04:44:38

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.02.2013 01:09 Uhr in Recht, Gesetz und Steuern
Webnews

Pädophilenjägerin Janett Seemann ist wieder frei

Die deutsche Aktivistin Janett Seemann, welche die Aufdeckung von Kinderschänderringen organisierte, ist aus dem französischen Gefängnis frei gelassen worden.

Die mutige deutsche Jeanne Dark, welche bis zum äussersten ging, um kriminelle Netzwerke zu entlarven und letztlich selbst dadurch in Gefangenschaft geriet, hat heute das französische Gefängis Saintes Cedex verlassen. Tausende Menschen haben im Internet mitgefiebert, als es hieß, das ein psychologisches Gutachten über Janett erstellt werden sollte. Viele vermuteten, das man dieses gegen sie verwenden würde. Jedoch stellte sich herraus, das Janett völlig normal ist. Wir berichteten, das Janett Seemann in Frankreich in einen Hinterhalt gelockt wurde und anschließend festgenommen worden sei. Die mutige Dame kämpfte seit einigen Jahren gegen widerlichste Kinderschändernetzwerke und deckte deren treiben öffentlich auf, in der Hoffnung, das dadurch zukünftige Kinder vor jenen skrupellosen Machenschaften dieser Kinderschändernetzwerke geschützt werden. Dabei nannte sie auch Namen aus Politik und Gesellschaft, die in diese widerlichen Netzwerke verstrickt sind. Das führte offenbar dazu, das einige Täter aus diesen Netzwerken, Janett erst einmal auf Eis gelegt haben, um ein weiteres öffentliches Aussprechen der Namen von weiteren hochrangigen Politikern zu verhindern. Nun ist erst einmal alles gut gegangen und Janett wird in den nächsten Wochen und Monaten die Möglichkeit haben, die ihr seelisch zugefügten Wunden zu pflegen und sich wieder als Mensch fühlen zu dürfen, nach dieser unglaublichen Odyssee. Ihr Mann bleibt jedoch noch spurlos verschwunden. Ein mutiger Gendarm, der sich ebenfalls darum bemühte, den Tätern hinter diesen Netzwerken habhaft zu werden. Wir wünschen jedenfalls Janett Seemann alles gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

http://janettseemann.wordpress.com/

Kontakt
Ansprechpartner: Christoph Kastius
Anschrift: Schulstr. 37
17495 Karlsburg
Telefon: 038355754999
Fax: 038355754998
Internet: http://http//www.kastius.de/christoph
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords