08:03:21

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
17.10.2017 15:40 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Alabama Graphite gibt Unternehmens-Update

The Energy Graphite Company-
Herkunft und Herstellung in den USA

TORONTO, KANADA - (16. Oktober 2017) - Alabama Graphite Corp. (-Alabama Graphite- or the -Company-) (TSX-V:CSPG) (OTCQB:CSPGF) gibt folgendes Update ihrer laufenden Unternehmens- und Betriebsfortschritte. AGC ist der Alleineigentümer des Grafitprojekts Coosa im östlichen Zentral-Alabama, USA. Die Unternehmensmission ist, in der Ökoenergieversorgungskette ein vertikal integrierter Produzent von batteriefertigen Grafitprodukten für die US-amerikanischen Lithium-Ionen-, Blei-Säure- und Alkalibatteriebranchen zu werden.

Am 30 November 2015 gab AGC eine positive wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment -PEA-) - die sich sowohl mit der primären als auch der sekundären Aufbereitung zur Produktion von Spezialgrafitprodukten mit sehr hohem Reinheitsgrad im Gegensatz zur alleinigen primären Verarbeitung zur Herstellung von traditionellem Grafitkonzentrat befasste - für ihr Grafitprojekt Coosa bekannt, dem am weitesten fortgeschrittenen Flockengrafitprojekt in den USA. Seit Dezember 2015, als President und Chief Executive Officer Donald Baxter vom Board der AGC in diese Position ernannt wurde, hat das Unternehmen mehrere signifikante Meilensteine erreicht einschließlich aber nicht auf folgende beschränkt:

- Unterzeichnung von 31 Geheimhaltungsvereinbarungen mit potenziellen Endverbrauchern. 14 dieser mit Batterieherstellern/-vertragspartnern des US-Verteidigungsministeriums (U.S. Department of Defense), wobei Bewertungsproben von AGCs batteriefertigen Grafitprodukten an 23 potenzielle Endverbraucher gesendet wurden;
- Letter of Intent (-LOI-) to supply battery-ready graphite products to an established U.S. lead-acid battery manufacturer (Absichtserklärung für Lieferung von batteriefertigen Grafitprodukten an etablierten US-amerikanischen Blei-Säure-Batteriehersteller);
- Received positive evaluation results for ULTRA-PMG- purified micronized graphite conductivity enhancement product from Dallas, Texas-based RSR Technologies; improved Dynamic Charge Acceptance by +194% (Erhalt positive Bewertungsergebnisse für ULTRA-PMG--Produkt von RSRT Technologies aus Texas; um 194% verbesserte dynamische Ladungsaufnahme);
- Production of High-Performance Silicon-Enhanced Coated Spherical Purified Graphite (-Si-CSPG-) for Li-ion Batteries; Exceeded Maximum Theoretical Capacity for Anode Graphite (Produktion von durch Silikon verbesserten Hochleistungs-Si-CSPG für Li-Ionen-Batterien; übertrifft maximale theoretische Kapazität für Anodengrafit);
- Commenced Production of greater than 150 Kilogram Stockpile of Sourced-and-Manufactured-in-USA Specialty Battery-Ready Graphite for End-User Qualification (Beginn der Produktion eines mehr als150 Kilogramm umfassenden Vorrats an in den USA bezogenen und hergestellten batteriegeeigneten Spezialgraphit für Endverbraucherqualifizierung);
- Production of High-Performance Conductivity-Enhancement Graphite - Delaminated Expanded Graphite (-DEXDG-) - for Lithium-ion Batteries (Produktion von leitfähigkeitserhöhenden Hochleitungsgrapfit - aufgeblätterter aufgeblähter Grafit - für Lithium-Ionen-Batterien);
- 99.999% Certified Graphite Purity in a Single Pass via Proprietary, Environmentally Sustainable Purification Process; Provides Complete Elemental Analysis (zertifizierter 99,999% reiner Grafit aus einem Arbeitsgang mittels geschütztem, umweltverträglichem und nachhaltigem Reinigungsverfahren; gibt vollständige Elementanalyse);
- Research Partnership with United States Department of Energy-s Oak Ridge National Laboratory; Receives Positive Preliminary Battery-Ready Graphite Test Results (Forschungspartnerschaft mit Oak Ridge National Laboratory des US-Energieministeriums; Erhalt erste positiver Testergebnisse für batteriefertigen Grafit);
- Announced Positive, Independent Battery-Ready Graphite (-CSPG-) Electrochemical Test Results from Physical Sciences Inc.; Demonstrated Stable Cycling More than 80 Cycles; (Bekanntgabe positiver unabhängiger elektrochemischer Testergebnisse der Physical Sciences Inc. (PSI) für Coated Spherical Purified Graphite (CSPG); demonstrierte stabile Ladung und Entladung in über 80 Ladezyklen);
- Ernennung der strategischen Berater Auburn University Professor Emeritus Dr. Robert Cook, P.G., und ZAF Systems CEO und früherer President des führenden Batterieherstellers für das US-Verteidigungsministerium Eagle Pitcher, Randy Moore;
- Succeeds in Producing High-Performance CSPG for Li-ion Batteries (Erfolg bei Produktion von Hochleistungs-CSPG für Li-Ionen-Batterien);

- Reported Positive Pilot Plant Test Results for the Coosa Graphite Project (positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Grafitprojekt Coosa); und

- Beschaffung von über US$3,6 Millionen an Kapitalbeteiligung zum zweithöchsten Preis pro Einheit in der mehr als fünfjährigen Geschichte des Unternehmens.

Anmerkung: Eine PEA ist vorläufiger Art. Eine PEA schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um für wirtschaftliche Untersuchungen als Mineralvorräte eingestuft werden zu können. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung realisiert werden können. Bei den geschlussfolgerten Mineralressourcen handelt es sich um Material, das für eine wirtschaftliche Bewertung zu spekulativ ist. Es sind weitere Grabungen und Bohrungen erforderlich, um geschlussfolgerte Mineralressourcen in erkundete oder angezeigte Mineralressourcen umwandeln zu können. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Es kann nicht garantiert werden, dass die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralvorräten umgewandelt werden können.

VERHANDLUNGEN VON ABNAHME-/LIEFERABKOMMEN

Das Unternehmen führt Gespräche mit zahlreichen potenziellen Batterie- und Automobilklienten. Im Rahmen dieser Gespräche führt AGC zurzeit fortgeschrittenere Gespräche mit drei potenziellen Endverbrauchern über signifikante Abnahme-/Lieferabkommen. Die Identität dieser spezifischen potenziellen Endverbraucher wird aus Vertraulichkeitsgründen nicht genannt. Die Gespräche machen gute Fortschritte. Einzelheiten, wenn zulässig, werden nach Unterzeichnung einer wesentlichen Vereinbarung veröffentlicht.

VORRAT VON 150 KILOGRAMM AN BATTERIEFERTIGEN GRAFITPRODUKTEN

Mit Bezug auf AGCs Pressemitteilung vom 1. Mai 2017, -Alabama Graphite Corp. Commences Production of greater than 150 Kilogram Stockpile of Sourced-and-Manufactured-in-USA Specialty Battery-Ready Graphite for End User Qualification-, (Alabama Graphite Corp. beginnt Produktion von >150 Kilogramm umfassenden Vorrats an in den USA bezogenen und hergestellten batteriegeeigneten Spezialgrafit für Endverbraucherqualifizierung) berichtet das Unternehmen, dass es eine Prototypproduktion von diesem über 150kg umfassenden Lagerbestand unter der Leitung und Betreuung von CEO Donald Baxter erfolgreich durchgeführt hat. Nach Wissen des Unternehmens hat kein anderes Grafitentwicklungsunternehmen mehr batteriefertigen Grafit produziert.

Eine unabhängige Charakterisierung, um die CSPG -Vorräte in repräsentativen Proben zu analysieren und elektrochemisch zu testen und die hohe elektrochemische Leistung beider CSPG-Spezifikationen und was genauso wichtig ist die konstante elektrochemische Leistung zu bewerten, ist zurzeit im Laufen und die Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie zur Verfügung stehen.

Zusätzlich führt das Unternehmen langfristige Lade- und Entladetests mit über 500 Zyklen durch und hat bis dato über 200 Zyklen abgeschlossen. Die Einzelheiten dieser Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie zur Verfügung stehen. Der Bau der CR2016-Zellen zum Test der CSPG und die anschließenden Lade- und Entladetests nehmen zur Durchführung mehrere Monate in Anspruch und die Ergebnisse der langfristigen Ladezyklentests werden kontinuierlich sein.

MACHBARKEITSSTUDIE
Am 12.Juli 2017 gab AGC bekannt, dass das Unternehmen einen Auftrag für eine Machbarkeitsstudie auf dem Grafitprojekt Coosa an AGP Mining Consultants Inc. (-AGP-), die gleiche unabhängige Ingenieursfirma, die die PEA des Unternehmens anfertigte, vergeben hat. Laut AGCs Pressemitteilung vom 1. Mai 2017 wurde die Machbarkeitsstudie strategisch aufgeschoben, um sich auf die nachgelagerte Prototypproduktion, Charakterisierung und Test des greater than 150-kilogram stockpile of sourced-and-manufactured-in-USA battery-ready graphite products (mehr als 150kg umfassenden Vorrats an in den USA bezogenen und hergestellten batteriefertigen Grafitprodukten) für potenzielle Endverbraucher zu konzentrieren. Da laut Erwartungen die Durchführung der Machbarkeitsstudie ab Beginn nicht mehr als 10 Monate (maximal) in Anspruch nehmen wird und in Verbindung mit der Tatsache, dass die Genehmigung durch den Staat Alabama - laut Erwartungen nicht länger als 6 Monate für das Verfahren - parallel begonnen werden kann, war die Notwendigkeit zur Produktion einer signifikanten Menge von batteriefertigem Grafitmaterial weit wichtiger für das Unternehmen als der Beginn der Machbarkeitsstudie.

In jüngster Zeit und nach Gesprächen mit US-amerikanischen Herstellern insbesondere in der Blei-Säure-Batteriebranche hat sich AGC dazu entschieden, die für die Machbarkeitsstudie anvisierten Produktionsmengen neu zu bewerten. Besonders die Produktionstonnage in der PEA, da sie den Purified Micronized Graphite (-PMG-, gereinigter mikronisierter Grafit) und den davon abgeleiteten die Leitfähigkeit von Batteriekathoden verbessernden Delaminated Expanded Graphite (-DEXDG-, aufgeblätterter aufgeblähter Grafit) betrifft, muss neu bewertet werden, da die ursprünglichen PEA-Produktionsmengen jetzt als unzureichend betrachtet werden, die aktuelle Nachfrage zu decken. AGC beabsichtigt den Beginn der Machbarkeitsstudie vor Ende des Jahres 2017 vorbehaltlich der Sicherung der benötigten Finanzierung.

Es gibt keine Frist oder Ablaufdatum dafür, wann die Machbarkeitsstudie des Unternehmens durchgeführt werden muss. Die Machbarkeitsstudie ist ein wichtiger Meilenstein aber auf keinem Fall ein zeitkritischer. Es scheint ein Missverständnis zu geben, das mit der Machbarkeitsstudie unverzüglich begonnen werden muss. Mehrere Grafitentwicklungsunternehmen haben ihre Machbarkeitsstudien vor Jahren (und in einem Fall vor über fünf Jahren) durchgeführt/eingereicht - und alle müssen noch die Projektfinanzierung oder, was genau so wichtig ist, irgendwelche verbindlichen Abnahme-/Liefervereinbarungen sichern. Diese Unternehmen haben jetzt veraltete technische Berichte für ihre Machbarkeitsstudien mit äußerst irrelevanten Wirtschaftlichkeitsmodellen und ihre Machbarkeitsstudien benötigen eine Aktualisierung zu beachtlichen Kosten. AGCs Management glaubt, dass ihr Fokus auf die Batteriematerialentwicklung AGC möglicherweise dabei helfen könnte, dieses Schicksal zu vermeiden. Einige Kleinaktionäre erkennen nicht oder verstehen nicht den Wert der signifikanten nachgelagerten technischen Erfolge in Zusammenhang mit Batterien, die AGC bis dato erzielt hat. AGCs technische Erfolge hinsichtlich batteriefertigen Grafits sind das, an dem die potenziellen Endverbraucher interessiert sind. Obwohl Endverbraucher eine Zeitlinie wünschen, wann AGC in Abhängigkeit vom Abschluss einer positiven Machbarkeitsstudie möglicherweise mit der Produktion von CSPG und/oder PMG (aus AGCs Grafitprojekt Coosa oder von anderswo) beginnen könnte, wissen viele dieser nachgelagerten Unternehmen nicht, was eine Machbarkeitsstudie in der Bergbaubranche ist und das Fehlen einer abgeschlossenen Machbarkeitsstudie hindert diese Unternehmen nicht, um möglicherweise mit AGC ins Geschäft zu kommen.

Anmerkung: Das Grafitprojekt Coosa umfasst ungefähr 42.000 Acre und liegt auf Privatland. Es gibt keine bundesstaatlichen Genehmigungsfragen, womit sich das Unternehmen beschäftigen muss, sondern nur vom Staat Alabama durch das Alabama Department of Environmental Management (-ADEM-, Umweltbehörde) vergebene Genehmigungen. Das unabhängige Ingenieursbüro Thompson Engineering aus Mobile, Alabama wurde als AGCs Berater beauftragt, mit ADEM das Genehmigungsverfahren für das Grafitprojekt Coosa zu leiten. Wie am 24. Juli 2017 bekannt gegeben, erhielt AGC die notwendigen National Pollutant Discharge Elimination System (-NPDES-) Construction Storm Water General Permit (Genehmigung zur Konstruktion eines Vorfluters für den Regenwasserablauf) von ADEM für den möglichen Wasserablauf in Verbindung mit den Explorationsaktivitäten, die für die Durchführung der bevorstehenden Machbarkeitsstudie notwendig sind.

JÜNGSTE EREIGNISSE

Asienreise

Im September trafen sich CEO Donald Baxter und das AGC-Management mit einem bestens bekannten potenziellen japanischen Endverbraucher in der Automobilindustrie. Ferner gab Herr Baxter einen Überblick über das Unternehmen und traf sich mit potenziellen Investoren in Hongkong, China; Seoul, Südkorea und Tokyo, Japan.

Southern Research-s Southeast Energy Storage Symposium

Ende September besuchte AGCs Management Southern Research-s erstes Southeast Energy Storage Symposium in Birmingham, Alabama. Herr Baxter stellte das Unternehmen vor und war ein Diskussionsteilnehmer im Forum für Energy Storage Technologies and Applications (Energiespeichertechnologien und Anwendungen) während dieser zweitägigen Veranstaltung. Der Alabama Secretary of Commerce, Greg Canfield, hielt die Grundsatzrede dieses Events und diskutierte AGC und sprach ausführlich hinsichtlich Mercedes Benzs jüngster Investition von US$1 Milliarden im Staat Alabama zum Bau voll elektrischer SUVs (Mercedes-Benz-s recent $1 billion investment in the state of Alabama to build a fully electric SUV).

Ferner besuchten Herr Baxter und Herr Dinwoodie das Grafitprojekt Coosa und die Minenprojekte Bama. Sie durchwanderten ausgiebig die beiden Liegenschaften mit dem Projektgeologen und Leiter der Geschäftsentwicklung Jesse Edmondson, P.G. Das AGC-Managementteam traf sich ebenfalls mit Dr. Baldwin und Dr. McConnell II des in Alabama ansässigen Forest Owner Services.

Ein Video von Herrn Baxters Präsentation finden Sie auf AGCs YouTube-Kanal unter:
in neuem Fenster öffnenhttps://www.youtube.com/watch-v=cDqvFumUVfs
Ein Video von Secretary Canfields Grundsatzrede finden Sie auf AGCs YouTube-Kanal unter: in neuem Fenster öffnenhttps://www.youtube.com/watch-v=MvXYCcPhWXE&t=5s
Ein Video von Secretary Canfields Anmerkungen hinsichtlich AGC finden Sie auf AGCs YouTube-Kanal unter:
in neuem Fenster öffnenhttps://www.youtube.com/watch-v=MvXYCcPhWXE&t=34s
Reise nach Washington D.C.

Am 3. Oktober 2017 besuchten CEO Donald Baxter und EVP Tyler Dinwoodie den U.S. Senate Committee on Energy and Natural Resources- -Full Committee Hearing to Examine Energy Storage Technologies-. Der Zweck der Anhörung war die Untersuchung des Status der Energiespeichertechnologien, die Bewertung der heutigen Technologien und das Verstehen der Innovation in zukünftigen Technologien unter Zurkenntnisnahme, dass China das dominierende global führende Land bei der Produktion und im Export der kritischen batteriefertigen Materialien zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien ist - nämlich Grafit, Kobalt, Lithium und Nickel - und die USA zurzeit die oben genannten Materialien zu 100% importieren. Der führende unabhängige Experte für die Versorgungskette von Lithium-Ionen-Batterien und Managing Director der im Vereinigten Königreich ansässigen Benchmark Mineral Intelligence,Simon Moores, lieferte den Beweis (testimony). United States Senator Luther Strange aus Alabama ist das republikanische Ausschussmitglied des U.S. Senate Committee on Energy and Natural Resources (Senatsausschuss für Energie und Rohstoffe).

Während der Anhörung fragte die Ausschussvorsitzende, Senator Lisa Murkowski (R-Alaska), Herrn Moores: -Wo gehen wir hin, wenn wir in einer Situation sind, in der wir auf andere Nationen für kritische Minerale sowie für die Aufbereitung dieser Minerale (zum Teil zu 100%) angewiesen sind- Wie verwundbar macht uns das-- Herr Moore antwortete: -Ich würde sehr besorgt sein über Technologien, die der Kern der nächsten großen Industrie sein werden - nämlich der Energiespeicher. Da dies die Automobilsektoren grundlegend und den Energiesektor über die nächsten 100 Jahre verändern wird. Diese für die Batterietechnologie zentralen Minerale, die der Mittelpunkt dieser Technologie in den nächsten 10 bis 15 Jahren sein wird, sind Lithium-Ionen-Batterien. Und das geschieht aufgrund der Kosten, der Größe des Produktionsumfangs während der nächsten 5 Jahre mit dem weltweiten Erscheinen dieser Batteriemegafabriken. Ich würde die vier kritischen Rohmaterialien betrachten, die für eine Lithium-Ionen-Batterie notwendig sind. Diese sind Lithium, Grafit, Kobalt und Nickel. Von diesen 4 Materialien importieren die USA jedes zu 100%. In den USA gibt es keinen Bergbau für diese speziellen Materialien.-

Herrn Moores vollständige schriftliche Aussage vor dem Senatsausschuss für Energie und Rohstoffe finden Sie unter:
in neuem Fenster öffnenhttps://www.energy.senate.gov/public/index.cfm/files/serve-File_id=1F127706-E2AC-46CE-822D-FCF97E61619F
Anschließend hatten Herr Baxter und Herr Dinwood ein produktives Meeting mit Dr. Benjamin Reinke und Lane Dickson, Fachkräfte im U.S. Senate Committe on Energy and Natural Resources. Ferner trafen sich Herr Baxter und Herr Dinwoodie mit United States Senator Richard Shelby aus Alabama und seine leitenden Mitarbeiter sowie U.S. Representative Gary Palmer, der Alabamas 6. Congressional District vertritt und mit leitenden Mitarbeitern von Senator Luther Strange.

Ein Video der vollständigen Anhörung des U.S. Senate Committe on Energy and Natural Resources zur Untersuchung von Energiespeichertechnologien am 3. Oktober 2017 finden Sie auf AGCs YouTube-Kanal unter:
in neuem Fenster öffnenhttps://www.youtube.com/watch-v=wPKJhp48vjc&t=6s

KOMMENDE EVENTS

AGC erwartet in den kommenden Monaten, eine Anzahl von Maßnahmen zur Risikominderung durchzuführen einschließlich des Beginns einer definitiven Machbarkeitsstudie und Pilotprogramms. Das Unternehmen beabsichtigt ebenfalls den Beginn des Genehmigungsverfahrens für das Grafitprojekt Coosa und hat bereits mit einer Umweltbasisstudie begonnen. Folgend eine Aufstellung erwarteter zukünftiger Meilensteine:

Erwartete zukünftige Meilensteine

- Elektrochemische Testergebnisse für den 150kg umfassenden CSPG-Vorrat des Unternehmens;

- Langfristige Lade-/Entladezyklendaten mit über 200 Zyklen für den 150kg umfassenden CSPG-Vorrat des Unternehmens; zusätzliche kontinuierliche Zyklendaten für über 500 Zyklen;

- Entwicklung von geistigem Eigentum, das zwei ökologisch nachhaltige Grafitreinigungstechnologien betrifft;

- Akquisition neuer Mineralpachtrechte für kritische strategische Minerale im Staat Alabama;

- Beginn der Machbarkeitsstudie für das Grafitprojekt Coosa und Pilotanlagenprogramm für sekundär verarbeiteten batteriefertigen Grafit; und

- Weiterführung der Projektgenehmigung einschließlich der Durchführung einer Umweltbasisstudie.

AGCs Unternehmensleitung wird folgende Branchenevents besuchen, dort das Unternehmen vorstellen und/oder ausstellen:

- Benchmark Mineral Intelligence-s -Graphit Supply Chain 2017-

AGCs Unternehmensleitung wird Benchmark Mineral Intelligence-s Graphite Supply Chain 2017 Event vom 5. Bis 7. November 2017 im Balboa Bay Resort in Newport Beach, Kalifornien, besuchen. Jeder, der sich mit AGCs Unternehmensleitung treffen möchte, wird gebeten, Ann-Marie Pamplin eine E-Mail für eine Terminvereinbarung zu schicken: in neuem Fenster öffnenapamplin@alabamagraphite.com.
- Mines and Monet London 2017

Zusätzlich zur Ausstellung und Meetings mit potenziellen Investoren wird AGCs CEO Donald Baxter während der Veranstaltung für Batteriemetalle der Mines and Money London 2017 einen Vortrag halten. Diese Konferenz findet im Business Design Centre in Zentral-London, Vereinigtes Königreich, vom 27. Bis 30. November 2017 statt. Jeder, der sich mit AGCs Unternehmensleitung treffen möchte, wird gebeten, Ann-Marie Pamplin eine E-Mail für eine Terminvereinbarung zu schicken: in neuem Fenster öffnenapamplin@alabamagraphite.com.

- 121 Mining Investment London

AGC wird im Laufe der zweitägigen Veranstaltung, 121 Mining Investment London, einen Überblick über das Unternehmen geben und sich mit potenziellen Investoren treffen. Diese Veranstaltung wird in 8 Frenchurch Place in London, Vereinigtes Königreich, stattfinden. Jeder, der sich mit AGCs Unternehmensleitung treffen möchte, wird gebeten, Ann-Marie Pamplin eine E-Mail für eine Terminvereinbarung zu schicken: in neuem Fenster öffnenapamplin@alabamagraphite.com.

- PDAC 2018

AGC gibt bekannt, dass das Unternehmen auf der jährlich stattfindenden Prospectors & Developers Association of Canada (-PDAC-) International Convention, Trade Show & Investors Exchange, ausstellen wird, die vom 4. Bis 7. März 2018 im Metro Toronto Convention Centre in Toronto, Kanada, stattfindet. AGCs Messestand wird sich in der Investors Exchange befinden, Standnummer 2514 (der gleiche Standort wie auf der PDAC 2017). Chief Executive Officer Donald Baxter und Executive Vice President Tyler Dinwoodie werden für Meetings mit Aktionären und Stakeholder während der viertägigen Veranstaltung zur Verfügung stehen. Jeder, der sich mit AGCs Unternehmensleitung treffen möchte, wird gebeten, Ann-Marie Pamplin eine E-Mail für eine Terminvereinbarung zu schicken: in neuem Fenster öffnenapamplin@alabamagraphite.com.

Die Leser sollten beachten, dass AGC noch nicht in kommerzieller Produktion ist und es gibt keine Garantie, dass das Unternehmen die volle Produktion erreichen wird. Falls nach Abschluss der Machbarkeitsstudie, die noch nicht begonnen wurde, AGC in der Lage ist, das Grafitprojekt Coosa zur Produktion zu bringen, würden die resultierenden Grafitprodukte innerhalb der USA bezogen werden und das Unternehmen könnte über andere Produzenten von hochwertigeren Grafitmaterialien, die aus anderen Ländern bezogen werden, ungeachtet ob besagte Materialien verarbeitet und/oder in den USA hergestellt wurden, einen möglichen Wettbewerbsvorteil haben.

QUALIFIZIERTE PERSON

Donald K. D. Baxter, P.Eng., President, Chief Executive Officer und Executive Director von Alabama Graphite Corp., hat als qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und freigegeben.

ÜBER ALABAMA GRAPHITE CORP.
Alabama Graphite Corp. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Flockengrafitvorkommen konzentriert. Des Weiteren bemüht sich AGC darum, ein Unternehmen für Batteriematerialien und -technologien zu werden. Das Unternehmen ist über seine 100 %-Tochter Alabama Graphite Company Inc. (ein im US-Bundesstaat Alabama eingetragenes Unternehmen) tätig. Alabama Graphite Corp. hat sich zum Ziel gesetzt, mit einem in Entwicklung befindlichen Flockengrafitprojekt in den USA ein verlässlicher amerikanischer Langzeitlieferant von hochreinen Spezialgrafitprodukten zu werden. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Team geleitet, das zusammen über mehr als 100 Jahre Erfahrung im Grafitbergbau, der Grafitaufbereitung, der Entwicklung von Spezialgrafitprodukten und -anwendungen und dem Grafitvertrieb verfügt. Alabama Graphite konzentriert sich in erster Linie darauf, sein Vorzeigeprojekt, Coosa Graphite Project in Coosa County, Alabama, in Coosa County, Alabama, und sein Bama Mine Project in Chilton County (Alabama) zu explorieren und zu erschließen. Ein zusätzlicher Fokus des Unternehmens ist die Erforschung und Entwicklung von firmeneigenen Herstellungs- und technologischen Verarbeitungsverfahren für Batteriematerialien.

Alabama Graphite Corp. besitzt sämtliche Abbaurechte (100 %) für diese beiden Grafitprojekte, die sich beide auf Privatgrund in den USA befinden. Die Projekte erstrecken sich über eine Grundfläche von mehr als 43.000 Acres und liegen in einem geopolitisch stabilen, bergbaufreundlichen Gebiet im Flockengrafitgürtel in Zentral-Alabama, der als Alabama Graphite Belt bekannt ist (Quelle: U.S. Bureau of Mines). Hier wurden in der Vergangenheit bereits bedeutende Mengen an kristallinem Flockengrafit gefördert. Die Lagerstätten in Alabama stellen insofern eine Besonderheit dar, als ein bedeutender Anteil des grafithaltigen Materials oxidiert ist und zu überaus weichem Gestein zersetzt wurde. Beide Projekte verfügen über eine entsprechende Infrastruktur, eine gute Anbindung an wichtige Straßen und Eisenbahnlinien, Stromleitungen und Wasserversorgung und sind vom Hafen in Mobile (Alabama) - dem Tiefseehafen der Alabama Port Authority und in punkto Frachtvolumen neuntgrößten Hafen der Vereinigten Staaten (Quelle: U.S. Army Corps of Engineers/USACE) - mit dem Lastwagen oder Zug in ca. drei Stunden erreichbar. Das günstige Klima im US-Bundesstaat Alabama ermöglicht einen ganzjährigen Minenbetrieb. Der weltweit größte Marmorbruch in Sylacauga (Alabama), der an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden pro Tag in Betrieb ist, befindet sich nur 30 Autominuten vom Grafitprojekt Coosa entfernt.

Am 30. November 2015 gab Alabama Graphite Corp. die Ergebnisse seiner PEA für das Graphitprojekt Coosa bekannt, die ein möglicherweise kostengünstiges Projekt mit potenziell positiver Wirtschaftlichkeit anzeigte. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem technischen Bericht des Unternehmens mit dem Titel -Alabama Graphite Corp. Preliminary Economic Assessment (PEA) on the Coosa Graphite Project, Alabama, USA- vom 27. November 2015, der von den unabhängigen Ingenieurbüros AGP Mining Consultants Inc. und Metal Mining Consultants Inc. angefertigt wurde und auf SEDAR in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com veröffentlicht wurde

Hinweis: Eine wirtschaftliche Erstbewertung hat vorläufigen Charakter und es sind darin u.a. abgeleitete Mineralressourcen enthalten, die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind, um als Mineralvorräte von wirtschaftlichem Interesse eingestuft werden zu können. Es ist nicht gewiss, ob die Ergebnisse dieser vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung tatsächlich erzielt werden.

* Bei den abgeleiteten Mineralressourcen handelt es sich um Material, das für eine wirtschaftliche Bewertung zu spekulativ ist. Es sind weitere Grabungen und Bohrungen erforderlich, um abgeleitete Mineralressourcen in gemessene oder angezeigte Mineralressourcen umwandeln zu können. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Es kann nicht garantiert werden, dass die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralvorräten umgewandelt werden können.

Alabama Graphite Corp. ist ein stolzes Mitglied der National Association of Advanced Technology Batteries International (-NAATBatt International-), ein in den USA ansässiger gemeinnütziger Wirtschaftsverband, der fortschrittliche elektrochemische Energiespeichertechnologien für aufkommende Hightech-Anwendungen vermarktet.
Für weitere Informationen und Neuigkeiten zum Unternehmen bzw. zur Aufnahme in den Verteiler von Alabama Graphite Corp. News, besuchen Sie bitte die Webseite in neuem Fenster öffnenwww.alabamagraphite.com oder folgen Sie uns auf Twitter, Facebook, YouTube, und LinkedIn.

AGCS ENGAGEMENT ZUR UMWELTVERTRÄGLICHKEIT
AGCs Grafit wird durch das geschützte thermische Niedrigtemperaturreinigungsverfahren des Unternehmens gereinigt. AGCs umweltverträgliches und nachhaltiges Grafitreinigungsverfahren verwendet keine Säuren, die im Allgemeinen als gefährlich und umweltschädlich angesehen werden (z. B. Flusssäure - wie sie allgemein bei der chinesischen Grafitproduktion verwendet wird - Salzsäure, Schwefelsäure, Salpetersäure oder starkes Erhitzen in Laugen, Aufbereitung in heißer Natronlauge, usw.). Auch werden keine großen Mengen von knappen sauberem Wasser oder eine teure energieintensive thermische Hochtemperaturveredelung benötigt. Siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 17. Februar 2017 , -Alabama Graphite Corp. Achieves 99.99997% Graphite Purity via Proprietary, Environmentally Responsible and Sustainable Purification Process; Exceeds Nuclear Graphite Purity Requirements.-
Für weitere Informationen über AGCs spezielle sekundäre Aufbereitung zur Herstellung ihres CSPG siehe umfassenden unabhängigen Bericht vom Juni 2016, -Alabama Graphite's Coated Spherical Purified Graphite for the Lithium-ion Battery Industry,- geschrieben, recherchiert und angefertigt von Dr. Gareth P. Hatch, CEng, FIMMM, FIET, President von Innovation Metals Corp., Founding Principal von Technology Metals Research, LLC, und ein unabhängiger Director des Unternehmens.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (-zukunftsgerichtete Aussagen-). Hierzu gehören unter anderem, jedoch ohne Einschränkung, Aussagen hinsichtlich etwaiger möglicher Beziehungen zwischen dem Unternehmen seinen Aktionären und möglichen Drittinvestoren oder Joint Actors. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Annahmen der Unternehmensführung und spiegeln die aktuellen Erwartungen von Alabama Graphite Corp. wider. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie -schätzen-, -prognostizieren-, -glauben-, -erwarten-, -beabsichtigen-, -planen-, -vorhersehen-, -können- oder -sollten- bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrückt werden. Solche Aussagen spiegeln die aktuelle Meinung von Alabama Graphite Corp. in Bezug auf Risiken und Ungewissheiten wider, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden..

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem die Interpretation und die tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen Explorationsaktivitäten, Änderungen der Projektparameter im Zuge der Überarbeitung von Plänen, zukünftige Graphitpreise, mögliche Abweichungen beim Mineralgehalt bzw. bei den Gewinnungsgraden, unerwartet auftretende maschinelle oder verfahrenstechnische Mängel, Nichterfüllung der Leistungen durch die unter Vertrag stehenden Parteien, arbeitsrechtliche Streitigkeiten sowie andere im Bergbau typischerweise auftretende Risiken, Verzögerungen bei den behördlichen Genehmigungen, bei Finanzierungstransaktionen bzw. bei der Exploration sowie jene Faktoren, die in den öffentlich eingereichten Unterlagen des Unternehmens bekannt gegeben werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren außerdem auf einer Vielzahl von Annahmen, unter anderem dass: die Vertragsparteien Waren und/oder Dienstleistungen im vereinbarten Zeitrahmen erbringen; die für die Exploration benötigte Ausrüstung planmäßig verfügbar ist und keine unvorhergesehen Ausfälle eintreten; kein Arbeitskräftemangel oder keine Verzögerung eintritt; Anlagen und Ausrüstung wie angegeben funktionieren; keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten; und Labordienste bzw. damit zusammenhängende Dienstleistungen verfügbar sind und vertragsgemäß erbracht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Aussagen und Alabama Graphite Corp. ist (mit Ausnahme von gesetzlichen Vorgaben) nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern sich diese Annahmen, Schätzungen und Meinungen bzw. die jeweiligen Umstände ändern sollten. Den Anlegern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Alabama Graphite Corp. weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren und Annahmen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen von Alabama Graphite Corp. stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und Annahmen sowie andere Unsicherheiten und mögliche Ereignisse ausreichend berücksichtigen.

Alabama Graphite Corp. geht auch davon aus, dass keine wesentlichen Faktoren und Annahmen wirksam werden, die zu einer Abweichung solcher zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen führen würden. Die Liste dieser Faktoren und Annahmen ist allerdings nicht vollständig und unterliegt Änderungen, und es kann daher nicht garantiert werden, dass solche Annahmen mit dem tatsächlichen Ergebnis solcher Faktoren übereinstimmen.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER PRESSEMELDUNG.

ANSPRECHPARTNER:
Alabama Graphite Corp.-
Ann-Marie M. Pamplin
Vice President, Investor Relations
+1 (416) 309-8641
in neuem Fenster öffnenapamplin@alabamagraphite.com

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
in neuem Fenster öffneninfo@resource-capital.ch - in neuem Fenster öffnenwww.resource-capital.ch
Website | LinkedIn | Facebook | Twitter | YouTube

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41133
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41133&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA0102931080

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Alabama Graphite Corp. ist ein Graphitexplorations- und -erschließungsunternehmen.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: