03:11:49

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
21.12.2016 12:36 Uhr in Musik, TV und Kino
Unternehmensmeldung

Auf den kulinarischen Spuren von Winnetou und Old Shatterhand

Auf den kulinarischen Spuren von Winnetou und Old Shatterhand Abbildung

Leckere Gerichte aus den Kochtöpfen der Indianer und Pioniere zum Start des Winnetou-RTL-Dreiteilers

Mit „Indian Cooking“ und „Cowboy Cooking“ präsentiert der Buffalo Verlag in seiner außergewöhnlichen Kochbuchreihe seit 2003 authentische Küche aus der Zeit des „Wilden Westens“. Beide Bücher beginnen mit der Darstellung des geschichtlichen Hintergrundes sowie weiterer wissenswerter Informationen. Die Bilder der Cowboys und Indianer sind in Schwarz-Weiß gehalten auf leicht gelblichen Papier, wie in der damaligen Zeit.

Trotz der leidvollen Vertreibungsgeschichte bei der Eroberung ihres Lebensraumes durch europäische Siedler haben die überlebenden Stämme ihre Kultur nicht nur teilweise bewahrt, sondern pflegen sie heute wieder mit angemessener Würde und Stolz. Zur Kultur der Indianer gehören die traditionellen Gerichte ihrer Vorfahren, deren Rezepte innerhalb der Stämme weitgehend mündlich weiter gegeben wurden.
Bei den Recherchen für Berichte über historische Ranches traf die Autorin die Nachfahren der Pioniere. Alte Rancherfamilien, Familien mit generationslanger Cowboy-Tradition und in alten Restaurants die kulinarischen Erben der Trail- und Ranchköche. Für diese rustikalen mehr als 100 Jahre alten Rezepte aus der Pionierzeit des Westens existieren teilweise handschriftliche Aufzeichnungen der Vorfahren.
Die Gerichte sind größtenteils einfach zuzubereiten, da das Leben zu Zeit der Pioniere nicht viel Raum für raffinierte Spielereien beim Kochen ließ.



Die Autorin Ute Tietje bereist seit 1991 bis heute teilweise mehrmals im Jahr spezielle Regionen der USA und sammelte dabei die Rezepte für „Indian Cooking“ bei Pow-Wows und anderen persönlichen Begegnungen mit Apachen, Comanchen und Mitgliedern anderer Stämme.