05:39:01

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
30.04.2009 00:39 Uhr in Gesundheit und Medizin
Unternehmensmeldung

Charity LINGAMMA

Charity LINGAMMA Dr. Aslani

Lingamma ist ein Projekt welches durch Dr. Alexander Amir Aslani und seiner Frau Jeannine Aslani ins Leben gerufen wurde.

Dr.Alexander Aslani ist ein sehr erfahrener Plastisch-rekonstruktiver Chirurg und derzeit der Dirketor der Cirumed Clinic in Marbella.
Seien Cousine Danial Hartmann, die in Indien lebt, fragte ihren Cousin einen kleinen Mönch betreffend um Rat. Dieser weist eine ausgeprägte Narbenkontraktur am Hals bei Zustand nach Verbrennung auf. Da die Narbe sich immer mehr zusammenzieht, wird der Kopf des Jungen zur Seite gezogen, und nimmt daher eine Schieflage ein, welche nur durch eine Operation in diesem Gebiet aufgehoben werden könnte.
Man machte sich Gedanken wie man dem kleinen Mönch helfen könne. Nachdem sich herausstellte, dass der Junge keine Papiere besitzt, und eine Operation in Spanien zu einer langwierigen und teuren Angelegenheit werden würde, kam Jeannine Aslani auf die Idee statt dessen nach Indien zu reisen und dort eventuell auch mehrere Bedürftige zu operieren. Denn wie sich in einem Gespräch mit Daniela Hartmann herausstellte ist der Bedarf dort weit größer als man sich vorstellen kann.
Als Daniela Hartmann über die Idee informiert wurde sprudelte sie gerade zu über mit weiteren Fällen. Besonders betroffen waren das Ehepaar Aslani dann von der Geschichte der jungen Lingamma. Bei einem Unfall in der Küche zog sie sich hochgradige Verbrennungen im Gesicht, Oberkörper und Extremitätenbereich zu. Das einst so hübsche Mädchen ist nicht nur völlig entstellt, sondern kann nun auch nicht mehr für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen und wurde sogar von der Familie verstoßen. Sie konnte bereits unterstützt werden http://de.betterplace.org/projects/738 , so dass sie entlastende Operationen im Ellenbogenbereich erhalten konnte und nun wieder kleinere Handarbeiten durchführen kann. Die Geschichte dieses Mädchens ging so nahe, so dass das Projekt nach ihr benannt wurde.
Nachdem die Idee ins Leben gerufen wurde, ein plastischer Chirurg für die Nachsorgen vor Ort und ein Krankenhaus vor Ort gefunden wurde indem die Operationen durchgeführt werden können, fing Daniela Hartmann an mit Ihrem Team Patienten vor zu selektieren, während sich hier ein Team darum bemüht Gelder zu sammeln um all die Operationen wahr werden zu lassen. Die Kinder und Betroffenen fragen täglich wann denn der „rettende Chirurg“ aus Europa kommt und sie von ihren Leiden befreit werden. Derzeit müssen die Kinder leider vertröstet werden, da das Krankenhaus vor Ort Gelder zur Kostendeckung verlangt. Diese liegen pro Kind je nach Umfang der Operation(en) zwischen 300 und 1000.- €. Wir müssen ein Pensum von ca. 20 Patienten nachweisen, damit das Programm stattfinden kann. Was einen Kostenfaktor von 6000 – 20000 € darstellt. Nimmt man das Mittelmaß so liegen wir bei 13000 €, die es zu sammeln bedarf.
Es ist eine große Summe, doch jeder Cent ist ein Beitrag hierzu und lässt die Hoffnung der Kinder nicht sterben, dass wir im Juni in Indien vor Ihnen stehen um Ihren Traum zu erfüllen. Einen Traum endlich wieder zu lächeln, endlich wieder an Aktivitäten teilnehmen zu können, für den eigenen Lebensunterhalt aufzukommen ohne Betteln zu müssen. Verstoßen von Krankenhäusern, da sie eine OP nicht zahlen können, verstoßen von Familie und Verwandtschaft, da sie nicht zum Lebensunterhalt beitragen können, ausgestoßen aus der Gesellschaft wegen ihrer körperlichen Behinderung.
Und dennoch schaffen sie es uns ein Lächeln zu schicken und die Hoffnung nicht aufzugeben.
Neben der Möglichkeit einer Spende, besteht auch die Möglichkeit einer Patenschaft für eines der Kinder. Des Weiteren sind Veranstaltungen zu Gunsten der Mönche, Kinder und Betroffenen geplant. Sollten sie eine Idee haben, oder das LINGAMMA Team unterstützen wollen, so setzen sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind für alle Ideen und Unterstützungen offen, sofern es den Kindern dort zu Gute kommt. Es ist eine regelmäßige Reise nach Bangalore / Mysore geplant, um den persönlichen Kontakt zu den Betroffenen einerseits aufrechtzuerhalten und um andererseits weitere Operationen durchzuführen.
Schauen Sie sich unser aktuelles Projekt an www.lingamma.com und denken Sie stets daran jeder Cent zählt. Es kommt nicht auf die Höhe des Beitrages sondern auf den Beitrag selbst an.

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für ihre Unterstützung und freuen uns Sie über das Projekt auf dem Laufenden zu halten.

Kontakt
Anschrift: Cirumed Clinic Marbella
Avda. Ramón y Cajal 7 - 4°
29601 Marbella / Málaga / Spain
Telefon: + 34 607 307 515
Fax: + 34 952 775 346
Internet: http://www.cirumed.es
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords