Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
13.02.2018 14:50 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

ALX Uranium Corp. meldet Beginn von Bohrprogramm bei Uranprojekt Hook/Carter (Athabasca Basin, Saskatchewan)

Vancouver (British Columbia, Kanada), 13. Februar 2018. - ALX Uranium Corp. (TSX-V: AL, FSE: 6LLN, OTC: ALXEF) (-ALX- oder das -Unternehmen-) freut sich bekannt zu geben, dass beim Uranprojekt Hook/Carter (-Hook/Carter- oder das -Projekt-) im Südwesten des Athabasca Basin (Saskatchewan, Kanada) ein Diamantbohrprogramm begonnen hat. Es sind Bohrungen auf etwa 10.000 Metern in bis zu 17 Bohrlöchern geplant, um vielversprechende Ziele zu erproben, die im Rahmen von geophysikalischen Untersuchungen im Jahr 2017 identifiziert wurden.

Die Explorationen bei Hook/Carter werden von Denison Mines Corp. (TSX: DML, NYSE MKT: DNN) (-Denison-) durchgeführt. Das Projekt befindet sich zu 80 Prozent im Besitz von Denison und zu 20 Prozent im Besitz von ALX und erstreckt sich entlang des produktiven Patterson Lake Corridor, der die Uranlagerstätte Triple R (Fission Uranium Corp.), die Uranlagerstätte Arrow, die Uranentdeckungen Harpoon, Bow und South Arrow (NexGen Energy Ltd.) sowie die Uranentdeckungen Spitfire, Hornet und Dragon (ein Joint Venture zwischen Purepoint Uranium Group Inc., Cameco Corp. und AREVA Resources Canada Inc.) beherbergt. Denison hat zugesichert, die ersten 12,0 Millionen Dollar der Ausgaben bei Hook/Carter zu übernehmen (siehe Pressemitteilung von ALX vom 13. Oktober und 7. November 2016).

ALX ist der Auffassung, dass Hook/Carter unzureichend erkundet ist, zumal entlang der 15 Kilometer der interpretierten Streichenlänge des Patterson Lake Corridor, die sich innerhalb des Projekts befindet, nur fünf historische Bohrlöcher gebohrt wurden.

-Seit 2012 wurden bei den unbekannten Uranlagerstätten und Vorkommen, die entlang des Patterson Lake Corridor vorgefunden worden waren, über 300.000 Meter an Bohrungen durchgeführt-, sagte Sierd Eriks, President und Chief Geologist von ALX. -Hook/Carter hingegen wurde vor zehn Jahren nur mittels weniger Bohrungen auf etwa 4.000 Metern erprobt, weshalb dieses Bohrprogramm bereits überfällig ist.-

Um Karten des Standorts von Hook/Carter entlang des Patterson Lake Corridor und den Bohrplan 2018 aufzurufen, klicken Sie hier.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Sierd Eriks, P.Geo., dem President und leitenden Geologen des Unternehmens, geprüft und genehmigt, der ein qualifizierter Sachverständiger in Übereinstimmung mit den aufsichtsrechtlichen Anforderungen Kanadas ist, die im National Instrument 43-101 festgelegt sind.

Über ALX

ALX hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Abstecken, Joint Ventures, Übernahmen und Veräußerungen ein Portfolio an aussichtsreichen Uranexplorationskonzessionen zu optimieren und den Aktionären damit zahlreiche Möglichkeiten für Entdeckungen und Wertschöpfung zu eröffnen. Das Unternehmen führt gut geplante Explorationsprogramme unter Einsatz modernster Technologien durch und ist im Athabasca-Becken in der kanadischen Provinz Saskatchewan an rund 180.000 Hektar Grundbesitz beteiligt. ALX hat seinen Firmensitz in Vancouver, BC, Kanada. Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol -AL-, an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol -6LLN- und in den USA an der OTC unter dem Symbol -ALXEF- gehandelt. Die technischen Berichte zu mehreren Konzessionsgebieten, die vom Unternehmen derzeit exploriert werden, sind auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) nachzulesen.

Nähere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie auf der Unternehmens-Webseite von ALX unter in neuem Fenster öffnenwww.alxuranium.com oder über Roger Leschuk, Manager, Corporate Communications (Tel: 604.629.0293 bzw. 1.866.629.8368 (gebührenfrei), E-Mail: in neuem Fenster öffnenrleschuk@alxuranium.com).

Für das Board of Directors von ALX Uranium Corp.:

-Warren Stanyer-

Warren Stanyer, Chairman and CEO

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen und enthalten auch Aussagen, die sich auf Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten für die Zukunft beziehen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten unter anderem das von Denison 2018 Bohrprogramm auf Hook-Carter sowie die vorausgesehenen Gewinne aus den geplanten Programmen. Bitte beachten Sie, dass die tatsächlichen Ergebnisse stark von denen abweichen können, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören Wirtschafts-, Wettbewerbs-, Umwelt- und technologische Faktoren, welche die Tätigkeiten des Unternehmens, dessen Märkte, Produkte und Preise beeinflussen können. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich abweichen, gehören die Falschinterpretation von Daten, dass wir nicht die benötigte Ausrüstung oder Arbeitskräfte bekommen, dass wir nicht ausreichend Finanzmittel für die geplanten Erwerbe, Explorations- oder Erschließungstätigkeiten auftreiben können, dass unser Antrag auf Bohrgenehmigung abgelehnt wird, dass die Exploration durch Wetter, logistische Probleme oder Gefahren verhindert wird, dass die Ausrüstung nicht wie erwartet funktioniert, dass keine genaue oder tiefgehende Datenanalyse möglich ist, dass die von uns oder anderen für irgendein Gebiet gefundenen Ergebnisse nicht für größere Bereiche unserer Konzessionsgebiete aussagekräftig sind, dass wir Umweltprogramme nicht rechtzeitig oder gar nicht abschließen können, dass die Marktpreise die Kosten für die kommerzielle Produktion nicht rechtfertigen und dass es trotz der vielversprechenden Daten auf unseren Konzessionsgebieten keine kommerziell abbaubare Mineralisierung gibt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als -Regulation Services Provider- bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com , in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov , in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=42404
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=42404&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA00165J1093

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Lakeland Resources Inc. ist ein reines Uranexplorationsunternehmen mit einem Schwerpunkt auf dem Athabasca-Becken in Saskatchewan (Kanada), das einige der weltweit größten und reichsten hochhaltigen Uranvorkommen beherbergt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: