08:44:03

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
24.07.2012 18:34 Uhr in Wohnen, Bauen, Garten
Unternehmensmeldung

Baustellenüberwachung

Baustellenüberwachung Das ISOC als mobile Van-Variante wird bereits bei der Baustellenüberwachung von Solarparks umfassend eingesetzt.

ISOC-System spart 70 Prozent der Kosten

Fernüberwachter Hightech-Container oder -Van ermöglichen lückenlosen Rund-um-die-Uhr-Einsatz ohne Personal vor Ort / International Security Group bringt innovatives Überwachungssystem „International Security Oberservation Center“ (ISOC) auf den Markt

Leer – Der Klau auf dem Bau hat Konjunktur – die Diebstahlschäden steigen nach Angaben der Kriminalstatistiken kontinuierlich an. Vor allem Kraftstoff, Metalle, Baumaterial und Baumaschinen sind begehrt. Die Überwachung der Baustellen hat sich deshalb zu einem ebenfalls steigenden Kostenfaktor für die Branche entwickelt. Die International Security Group (Leer) hat vor kurzem nun mit dem „„International Security Oberservation Center“ (ISOC) ein innovatives und von einer Leitstelle aus steuerbares Überwachungssystem auf den Markt gebracht, das nach Unternehmensangaben die Sicherheitskosten deutlich senkt: „Das ISOC ermöglicht eine 24-Stunden-Fernüberwachung zu 70 Prozent geringeren Kosten im Vergleich zu konventionellen Methoden.“
Als isolierter Stahlcontainer oder als entsprechend ausgerüsteter Kleinlaster sei das ISOC mit Hightech-Sicherheitstechnik ausgerüstet, werde auf der Baustelle entsprechend aufgestellt und arbeite ohne Personal vor Ort vollständig ferngesteuert. Modernste Sensoren sowie eine 360 Grad High-Speed-Kamera seien an einem bis zu sechs Meter ausfahrbaren Mast installiert. Das energietechnisch autarke „ISOC“ übermittle sämtliche Audio- und Videosignale per GPS- oder UMTS-Technik in Echtzeit zu einer zentralen Notrufleitstelle. Im Alarmfall seien die Einsatzkräfte der Polizei oder die eigenen Mitarbeiter in wenigen Minuten direkt vor Ort. Die Kameras mit einem Rund-um-Blick könnten Gelände mit einem Radius von 150 Metern lückenlos erfassen und ermöglichten eine Videoverfolgung der Diebe auch bei Nacht. Über Bewegungsmelder würden die Scheinwerfer aktiviert. Eine direkte Ansprache oder Beschallung erfolge ferngesteuert über die Leitstelle.
Das ISOC hat das Leeraner Sicherheitsunternehmen eigenständig entwickelt. Nach Unternehmensangaben seien derzeit bereits zehn Systeme durchgehend im Einsatz. Weitere Bestellungen – unter anderem ein Großauftrag aus Schweden - lägen bereits vor. „Das ISOC überzeugt durch eine hohe Wirtschaftlichkeit sowie eine lückenlose und erstklassige Überwachungsleistung“, betont die International Security Group.


Die Firmen und Netzwerkpartner der International Security Group (ISG) sind weltweit tätig und beschäftigen rund 44.000 Mitarbeiter. Frank Pol hat die Unternehmensgruppe mit Sitz in Leer im Jahr 2006 gegründet. ISG bietet Sicherheitsdienstleistungen für den privaten und den gewerblichen Bereich. Das Leistungsspektrum deckt von der Sicherheitsberatung und Detektivarbeit über Warenein- und ausgangskontrollen, Personen-, Objekt- und Werksschutz bis hin zur Einbruchs- und Brandmeldeerrichtung den Bedarf von Unternehmen und Privatpersonen vollständig ab und ermöglicht auch komplexe Sicherheitsleistungen aus einer Hand anzubieten.
Mehr Infos auch im Internet unter www.international-sicherheit.de


Kontakt
Ansprechpartner: Stephan Janssen (Presse)
Anschrift: k+ agentur für kommunikation GmbH
Oldersumer Str. 61
26603 Aurich
Telefon: 04941/9691500
Internet: http://www.agentur-kplus.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords