Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
16.05.2018 10:29 Uhr in Bildung und Weiterbildung
Terminmeldung

Die Formel für Industrie 4.0: Dokumentation = mobile Verfügbarkeit + Terminologie

Die Formel für Industrie 4.0: Dokumentation = mobile Verfügbarkeit + Terminologie Abbildung
Von 06.06.2018 18:00 Uhr bis 06.06.2018 20:00 Uhr

itl-Abendveranstaltung – Handwerkskammer Hamburg

Bieten Sie Ihren Nutzern noch Nachschlagewerke oder bereits modernste Benutzerassistenz?

Wie schaffen Sie es, Ihre Anleitungen mobil und allzeit verfügbar, benutzerfreundlich und stets aktuell zu halten? Unsere Abendveranstaltung zeigt anschaulich, wie Sie Ihre Dokumentation bestens rüsten für die Herausforderungen von Industrie 4.0.

Zwar bedient sich die Dokumentation neuer Medien, aber die Sprache als „altbewährtes Kommunikationsmittel“ bleibt - und Terminologie sowie Language Management gewinnen an Bedeutung. Dank unserer 35-jährigen Erfahrung in der Dokumentations- und Übersetzungsbranche haben wir von itl die aktuellen Entwicklungen aufgegriffen und unser Terminologieportal [i]-match weiterentwickelt. Nach dem itl-Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ bietet das webbasierte und mehrsprachige Tool eine intelligente Autorenunterstützung. Mit [i]-match erstellen Sie Ausgangstexte mit möglichst geringem Aufwand konsistent und wiederverwendbar.

Die Technische Dokumentation befindet sich im Umbruch. Produkte werden komplexer, digitaler und „smarter“, die Nutzer haben sich an das „Prinzip Google“ gewöhnt und wollen mit wenigen Angaben im Suchfeld passende Lösungen finden.

Unsere Referenten zeigen, warum die Technische Dokumentation mitgehen und mobil werden muss - hin zur Benutzerassistenz und weg vom klassischen Handbuch. Die Nutzer wollen schnelle, mobile Hilfe auf ihren Smartphones, per App oder online. Unternehmen haben jetzt die beste Chance, auf kostengünstigere, benutzerfreundlichere, umweltfreundlichere, und allzeit verfügbare Mobile Dokumentation umzusteigen.

Dieter Gust und David Bodensohn erläutern die neuen Anforderungen an die Informationsaufbereitung: Einzeln nachgefragte Themen können nur dann eine stimmige und komplette Dokumentation ergeben, wenn Sprache und Terminlogie konsistent sind. Hierfür ist ein Language Management-System unumgänglich. Bei unserer Abendveranstaltung zeigen wir Ihnen, wie Ihr Unternehmen von einem strukturierten Terminologiesystem mit Echtzeitsuche, Batch-Prüfung und optimalen Workflow profitiert.

Unter dem Motto „Gratis, aber nicht umsonst“ werden die itl-Abendveranstaltungen kostenlos angeboten.

Anmeldung unter: in neuem Fenster öffnenhttps://www.itl.eu/de/termine/details/itl-av-industrie-hamburg.html
Veranstaltungsort: Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Über die itl AG:
1982 gegründet, beschäftigt itl mit Hauptsitz in München und Niederlassungen und Standorten in Stuttgart, Cottbus (DE), Wien, Linz, Graz (A) und Kreuzlingen (CH) derzeit über 100 festangestellte Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen unter anderem Andritz, BMW, Centrotherm, CLAAS, Daimler, Epcos, Frequentis, Giesecke & Devrient, Gigaset, Häfele, KEBA, KTM, Merck, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Rohde & Schwarz, Siemens und viele mehr.
Die Kernkompetenzen von itl liegen in Übersetzung, Redaktion, Publishing und Consulting, wobei insbesondere Wert auf die Optimierung und Automatisierung der Prozesse im Dokumentlebenszyklus gelegt wird. itl ist aktives Mitglied der tekom, der tecom Schweiz und des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA.

Kontakt
Ansprechpartner: Claudia Stefanizzi (Leitung Marketing)
Anschrift: itl Institut für technische Literatur AG
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
Telefon: +49 89 892623-260
Internet: http://www.itl.eu
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords