagdschloss Grunewald Berlin
Von 07.06.2014 18:00 Uhr bis 09.06.2014 22:00 Uhr

PEER GYNT – „Faust des Nordens“

Samstag, 7. Juni | Sonntag, 8. Juni | Montag, 9. Juni 2014

Die komplette Schauspielmusik von Edvard Grieg für Orchester, Chor und Sopran op. 23 mit Texten aus Henrik Ibsens Drama
“Peer Gynt”

Ein besonderer Höhepunkt im Kulturprogramm des ältesten erhaltenen Schlossbaus Berlins sind die jährlichen Klassik OpenAir Konzerte zu Pfingsten. Zum vierten Mal in Folge erwartet das musikbegeisterte OpenAir-Publikum einen abendlichen Hörgenuss inmitten einer lichterfüllten Kulisse.

Mitwirkende:
Sinfonischer Chor Berlin | Orpheus Ensemble Berlin | Brandenburg Brass | Künstlerische Leitung: Stefan Meinecke | mit über 120 Mitwirkenden In Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

• Einlass und Catering ab 18.00 Uhr
• Vorprogramm mit Brandenburg Brass ab 19.00 Uhr
• Konzertbeginn 20.30 Uhr
• Bis 20.00 Uhr ist die berühmte Cranach-Ausstellung im Jagdschloss Grunewald exklusiv für die Konzertbesucher geöffnet.

Eintritt: 25 Euro / ermäßigt 15 Euro | freie Platzwahl | 500 Sitzplätze

Tickets unter: Tel. 030 4799 7474 oder www.freie-musikschule-berlin.de
oder an allen bekannten Theaterkassen (zzgl. Vorverkaufsgebühr) |
Abendkasse | ermäßigter Eintritt nur telefonisch buchbar (für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Berlinpass-Inhaber)

Peer Gynt – Pfingsten 2014
Ein besonderer Höhepunkt im Kulturprogramm des ältesten erhaltenen Schlossbaus Berlins sind die jährlichen Klassik OpenAir Konzerte zu Pfingsten. Zum vierten Mal in Folge erwartet das musikbegeisterte OpenAir-Publikum einen abendlichen Hörgenuss inmitten einer lichterfüllten Kulisse.

Das Orpheus Ensemble Berlin und der Sinfonische Chor Berlin präsentieren an drei Tagen die selten aufgeführte, komplette Schauspielmusik von Edvard Grieg für Orchester, Chor und Gesangssolisten op. 23 und Text aus Henrik Ibsens dramatischem Gedicht „Peer Gynt“.
Die Figur des Peer Gynt entstammt einem norwegischen Feenmärchen und wurde 1867 von Henrik Ibsen für sein Drama adaptiert. Wahrheit und Wahn, Phantasie und Realität verschwimmen in Ibsens dramatisch-turbulentem und anspruchsvoll-unterhaltsamem Versdrama. Nicht umsonst wird „Peer Gynt“ auch als „Faust des Nordens“ bezeichnet. „Sämtliche bei den Aufführungen Peer Gynts zusammenwirkenden Elemente inspirieren sich gegenseitig“, sagt der Künstlerische Leiter und Dirigent Stefan Meinecke, „und haben die Kraft, ein zu Herzen gehendes und erfüllendes Pfingstereignis zu werden.”
Das Orpheus Ensemble Berlin ist in dieser Formation seit 16 Jahren aktiv und setzt sich aus ca. 40 professionellen Musikern zusammen. Eine stimmgewaltige Unterstützung erfährt das Ensemble durch den Sinfonischen Chor Berlin, der mit derzeit 120 Mitgliedern bereits seit 17 Jahren das Kulturleben Berlins bereichert.

Auch in diesem Jahr öffnen sich ab 18.00 Uhr wieder die Türen zu einem Rundgang im Jagdschloss Grunewald sowie zur Besichtigung des Museums . Besonders sehenswert sind die berühmten Cranach-Gemälde aus der Ausstellung „Cranach und die Kunst der Renaissance unter den Hohenzollern“.
Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Vor dem Konzertbeginn und während der Pause bietet sich die Gelegenheit, ein auf das Konzertprogramm abgestimmtes Cateringangebot zu genießen. Mit Eintritt der Abenddämmerung verwandelt sich der Schlosshof in eine festlich illuminierte Szenerie.

Den Auftakt zum Konzertbeginn gibt ab 19.00 Uhr das Blechbläser-Ensemble „Brandenburg Brass“ mit Stücken für Blechblasinstrumente und Alphorn. Um 20.30 Uhr beginnt „Peer Gynt“.

Seit der Premiere im Mai 2010 erfreut sich die Konzertreihe „Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald“ einer stetig wachsenden Beliebtheit. Die Veranstalter rechnen an diesem Wochenende erneut mit 1.500 musikbegeisterten Besuchern. Die Klassik OpenAir Konzerte sind eine Empfehlung für alle Klassikfreunde, die einen hochwertigen Kulturgenuss in stimmungsvollem, naturnahem und historischem Ambiente erleben möchten.

Kontakt Veranstalter:
Freie Musikschule Berlin
Auf dem Grat 3
14195 Berlin-Dahlem
Tel: 030 83 00 91 11
E-Mail: kontakt@freie-musikschule-berlin.de
Web: www.freie-musikschule-berlin.de


Veranstaltungsort und Anfahrt:
Jagdschloss Grunewald,
Hüttenweg 100,
14193 Berlin

Anreise mit dem Bus:
115, X10 oder X83 bis Clayallee/ Ecke Königin Luise Straße, von dort etwa 15 Minuten Fußweg

Anreise mit dem Auto und Parkgelegenheit:
Anfahrt bis Clayallee Richtung Zehlendorf/ Ecke Hüttenweg, weiter bis zur Gaststätte Paulsborn, auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz, danach ca. 300 m Fußweg


Zusätzliche Informationen:
• Orpheus Ensemble Berlin
Das Orpheus Ensemble Berlin ist ein Orchester mit ca. 40 professionellen Musikern und spielt seit einigen Jahren unter der Leitung von Stefan Meinecke Werke der Klassik, Romantik und Moderne. Die Mitglieder des Ensembles sind Musiker der Kulturorchester unserer Region sowie freischaffende Künstler. www.orpheus-ensemble-berlin.de

• Sinfonischer Chor Berlin
Der Sinfonische Chor Berlin bereichert seit 17 Jahren Berlins Kulturszene. Der Chor umfasst derzeit ca. 120 Mitglieder. Er gibt unter der Leitung von Stefan Meinecke jährlich mehrere Konzerte in den großen Konzertkirchen Berlins, im Kammermusiksaal der Philharmonie oder an außergewöhnlichen Spielstätten wie dem Jagdschloss Grunewald.

• Brandenburg Brass
Das Blechbläser-Ensemble „Brandenburg Brass“ musiziert seit einigen Jahren Literatur von Renaissance bis Pop sowohl auf den typischen Instrumenten als auch auf Alphörnern.
Die Musiker sind u.a. Mitglieder des Alphorn Orchester Berlin.

• Künstlerische Leitung
Stefan Meinecke, 1968 in Berlin geboren, ist die kreative Kraft vieler Projekte der Freien Musikschule Berlin. Er versteht es, viele Menschen zu begeistern und sich leidenschaftlich der Musik zu widmen. Nach dem Musik- und Musiktherapiestudium in Berlin, übernahm er umfangreiche Konzert- und Lehrtätigkeiten sowie Dirigate im In- und Ausland und engagiert sich besonders für die musikalische Nachwuchsarbeit. Stefan Meinecke ist Initiator der Freien Musikschule Berlin und Leiter verschiedener Chöre und Orchester.

• Jagdschloss Grunewald
Das Jagdschloss Grunewald befindet sich am südöstlichen Ufer des Grunewaldsees im Ortsteil Berlin-Dahlem und ist der älteste noch erhaltene Schlossbau Berlins. Kurfürst Joachim II. von Brandenburg ließ sich als begeisterter Jäger dieses Schloss 1542/1543 errichten. Das Schloss ist von drei Mauern umgeben und öffnet sich mit einer Seite zum Grunewaldsee. Der auf diese Weise geschützte Innenhof vor dem Schloss bietet eine perfekte Akustik und eine malerische Kulisse für abendliche Veranstaltungen.

• Veranstalter
Die Freie Musikschule Berlin ist ein Zusammenschluss freiberuflicher Solisten und Orchestermusiker, die sich seit 2002 in besonderer Weise der Musikpädagogik und Jugendförderung widmen. Sie ist ein gemeinnütziger Verein und die größte unabhängige Musikschule Berlins. Mittlerweile werden über 500 Schüler von den Dozenten unterrichtet, wobei besonders die Kammermusik und Ensemblearbeit gefördert wird. Im Erwachsenenbereich bietet die Freie Musikschule Chor- und Orchesterarbeit an.

• Kooperationspartner
Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg betreut heute die schönsten Zeugnisse der Kunst-, Kultur- und Architekturgeschichte in Brandenburg-Preußen. Die Stiftung hat die Aufgabe, die ihr übergebenen Kulturgüter zu bewahren, unter Berücksichtigung historischer, kunst- und gartenhistorischer und denkmalpflegerischer Belange zu pflegen, ihr Inventar zu ergänzen, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Auswertung dieses Kulturbesitzes für die Interessen der Allgemeinheit insbesondere in Wissenschaft und Bildung zu ermöglichen.