Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
23.02.2018 09:58 Uhr in Immobilien
Unternehmensmeldung

Bilanz 2017: Erfolgreiches Geschäftsjahr der C&P Immobilien AG

Bilanz 2017: Erfolgreiches Geschäftsjahr der C&P Immobilien AG Vorstand Ing. Thomas Schober-Plankl und Vorstandsvorsitzender Ing. Markus Ritter © C&P Immobilien AG

Die C&P Immobilien AG bilanzierte das Jahr 2017 mit einer Jahresgesamtleistung in Höhe von 115 Millionen Euro und 670 verkauften Wohnungen in Österreich, Deutschland und Kroatien. Die Top-Leerstandsquote von 0,77 Prozent bestätigt zudem die strategische Ausrichtung des steirischen Marktführers für Anlegerwohnungen im Privatkundensegment in Österreich. Auch in diesem Jahr setzt die C&P Immobilien AG auf einen Ausbau der Projektpipeline mit Fokus auf moderne Mikrowohnungen. Aktuell umfasst die Projektpipeline 4.600 bereits akquirierte Wohneinheiten und ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 750 Millionen Euro. Die Realisierung der Projekte ist bis 2021 geplant.

Der geprüfte Jahresabschluss der C&P Immobilien bezeugt ein sehr positives Geschäftsjahr 2017 mit zahlreichen Projekten und Kooperationen. Der Erfolg spiegelt sich im Verkaufsumsatz von rund 115 Millionen Euro und 670 verkauften Wohnungen in Österreich, Deutschland und Kroatien wider. Die durchschnittliche Leerstandquote beträgt 0,77 Prozent und liegt somit seit drei Jahren konstant unter einem Prozent. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2006 ist es C&P aufgrund professioneller Vermarktung von Wohn-, Büro- und Geschäftsflächen gelungen, ein Transaktionsvolumen von rund 576,5 Millionen Euro zu erreichen und insgesamt 3.872 Wohnungen zu realisieren und zu verkaufen. Die aktuelle Projektpipeline umfasst 4.600 bereits akquirierte Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 750 Millionen Euro. Die Realisierung der Projekte soll bis zum Jahr 2021 erfolgen. „Die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen gegenüber der C&P Immobilien AG besteht nicht zuletzt aufgrund des Rundumservices für Anleger als auch der Sicherheit, die die C&P mit beständigen Investments gewährleisten möchte. Eine sorgfältige Auswahl der Projekte und Standorte sowie eine solide Planung und Konzeptionierung sind uns daher sehr wichtig“, sagt Ing. Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender der C&P Immobilien AG.

Internationale Entwicklung & Ausblick 2018

Das Konzept der C&P Immobilien AG bewährt sich auch abseits des heimischen Marktes. Bei einem kroatischen Projekt (rund 4,2 Millionen Euro Verkaufsvolumen) in Split steht von insgesamt 50 Wohnungen derzeit nur noch eine zum Kauf offen. Aufgrund der Nachfrage ist bereits ein Anschlussprojekt am Nebengrundstück mit 60 Wohneinheiten geplant. In Berlin konnten ebenfalls mehrere Projekte verwirklicht und an die Käufer übergeben werden. „Mit den derzeitigen Bauprojekten im Ausland will sich C&P mit dem Modell von Anlegerwohnungen für Privatkunden schrittweise am internationalen Markt etablieren. Mit diesem Anspruch auf mehr freuen wir uns schon auf die Umsetzung weiterer Projekte im Jahr 2018“, so Markus Ritter. Für das laufende Jahr fokussiert C&P Neubauprojekte mit kompakten Wohneinheiten in einem durchdachten Design in Wien, Graz und Berlin sowie eine generelle Ausweitung der Aktivitäten in der Projektentwicklung an allen Standorten.



Über die C&P Immobilien AG:
Die im Jahr 2006 gegründete C&P Immobilien AG entwickelt, verkauft und verwaltet Wohnungen. Die Käufer sind vorrangig Anleger, die aus der Vermietung der von ihnen gekauften Wohnungen Mieteinnahmen als Zusatzeinkommen oder als Vorsorge erzielen. Seit 2011 ist C&P Marktführer im Bereich Anlegerwohnungen im Privatkundensegment in Österreich. Das Headquarter des Unternehmens befindet sich im Brauquartier in Graz-Puntigam. An insgesamt vier Standorten (Graz, Wien und Klagenfurt in Österreich und Berlin in Deutschland) sind rund 80 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen sind unter www.cp-ag.at abrufbar.

Kontakt
Anschrift: comunicative public relations
Telefon: +43 1 3191444
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords