09:46:55

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
09.10.2012 17:12 Uhr in Bildung und Weiterbildung
Unternehmensmeldung

Allein unter Männern

Eine Million Managerinnen fallen nicht vom Himmel.

Frauen in Führungsposition, Frauenquote und Diskussionen darüber. Ein Teil der SIBE-Vortragsreihe beleuchtet die »Problematik« gemeinsam mit Vera Calasan.rn

Einer neuen Studie der Personalberatungsgesellschaft Egon Zehnder International zufolge schaffen es Frauen in deutschen Unternehmen immer häufiger in Führungspositionen: In den vergangenen zwölf Monaten seien knapp 41 Prozent aller neuen Führungspositionen in Deutschland mit Frauen besetzt worden. Trotzdem mangelt es noch an vielen Stellen.

Welche Veränderungen und neue Rahmenbedingungen es zu beachten gilt, diskutierte Vera Calasan als Rednerin der 4. MBA-Vortragsreihe der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule Berlin.
Seit Oktober 2009 steht die in Montenegro geborene 43-jährige MBA-Absolventin der University of Chicago an der Spitze der ManpowerGroup Deutschland und lieferte fachliche wie persönliche Informationen zur aktuellen Karriereposition der Frau, Gleichberechtigung sowie Vor- und Nachteile einer Frauenquote.
Dargestellt an den vier definierten globalen Trends »Demografischer Wandel«, »Verändertes Entscheidungsverhalten«, »Technologischer Wandel« und den »Steigende(n) Kundenansprüche(n)« wurde klar, dass die frühzeitige Förderung von Talenten sich zum wichtigsten Treiber für den Unternehmenserfolg entwickelt hat. Ebenso ermöglichen diese - betont die Rednerin - dass die Frauenförderung zunehmend in den Fokus der Personalverantwortlichen rückt. In Zeiten der Dienstleistung sind »typisch weibliche« Eigenschaften gefragt: Kundenorientierung ist als Differenzierungsmerkmal stärker in den Vordergrund gerückt; Empathie ist gefragter denn je ... und wird per sé eher der Frauenwelt zugeschrieben.


Doch nicht allein das Drängen der Frauen in die Vorstandsetagen wirft den altbekannten Arbeitsmarkt gehörig durcheinander - auch Karriereoptionen werden von Jahr zu Jahr vielfältiger. Wenn auch nur allmählich, so werden branchenübergreifend individuelle Arbeitszeitkonzepte ausprobiert, akzeptiert und nachhaltig implementiert.
Hier wird sich in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten noch einiges tun, was bislang nur sporadisch anläuft. Oder besser: Wie viele Mitarbeiter kennen Sie in Ihrem Unternehmen, die bereits ein Sabbatical absolvieren konnten? Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden Ihnen aktuell geboten? Und wie hoch ist bislang die Anzahl der Väter, die in die Elternzeit gehen?
In der anschließenden Gesprächsrunde im Foyer der Hochschule betonte Frau Calasan nochmals, dass eine simple Zahl wie die Frauenquote keine Lösung für das Fachkräfteproblem darstellen kann. Erst einmal müssen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten implementiert werden, welche junge karrierewillige Frauen nicht zwangsläufig vor die Entscheidung zwischen Privat- und Arbeitsleben stellen. Zudem muss erst einmal eine ausreichende Anzahl qualifizierter Frauen »heranwachsen«, die für Führungspositionen in Frage kommen - was wiederum durch entsprechende Rahmenbedingungen ermöglicht wird. Und das benötigt Zeit!

Im Übrigen ebenso wie der Aufbau einer »gescheiten« Karriere, egal ob als Mann oder Frau: Vera Calasan bspw. benötigte 16 Jahre, um ihre heutige Position zu erreichen. Ihr Tipp: Eine Karriere will langfristig geplant sein!

Bildrechte: FreeDigitalPhotos.net

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung - und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

Kontakt
Ansprechpartner: Sandra Flint
Anschrift: SIBE GmbH
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
Telefon: 030/49782220
Internet: http://www.steinbeis-sibe.de
Kontakt:
Nachricht senden