Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
01.02.2018 11:58 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Deutschlands größter Schneemann im Fichtelgebirge

Das 33. „Jakobsfest“ am Rosenmontag

Fichtelberg/München, 29. Januar 2018. Am 12. Februar 2018 lädt Deutschlands größter Natur-Schneemann Jakob wieder zur Rosenmontags-Party ins Fichtelgebirge. Aus einer spontanen Idee heraus entstanden, bauen die Freiwilligen um die Initiatoren Horst und Berndt Heidenreich bereits zum 33. Mal ihren 13 Meter großen Jakob aus Tonnen von Schnee. Mit Schneemann-Bier, Schmankerl-Buden, Fackelzug, Maskenfete und DJ-Party ist den ganzen Rosenmontag ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß & Klein geboten.

Schon am Freitag, den 9. Februar, starten die Schneemannbauer und bringen mit Schaufeln und Baggern die 40 bis 50 LKW-Ladungen Schnee in Form. Live-Bilder für Neugierige gibt es auf der Bischofsgrüner Internetseite unter www.bischofsgruen.de. Am Rosenmontag selbst freuen sich die kleinen Gäste bereits am Nachmittag auf Krapfen-Wettessen, Kindertanzwettbewerb und viele andere Aktionen. Den offiziellen Auftakt bildet das Anschießen der Bischofsgrüner Böllerschützen um 19 Uhr mit dem anschließenden traditionellen Fackelzug durch das nächtliche Dorf zum Marktplatz. Dort erwartet Jakob seine Fans bereits mit einem breiten Lächeln. Humorvolle Showeinlagen, Livemusik und das eigens für diesen Anlass gebraute Schneemann-Bier von der Brauerei Lang auf der Open Air-Party sorgen für eine ausgelassene Stimmung bis tief in die Nacht.

Noch mehr Schnee erleben die Besucher im Fichtelgebirge – einem der schneesichersten Mittelgebirge Deutschlands – seit Neuestem bei einer Wanderung auf dem ersten offiziell zertifizierten Winterwanderweg Deutschlands. Dieser wurde nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbandes geprüft und verspricht mit einer Länge von 18,9 Kilometern zahlreiche Winterimpressionen rund um den Ochsenkopf.

Weitere Informationen gibt es bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. unter +49 (0) 9272-96903-0 oder auf www.tz-fichtelgebirge.de. Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook und Twitter.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter www.piroth-kommunikation.com.



Über die Ferienregion Fichtelgebirge
Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des „Essbaren Fichtelgebirges“. Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das „Porzellanikon“, Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf. www.tz-fichtelgebirge.de

Kontakt
Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
Ferdinand Reb
Gablonzer Straße 11
D-95686 Fichtelberg
Tel +49-(0)9272-96903 62
Fax +49-(0)9272-96903 66
Ferdinand.reb@tz-fichtelgebirge.de


Kontakt
Ansprechpartner: Teresa Schreiner
Anschrift: piroth.kommunikation GmbH
Maximilianstraße 4b
82319 Starnberg
Telefon: +49-(0)-89-55 26 78 90
Internet: http://www.piroth-kommunikation.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords