02:13:59

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.09.2009 18:29 Uhr in Marketing und Vertrieb
Unternehmensmeldung

30% mehr Nutzen ohne Zusatzkosten mit optimalem SEO

30% mehr Nutzen ohne Zusatzkosten mit optimalem SEO Dr. Gunnar Joachimsohn

Unwissenheit, Unsicherheit und formale Fehler behindern Erfolg

Unwissenheit, Unsicherheit und formale Fehler behindern oft den Nutzen von SEO-Maßnahmen auf den Web-Sites von Unternehmen. SEO zu verstehen und SEO umzusetzen heißt möglichst früh, in allen Bereichen, für entsprechende SEO-Sensibilität zu sorgen. Eine Web-Site zum Projektende oder im Nachhinein zu „SEOzialisieren“ ist meist erfolglos und immer suboptimal.

Die aktuelle SEO-Marktstudie der Dr. Joachimsohn Unternehmensberatung zeigt, dass jede untersuchte Web-Site SEO-Fehler enthielt und im Durchschnitt auf jeder Web-Page 30% einfaches SEO-Potenzial nicht genutzt werden.

Die Gestaltung von Web-Sites findet heute meist ohne Fortschritts- und Ergebnis-Controlling statt. Moderne Methoden und Tools, z.B. SEO-ARM, lassen aber objektives, unabhängiges und präzises Controlling, in jedem Projektstadium zu. Zusätzlich kann SEO-ARM für die Fehleranalyse und die „Kommunikation auf Augenhöhe“ mit Dienstleistern und Agenturen eingesetzt werden.

Suchmaschinen scannen heute ganze Web-Pages und lassen sich durch inhaltliche und technische Finten, von Web-Programmierern, Textern, immer weniger, in der Beurteilung und Indexierung einer Web-Page, beeinflussen. Grundvoraussetzung für die positive Beurteilung einer Web-Page ist immer die optimale Lesbarkeit und Erkennbarkeit aller Inhalte der Web-Page.

Nutzerfreundliche (d.h. auch Google-freundlich) wird eine Web-Site durch klar strukturierte Inhalte und Accessibility, Usability und Informationsarchitektur die sich stets an den Bedürfnisse des Nutzers orientiert. Die Nutzer und ihre Bedürfnisse gut zu kennen ist daher immer erfolgskritisch.