22:14:34

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
05.02.2016 10:11 Uhr in Logistik, Transport und Verkehr
Unternehmensmeldung

Bahnindustrie

Bahnindustrie Perfekt auf Bahnanwendungen zugeschnitten: die sicheren, offenen E/A-Einheiten von ClearSy.

Saturn : zuverlässige E/A-Remote Control in den Sicherheitsstufen SIL2 und SIL4

Das auf Software- und Sicherheitssysteme für den Eisenbahnverkehr spezialisierte französische Unternehmen ClearSy bringt Saturn, ein zertifiziertes Sicherheitssystem auf den Markt

Im März 2013 begann ClearSy mit den Arbeiten an einem offenen Netzwerk sicherer E/A-Einheiten, das die Sicherheitsstufe SIL4 möglich macht. In Zusammenarbeit mit der Firma Leroy Automation wird eine intelligente, robuste, in hohem Maße verfügbare Plattform für die Aufnahme weiterer proprietärer Module entwickelt.

Saturn gewährleistet zuverlässige E/A-Remote Control und ist perfekt auf Bahnanwendungen zugeschnitten. Saturn ist einfach zu konfigurieren und reduziert Verkabelungen und die damit verbundenen Kosten beträchtlich. Es eignet sich für die Anwendung in einem Leitsystem TCMS (Train Control Monitoring System) oder als streckenseitige Ausrüstung.

Saturn ist für die Installation in neuen Zügen oder als Retrofit verfügbar. Als streckenseitige Ausrüstung kann es zur Steuerung von Einrichtungen wie Weichen oder Abschlusstüren eingerichtet werden.

Das System Saturn basiert auf einer Reihe von E/A-Modulen verschiedener Sicherheitsstufen (SIL2, SIL3 oder SIL4), einer Kontrolleinheit, mit der die Ringkommunikation und ein offenes Kommunikationsprotokoll gesteuert werden und die eine Taktzeit von 1 ms ermöglicht. Anwender können darüber hinaus eigene, auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Saturn-Module definieren.

Roadmap und Fortschritte
Die Plattform in der Ausführung SIL2 ist vollständig abgeschlossen. Die Zertifikate der Plattform, des Controllers und der E/A-Module wurden bereits von der unabhängigen Zertifizierungsorganisation Certifer erstellt. Die gesamten Sicherheitsdokumente liegen dieser Organisation vor. Das Unternehmen ClearSy konzentriert seine Tätigkeit auf die Entwicklung und Zertifizierung der SIL4-Module, die derzeit durchläuft.
Die erste Saturn-Version – ein in einen Koffer integriertes Modell, das ein Onboard-Leitsystem TCMS darstellt - wurde bei der Sifer 2015 in Lille vorgestellt. Dieses Modell umfasst fünf Module verschiedenen Typs und ist die Basisinstallation für jede SIL0- und SIL2-Anwendung.

Referenznormen:
EN50155; EN50129; EN50128; NFF 16-101/16-102; EN 61000-4; EN50121-3-2.



Über Saturn
Saturn ist ein Ringkommunikationsnetzwerk, das auf drei Ausrüstungstypen basiert:
- Controller (Gateway), Netzwerkmaster
Er steuert sämtliche Module und konzentriert die Netzwerkintelligenz. Gleichzeitig dient er als Schnittstelle zwischen einem externen Netzwerk oder einer Wartungsplattform. Er muss die gleiche Sicherheitsstufe wie das sicherste Modul des Netzwerks haben. Die integrierte Intelligenz des Konzentrators kann durch den Anwender programmiert werden. Die Boolsche Logik erlaubt dem System eine autonome Steuerung der Ausgänge in Abhängigkeit seiner Eingangszustände.
- Netzteil
Dieses Modul versorgt alle Module des Netzwerks mit Strom
- E/A-Module
Die Granularität und die Sicherheitsstufe (SIL0 bis SIL4) dieser Module können den ihnen zugeordneten Funktionen entsprechen.
Das Netzwerk Saturn ist „offen“. Mit anderen Worten: ClearSy kann sämtliche Elemente liefern (Protokoll, Kodierungsbibliothek, Elektronikeinheit), mit denen ein Dritter in der Lage ist, sein eigenes Modul zu konzipieren. Werden alle Schnittstellenanforderungen berücksichtigt, ist dieses neue Modul mit den bereits von ClearSy entwickelten Modulen (insbesondere dem Konzentrator) kompatibel. Bei Bedarf bietet ClearSy Unterstützung bei der Entwicklung und/oder Vorbereitung der Zertifizierung dieses Moduls.


Über ClearSy
ClearSy, ein französisches mittelständisches Unternehmen, das mit seiner Produktreihe und Komplettlösungen im Bahnbereich stark positioniert ist, zeichnet sich durch die Anwendung der B-Methode aus, einer formellen Methode, die eine hohe Sicherheitsstufe (SIL3-SIL4) sicherstellt. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 ist es ClearSy gelungen, große Unternehmensgruppen wie Alstom, Bombardier, GE transportation, Siemens, Thales und die RATP an sich zu binden. Mit qualifizierten Ingenieuren für den Bereich Funktionssicherheit konnte sich ClearSy auch als französisches Exzellenzunternehmen beweisen.
ClearSy war bei der letzten Innotrans in Berlin vertreten. Weitere Informationen unter: http://www.clearsy.com/en sowie http://www.fersil-railway.com

Kontakt
Ansprechpartner: Sarah Struk (Business France-Deutsches Pressebüro)
Anschrift: Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France
Martin-Luther-Platz 26
40212 Düsseldorf
Internet: http://www.businessfrance.fr
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords