Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
21.06.2018 07:59 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Auf den Spuren berühmter Musiker und Maler im Chiemgau

Auf den Spuren berühmter Musiker und Maler im Chiemgau Am Tor zum Maestro Sawallisch (1923-2013) © Sawallisch-Stiftung

Sawallisch-Villa und Exter-Kunsthaus am Chiemsee offen für Publikum

Wolfgang Sawallisch, Dirigent von Weltruf, starb am 22. Februar 2013 im Alter von 89 Jahren in Grassau im Chiemgau. Sein Refugium, in dem er sich seit den 50er Jahren von Auftritten und Reisen erholt hatte, ist auf seinen Wunsch an die Sawallisch-Stiftung gefallen. Diese öffnet nun das Anwesen für Publikum und bietet ab dem 2. Juli erstmals geführte Rundgänge durch die stilvollen Privat- und Kammermusikräume des Grassauer Ehrenbürgers an. Die Führungen vermitteln einen guten Eindruck davon, wie der Maestro, der von 1993 bis 2003 das Philadelphia Orchestra leitete, in seiner versteckt gelegenen Villa lebte und arbeitete. Auch seine besondere Beziehung zu Japan spiegelt sich in den Räumen wieder. Start der Touren ist ab dem 2. Juli um 16:30 Uhr an der Touristinformation in Grassau. Von dort führt der Weg rund 800 Meter zum Ortsteil Kucheln. Die Führung dauert eine knappe Stunde und kostet fünf Euro pro Person. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studierende und Gästekarteninhaber. Weitere Termine sind am 16. und 30. Juli sowie am 13. und 27. August. Anmeldung erforderlich unter in neuem Fenster öffnenhallo@grassau.info oder Telefon 08641 697960.

Alter Künstlersitz in Übersee von Juni bis September geöffnet

Der Maler Julius Exter (1863-1939), genannt "Farbenfürst", lebte und arbeitete in einem bauernhofähnlichen Haus mit großem Garten in Übersee. Er war Mitbegründer der "Münchener Secession", einer Vereinigung von avantgardistischen Malern. Eines seiner Lieblingsmotive, der üppige Bauerngarten, sieht heute noch genau so aus wie zu Exters Lebenszeit. Auch einige Räume seines Hauses, darunter sein Atelier, sind nahezu unverändert. Von 17. Juni bis 9. September sind Haus und Garten im Rahmen der Gemäldeausstellung "Moore, Bäche, See" täglich außer montags von 17-19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zwei Euro. Weitere Informationen: in neuem Fenster öffnenhttps://www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/ub_exter.htm

Auskünfte zu Veranstaltungen, Übernachtungsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten erteilt Chiemgau Tourismus unter der Telefonnummer 0861 9095900 oder im Internet unter in neuem Fenster öffnenwww.chiemsee-chiemgau.info

Chiemgau Tourismus e.V. ist die offizielle touristische Marketingorganisation des Landkreises Traunstein mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Zu den 35 Mitgliedsgemeinden gehören die Chiemsee-Anlieger Seebruck, Chieming, Grabenstätt und Übersee ebenso wie die traditionellen Wintersportorte Inzell, Reit im Winkl und Ruhpolding, das „Bergsteigerdorf“ Schleching sowie die Städte Traunstein, Tittmoning, Trostberg und Traunreut. Im Achental und am Waginger See liegen zwei Öko-Modellregionen. Der Landkreis Traunstein, zwischen München und Salzburg gelegen, ist mit einer Fläche von 1543 Quadratkilometern der zweitgrößte Landkreis Bayerns. Rund ein Fünftel der Fläche steht unter Natur- oder Landschaftsschutz. Von einer traditionellen Sommerfrischeregion hat sich der Chiemgau zu einer zeitgemäßen, beliebten und dabei authentischen Urlaubsregion mit rund vier Millionen Übernachtungen pro Jahr entwickelt. Alle Informationen sowie ein Buchungsportal für Hotels, Pensionen und Ferienwoh-nungen stehen im Internet unter in neuem Fenster öffnenwww.chiemsee-chiemgau.info.

Kontakt
Ansprechpartner: Claudia Kreier (Unternehmenskommunikation)
Anschrift: Chiemgau Tourismus e.V.
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
Telefon: 0861 9095900
Internet: http://www.chiemsee-chiemgau.info
Kontakt:
Nachricht senden