21:07:07

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.09.2012 16:18 Uhr in Telekommunikation
Unternehmensmeldung

OnePhone bindet demnächst auch IP-Telefone in die virtuelle Telefonanlage ein.

OnePhone integriert auch IP-Telefone

Erkrath, 19. September 2012 – Der Telekommunikationsanbieter OnePhone baut sein Produktportfolio weiter aus. Noch in diesem Jahr können OnePhone Kunden die virtuelle Telefonanlage auch mit IP-Telefonen nutzen, die dann ebenso wie mobile Endgeräte nahtlos in die TK-Struktur eingebunden werden.

„Die Mehrheit unserer Kunden hat einen hohen Mobilitätsbedarf, sei es auf dem Unternehmensgelände oder außerhalb“, erläutert Christoph Wichmann, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der OnePhone Deutschland GmbH. „Vorwiegend stationär tätige Mitarbeiter eines Unternehmens empfinden jedoch einen hohen Komfortfaktor, wenn ein Telefon tatsächlich auf ihrem Schreibtisch steht“. Diese Kunden können dann für das Kernprodukt OnePhone Complete neben den üblichen Mobilfunktelefonen auch IP-Telefone, zum Beispiel gängige SNOM-Telefone, verwenden.

Mit dem neuen Angebot schafft OnePhone eine noch tiefere Integration von Festnetz, Mobilfunk und Telefonanlage auf einer gemeinsamen technischen Plattform. Und bietet den Kunden damit eine nochmals größere Entscheidungsfreiheit bei der Wahl des gewünschten Endgerätes für die Mitarbeiter. Die Unternehmen profitieren weiterhin in vollem Umfang von den gewohnten Vorteilen der OnePhone Lösung – allen voran der vollständigen Mobilisierung der gesamten Telekommunikation – können aber den vorwiegend stationär tätigen Mitarbeitern bei Bedarf auch Tischtelefone zur Verfügung stellen.

OnePhone Complete vereinigt alle bisher getrennten TK-Elemente auf einem mobilen Endgerät und sorgt damit für maximale Mobilität sowie standortunabhängige Erreichbarkeit der Mitarbeiter. Kein Anruf geht mehr verloren, Geschäftsprozesse laufen schneller und effizienter ab. Dank der netzwerkbasierten Struktur ist die TK-Anlage frei skalierbar, lässt sich flexibel erweitern und bleibt durch kostenlose Updates immer auf dem neuesten technischen Stand. Investitionen in teure TK-Hardware entfallen, modulartige Tarife passen sich dem individuellen Telefonieverhalten jedes einzelnen Mitarbeiters an.

Mit der Verbindung von echter Konvergenz und virtueller Telefonanlage bietet die OnePhone Lösung bereits im Kern die passende Antwort auf die Anforderungen an moderne Telekommunikation. Mit der zusätzlichen Einbindung von IP-Telefonen kann OnePhone die spezifischen Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zukünftig noch besser bedienen.

Über OnePhone Deutschland GmbH:
Mit einer cleveren, einzigartigen Kommunikationslösung, die Festnetz, Mobilfunk und Telefonanlage vereint, macht die OnePhone Deutschland GmbH seit 2009 Schluss mit entgangenen Anrufen. Jeder Teilnehmer nutzt nur noch ein einziges Telefon. Über die OnePhone SIM-Karte ist das Telefon mit der zentralen Telefonanlage verbunden. Die Teilnehmer sind unter ihrer internen Bürodurchwahl genauso erreichbar wie auf der Handynummer – wo immer sie sich gerade aufhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Erkrath bei Düsseldorf stellt seinen mittelständischen Kunden genau die Leistungen bereit, die sie für ihr Geschäft benötigen – mit persönlicher Betreuung auf Augenhöhe. OnePhone sorgt für zufriedene Kunden und Mitarbeiter und stellt sicher, dass seine Kunden den Kopf frei haben für das, was wirklich zählt: ihr Geschäft.


Kontakt
Ansprechpartner: Andrea Müller
Anschrift: OnePhone Deutschland GmbH
Düsseldorfer Straße 16
40699 Erkrath
Telefon: 0211 5423-5146
Internet: http://www.onephone.de/
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords