20:31:34

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
30.04.2012 16:02 Uhr in Kultur und Gesellschaft
Unternehmensmeldung

„Angekommen“

„Angekommen“ My Hanh Dinh im Gespräch mit Rüdiger Heins

Dokumentarfilm von Rüdiger Heins

Flucht mit einem kleinen Boot von Vietnam in die Freiheit

In dem Dokumentarfilm, aus der die Serie "Handabdruck", schildert My Hanh Dinh in eindringlicher Weise die Flucht ihrer Familie als Boatpeople aus ihrer Heimat in Vietnam. Schon fast in Vergessenheit bei uns geraten, ist die schier ausweglose Situation dieser Menschen zur Zeit des Vietnamkrieges. Es gab nur die Möglichkeit über das offene Meer zu fliehen.

Auf youtube: in neuem Fenster öffnenhttp://www.youtube.com/watch?v=rh8k8ubF7Mc

Heimlich, um möglichst nicht entdeckt zu werden, entschloss sich die Familie ein Boot zu bauen, mit dem auch die Verwandtschaft den Weg in die Freiheit antreten wollte. Dieser Fluchtversuch wurde jedoch entdeckt und durch Soldaten vereitelt. Nur einigen der Familie gelang es mit dem Boot zu fliehen. Dabei wurde My Hanh Dinh zusammen mit ihrer Schwester von ihren Eltern getrennt, denen es gelungen war mit ihrem kleinen Bruder mit dem Boot zu entkommen. Zusammen mit dem Rest der Verwandtschaft wurden sie in Lager getrieben, wo sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder verhört wurden. Nach einer Woche wieder frei gelassen, mussten sie mit der Angst leben, weiterhin beobachtet zu werden. Ein zweiter Fluchtversuch mit einem kleinen Fischerbötchen gelang schließlich. Auf engstem Raum zusammengepfercht, wurden sie von Menschen einer Bohrinsel gerettet und nach Djakarta, einer Flüchtlingsinsel, verbracht. Dort erfuhren die Flüchtlinge dann auch, dass die Eltern von My Hanh Dinh von der Cap Anamur gerettet worden waren und nun in Deutschland lebten. Über das Amt zur Familienzusammenführung wurden die beiden Mädchen ebenso nach Deutschland ausgeflogen. Hier lebt die junge Frau immer noch, spricht perfekt die deutsche Sprache, ist mit einem Deutschen verheiratet. Sie fühlt sich voll integriert, nimmt am Vereinsleben teil, ist in der Elternarbeit tätig und ebenso in der Pfarrgemeinde. Obwohl sie hier lebt und sich wohl fühlt legt sie Wert darauf, dass sie Vietnamesin ist und bleibt.

Cristiane Gümbel






Eine eXperimenta Film Produktion 2012 in neuem Fenster öffnenwww.eXperimenta.de
Ein Film von Rüdiger Heins in neuem Fenster öffnenwww.ruedigerheins.de
Regie: Lukas Herzog
Titelmusik: Jonas Schubach
Kamera und Ton: Rüdiger Heins
Schnitt: Lukas Herzog



Kontakt
Ansprechpartner: Ulrike Herding (Seminarorganisation)
Anschrift: INKAS INstitut für KreAtives Schreiben
Dr. Sieglitz Str. 49
554 11 Bingen
Telefon: 06721 921060
Internet: http://www.inkas-institut.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords