15:18:56

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.01.2017 15:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Aurvista Gold Corporation plant Kernbohrungen über 30.000 Meter in 9 vorrangigen Gold- und Gold-Kupfer-Zink-Zielgebieten bei Douay

- Aurvista steht in den Startlöchern, um das Gold- und Basismetallpotenzial von Douay mithilfe von Kernbohrungen über 30.000 Meter - eine deutliche Steigerung der ursprünglich geplanten 5.000 Meter - zu ermitteln.

- Ziel der Explorationsaktivitäten ist die Erschließung der hochgradigeren Goldzonen innerhalb der Goldlagerstätte Adam Creek und die Abgrenzung weiterer Gold- und/oder Basismetallzonen außerhalb der aktuell bekannten mineralisierten Zentren.

Montreal, Quebec: Aurvista Gold Corporation (-Aurvista- oder das -Unternehmen-) (TSX-V: AVA, OTC: ARVSF; Frankfurt: AV2) freut sich, den Beginn des Phase-II-Kernbohrprogramms (das -Programm-) im unternehmenseigenen Goldprojekt Douay (das -Projekt-) bekannt zu geben. Ziel dieser Explorationsaktivitäten ist es, die Kontinuität und den Erzgehalt des neu interpretierten Korridors, der die bekannten 9 hochgradigeren und 2 geringgradigeren Goldzonen innerhalb und außerhalb der auf 10 mal 3 km abgegrenzten Goldlagerstätte Adam Creek (die -Lagerstätte-) verbindet, nachzuweisen und damit möglicherweise zu einer Steigerung der Menge und der Beschaffenheit der Mineralisierung beizutragen.

Herr Jean Lafleur, President und CEO von Aurvista, meinte dazu: -Nach mehr als 40-jähriger Explorationsaktivität bei Douay - davon die letzten Jahre unter Führung von Aurvista - sind wir nun endlich an einer bedeutenden Wegscheide angelangt. Der Weg hierhin bestand aus mehr als 700 Bohrlöchern über nahezu 200.000 Meter, geophysikalischen Boden- und Flugvermessungen und Infrastrukturausbau, die allesamt zur Entdeckung von Goldlinsen mit höheren und geringeren Gehalten geführt haben. Die Goldmineralisierung bei Douay ist in 9 individuelle ost-westlich verlaufende Scherzonen und 3 subparallele Strukturen innerhalb eines Korridors auf 10 mal 3 km entlang eines 20 km langen Abschnitts der Deformationszone Casa Berardi gelagert.-

Herr Lafleur sagte weiter: -Was Douay bislang fehlte, war ein singuläres kohärentes geologisches Explorationsmodell zur Erklärung - zumindest zum Teil - der hiesigen Existenz von Goldmineralisierung und deren Verteilung. Nach sechsmonatiger erneuter Auswertung des gesamten Datenbestands entwickelte Aurvista ein neues geologisches Modell und kann nun mit den zielgerichteten mehrphasigen Bohrungen in einer Anzahl von Zielscherzonen und -strukturen fortfahren. Diese Gebiete könnten sich deutlich auf die endgültigen Ausmaße des Goldsystems und der Mineralressourcen auswirken. Es besteht bedeutendes Potenzial für die Entdeckung weiterer Goldmineralisierungen - zusätzlich zu unseren bestehenden geschätzten Mineralressourcen im Umfang von mehreren Millionen Unzen. Aurvista wird nun beginnen, die Goldlagerstätte Adam Creek im Rahmen eines bedeutenden Bohrprogramms über 30.000 Meter zu untersuchen.-

Phase-II-Diamantbohrprogramm

Im Zuge des Phase-I-Programms wurden insgesamt 9 vorrangige Zielgebiete (die -Zielgebiete-) - als T1 bis T9 gekennzeichnet - innerhalb der Lagerstätte abgegrenzt. Diese Zielgebiete werden im Rahmen von drei Teilphasen von mehr als 70 Bohrlöchern auf insgesamt 30.000 Metern erschlossen werden. In der folgenden Tabelle sind die geplanten Bohrungen bei den jeweiligen Zielgebieten zusammengefasst:

ZIELGEBIETE ANZAHL GESAMTLÄNGE
DER
(Meter)
BOHRLÖCHER
PHASE 2A 7 3.700
Zonen Douay West North (T1) 4 2.000
primärer Porphyr (T2), Zonen3 1.700

Douay West North
PHASE 2B 21 8.300
Zone Douay West (T1), primär15 5.900
er Porphyr

(T2), Prophyr Adam (T3), Zon
e

Central (T4) und Zone NW (T5
)

TDEM/UTEM-Anomalien -E- (T6)6 2.400
,
-F- (T7) und -G- (T8)
PHASE 2C 46 18.000
Zone Douay West (T1), primär25 10.000
er Porphyr

(T2), Prophyr Adam (T3), Zon
e

Central (T4) und Zone NW (T5
)

TDEM/UTEM-Anomalien -E- (T6)6 2.400
,
-F- (T7) und -G- (T8)
Erweiterungen der Goldlagers15 5.600
tätte Adam Creek

(T9)
GESAMT 74 30.000

Abschluss des Phase-I-Programms zur Bestimmung der vorrangigen Zielgebiete

Das Phase-I-Programm zur Bestimmung der vorrangigen Zielgebiete (das -Phase-I-Programm-) ermöglichte Aurvista die Vorhersage von Gold- und möglicherweise Massivsulfidvorkommen bei Douay. Ziel des Programms war es, die chemische Beschaffenheit der bekannten Goldmineralisierung und die Alterationsmineralogie zu bestimmen und mit den geologischen und geophysikalischen Signaturen in Beziehung zu setzen. Die Ergebnisse des Phase-I-Programms ließen anhand der Beschaffung, Verteilung und Metallentwicklung der einzelnen Zonen erkennen, dass diese Teil einer einzigen Goldlagerstätte, der Goldlagerstätte Adam Creek, sind, da sie vergleichbare Muttergesteine, Alterationsprofile und eine gleichartige strukturelle Beschaffenheit aufweisen.

In Kombination ergaben die eisenreichen Gesteine und Eisencarbonat- und Sulfidalterationen in Verbindung mit den Ost-West-Scherzonen und den Querstrukturen hoch- und geringgradigere Mineralisierung. Darüber hinaus besteht eine Verbindung zwischen der bekannten Mineralisierung und spezifischen Scherzonen, wodurch möglicherweise vorhergesagt werden kann, wo weitere Goldmineralisierungen zu finden sind. Im Hinblick auf das Gesamtpotenzial liegen bei Douay zwei unterschiedliche, jedoch überlappende Metallsignaturen - ein primärer vulkanogener Massivsulfidkörper (VMS) mit Kupfer-Zink-Affinitäten, der von einem sekundären in Scherzonen gelagerten Goldsystem durchschnitten wird - vor. Douay weist dieser Interpretation zufolge große Ähnlichkeit mit dem Milieu im Bergbaugebiet Doyon-Bousquet-Laronde, rund 100 Kilometer süd-südwestlich von Douay entlang der Deformationszone Cadillac Larder Lake, auf.

Die regionale Deformation bei Douay ergab - und verstärkte - das Netzwerk an nordwestlich-südöstlich, nordöstlich-südwestlich und ost-westlich verlaufenden Querstrukturen, was schließlich zur Einlagerung von Porphyren und später Goldmineralisierungen innerhalb der bekannten Goldlagerstätte Adam Creek auf 10 mal 3 Kilometern und möglicherweise gen Osten und Westen führte. Die 8 hochgradigeren und 2 geringgradigeren Goldzonen sind in mehrere subparallele Scherzonen gelagert; auf Grundlage der Zahl der Scherzonen, Strukturen und Kreuzungen besteht bedeutendes Potenzial für die Entdeckung weiterer Goldmineralisierungen - zusätzlich zu unseren bestehenden Mineralressourcen.

In der nachstehenden Tabelle sind die Arbeiten im Zuge des Phase-I-Programms, die zwischen Juni und Dezember 2016 durchgeführt wurden und über die bereits in vorherigen Pressemeldungen des Unternehmens berichtet wurde, zusammengefasst.

TÄTIGKEIT ANZAHL LÄNGE ANZAHL DER ANZAHL DER
DER DER ENTNOMMENE MESSWERTE
BOHRLÖCH BOHRUNGEN
ER N PROBEN
(m)
Erneute Verme300 98.135 --- ---
ssung 28 Abschn
von Bohrkern itte
en

Bohrkern-Prob--- --- 4.000* ---
enahmen, 1,5
Meter
Länge

Analyse --- --- --- 27.000
mittels
tragbaren
XRF-G
eräts
Kontrollanaly--- --- 895 ---
se
für
XRF-Werte -
Gesamtgestei
n,
Spurenelemen
te,
Metalle

Tragbares MPP--- --- --- 178.000
-
Gerät *
Dünnschliffe --- --- 205 ---
Feldkartierun--- --- 58 ---
gen
* Geochemische Gold-Kupfer-Zink-, Gesamtgesteins- und Spurenelementanalyse erfolgt in den Laboren der ALS Group in Val-d-Or (Quebec) und Vancouver (BC)
** Das Gerät misst die magnetische Suszeptibilität und die Konduktivität der Gesteine im Rahmen der Feldüberprüfung der EM-INPUTTM- und TDEM-Leiter.

Goldprojekt Douay und Unternehmensprofil

Aurvista Gold Corporation ist ein Junior-Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, das über 131.162.407 ausstehende Aktien verfügt und dessen Aktien an der TSX Venture Exchange (Kanada), der Frankfurter Wertpapierbörse (Deutschland) und in den OTC Pink Sheets (USA) gehandelt werden. Der einzige Anlagewert von Aurvista ist das Goldprojekt Douay, das sich aus einer hunderprozentigen Beteiligung an 250 zusammenhängenden Claims auf einer Gesamtfläche von 133,1 km2, einer Beteiligung von 90 % an 5 zusammenhängenden Claims auf insgesamt 0,2 km2 und einer Beteiligung von 75 % (25 % im Besitz von SOQUEM) an 32 zusammenhängenden Claims auf insgesamt 11,9 km2 zusammensetzt. Insgesamt umfasst das Projekt 287 Claims auf 145,3 km2 entlang eines 20 km langen Abschnitts der Deformationszone Casa Berardi im rohstoffreichen Abitibi Belt im Norden der Provinz Quebec. Douay befindet sich 40 km südwestlich des Zink-Basismetall-Bergbaugebiets Matagami und 150 km nördlich des Goldbergbaugebiets Val-d-Or-Malartic (beide in Quebec).

Im August 2012 aktualisierte Aurvista die Mineralressourcenschätzungen, die 657 Bohrungen über insgesamt 185.000 Meter, die seit der Entdeckung von Douay bis Ende März 2012 niedergebracht wurden, berücksichtigen. Douay umfasst abgeleitete Mineralressourcen im Umfang von 2,7 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 2,76 g/t, was bei Anwendung eines Cutoff-Werts von 0,3 g/t Gold 238.000 Unzen entspricht, bzw. im Umfang von 2,5 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 2,98 g/t Gold, was bei einem Cutoff-Wert von 0,5 g/t Gold 235.500 Unzen entspricht. Zusätzlich wurden abgeleitete Ressource im Umfang von 115 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,75 g/t Gold, die bei einem Cutoff-Wert von 0,3 g/t Gold 2,75 Millionen Unzen enthalten, bzw. von 62 Millionen Tonnen mit 1,06 g/t Gold, die bei einem Cutoff-Wert von 0,5 g/t Gold 2,1 Millionen Unzen enthalten, geschätzt. Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Website des Unternehmens unter in neuem Fenster öffnenwww.aurvistagold.com.

Qualifizierter Sachverständiger

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Herrn Jean Lafleur, M.Sc., P.Geo., President und CEO von Aurvista Gold Corporation, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 freigegeben.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Herr Jean Lafleur, P. Geo.
President und CEO, Director
Mobil: +1 514 927 3633

Herr Keith C Minty, P. Eng., MBA
Chief Operating Officer
Tel: +1 416 682 2671

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Vermutungen, Unsicherheiten und der nach bestem Wissen der Unternehmensführung erfolgten Einschätzung der zukünftigen Ereignisse basieren. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens unterscheiden. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die Leser sollten sich demnach nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Begriffe wie -erwarten-, -werden-, -beabsichtigen- und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen. Eine genauere Beschreibung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnten Ergebnissen unterscheiden, finden Sie in den von Aurvista Gold Corporation bei der kanadischen Wertpapierregulierungsbehörde eingereichten Unterlagen, die auf der Webseite in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com bzw. auf der Webseite des Unternehmens (www.aurvistagold.com) veröffentlicht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com , in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov , in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=38549
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=38549&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA05208U1021

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: