Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
22.12.2009 00:48 Uhr in Energie und Umwelt
Unternehmensmeldung

Die sauberste Lösung

Die sauberste Lösung Mit dem Einsatz der Murrplastik Energieführungskette hat man nun im Klärwerk Nersingen mehrere Probleme auf einen Streich gelöst

Die städtische Kläranlage Nersingen wurde durch den Einsatz einer Murrplastik Energieführungskette für die Zukunft fit gemacht. Ergebnis: Weniger Energieverbrauch, keine Ausfälle durch Kabelbruch, längere Lebensdauer selbst b

Der Spezialist für Energieführungs-Systeme Murrplastik Systemtechnik, Oppenweiler hat zusammen mit dem Betreiber des Klärwerks, Nersingen (Kreis Neu-Ulm) ein komplettes Energieführungs-System nach dem Baukastenprinzip entwickelt, das für die Stromversorgung der Schrittmotoren einer 12 Meter breiten Räumerbrücke an einem Vorklärbecken eingesetzt wird. Das Besondere: Statt der üblicherweise eingesetzten, motorbetriebenen Kabeltrommel versieht eine Energieführungskette mit beheizter und dadurch frost- und schneefreier Ablegewanne nun ihren Dienst. Durch den Einsatz dieses Systems werden nicht nur Energiekosten, die bisher durch die motorgetriebene Kabeltrommel entstanden, eingespart, auch gehören kostenintensive Betriebsausfälle durch Aderbrüche im Kabel oder durch den Komplettausfall der Kabeltrommel der Vergangenheit an.

Klärwerkmitarbeiter Martin Walk erläutert: "Moderne Kläranlagen, wie das Klärwerk Nersingen arbeiten dreistufig. Zur Reinigung der Abwässer werden mechanische, biologische und chemische Verfahren eingesetzt. Die Energieführungskette von Murrplastik setzen wir an einem so genannten Vorklärbecken ein, das der mechanischen Reinigung dient“.

Das Vorklärbecken – mit rund 710 m3 Kapazität - hat im Prinzip die Funktion eines großen Filters: Schmutzwasser fließt langsam durch das Vorklärbecken, ungelöste Stoffe, wie Fäkalien, Papier etc. setzen sich ab oder schwimmen an der Oberfläche auf. Die aufgeschwemmten Stoffe werden nun zur weiteren Verarbeitung in ein Zusatzbecken „geschoben“. Zum Verschieben wird eine 12 Meter breite Räumerbrücke eingesetzt, die mit einem horizontalen Verfahrweg von rund 30 Metern 24 h bei Tag und Nacht die aufgeschwemmten Stoffe in das Zusatzbecken befördert. Hierzu wird die Brücke von einem Schrittmotor angetrieben, der sie gemächlich – mit rund einem ½ km pro Stunde – vorwärts schiebt.

Störfall vorprogrammiert. Wenn die Kabeltrommel zum Problemfall wird.

Als „neuralgischer Punkt“ erwies sich dabei in den letzten Jahren immer wieder die motorbetriebene Kabeltrommel, die auf der Räumerbrücke installiert war. Über diese Kabeltrommel wurde eine Versorgungsleitung auf- und abgewickelt, die den Schrittmotor der Räumerbrücke mit Strom versorgte. Klärwerkmitarbeiter Martin Walk: „Im Rahmen der Sanierung des Klärwerks im Herbst 2008 haben wir den kompletten Betrieb auf SPS Steuerung umgerüstet und uns natürlich Gedanken über die möglichen Problemfälle und den Wartungsaufwand am Vorklärbecken gemacht. Mit Hilfe unseres Betriebselektriker war es schnell klar, dass wir von der potentiell störanfälligen Lösung mit der Kabeltrommel weg mussten“. Zusammen mit der Murrplastik Systemtechnik erarbeitete man in Nersingen eine Lösung für den Einsatz eines Energieführungs-Systems mit horizontalem Verfahrweg, das dauerhaft und zuverlässig bei jeder Witterung seinen Dienst erfüllt.

Winterfest. Die „beheizte“ Ablegewanne für den Einsatz bei Schnee und Eis.

Mit dem Einsatz der Murrplastik Energieführungskette hat man nun im Klärwerk Nersingen mehrere Probleme auf einen Streich gelöst. Zum einen werden durch den Einsatz der Energieführungskette hohe Belastungen der Kabel vermieden - Aderbrüche im Kabelinneren und damit Betriebsausfälle sind damit so gut wie ausgeschlossen. Zudem benötigt die Energieführungskette als „passives Bau-Element“ keine Energie wie die motorbetriebene Kabeltrommel. Um den Lauf der Energieführungskette zu optimieren, wurde zusätzlich eine Ablegewanne, über den kompletten Verfahrweg der Räumerbrücke hinweg installiert. Dies verringert die Abnutzung der Kette.

Damit die Energieführungskette auch im Winter einwandfrei funktioniert, sind in das Ablegewannen-System zwei Heizkabel integriert. Bei einer Temperatur von weniger als 4 Grad wird die „eingebaute Heizung“ automatisch aktiv. Stillstandzeiten der Energieführungskette wegen Frost oder Schnee sind damit auszuschließen. Alles in Allem ist man in Nersingen mit der Entscheidung für die Murrplastik Energieführungskette nach einem halben Jahr Laufzeit über den Winter hinweg mehr als zufrieden: „Martin Walk: „Wir haben uns richtig entschieden.“

Fixkostenbremse. Umrüstung am laufenden Meter.

„Der Umrüstungsbedarf von Anwendungen mit Kabeltrommeln auf Energieführungskette ist groß und wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Alleine in Baden-Württemberg gibt es 1.100 Kläranlagen“, weiß der dafür zuständige Produktmanager bei Murrplastik, Helmut Jostmeier. Insbesondere kommunale Träger spielen - vor dem Hintergrund von Kosten- und technischen Überlegungen - inzwischen mit dem Gedanken einer Umrüstung. Murrplastik hat darum ein attraktives Fixpreismodell für die Umrüstung entwickelt, bei dem man für den laufenden Meter Energieführungskette bezahlt. So kostet die Umrüstung mit 30 Meter Verfahrweg 9.500 Euro, mit 20 Meter 7.500 Euro und die mit 10 Meter gibt’s für 5.500 Euro. Helmut Jostmeier ist sicher, damit den Nerv der Zeit getroffen zu haben: „Fixpreis heißt für uns Plug and Play. Alles ist fix und fertig montiert, inklusive allen Vorarbeiten plus Befestigungsmaterialien und natürlich plus Gewährleistung“.

PRESSEKONTAKT
Murrplastik Systemtechnik GmbH
Dieselstraße 10
71570 Oppenweiler
Marketingleitung
Herrn Günter Milla
Tel. 07191/482-845
guenter.milla@murrplastik.de
www.murrplastik.de

Ansprechpartner für technische Fragen
Herrn Filip Goossens
Tel. 07191/482-857

Über die Murrplastik Systemtechnik GmbH: Die Murrplastik Systemtechnik GmbH gehört seit der Firmengründung im Jahr 1976 zu den Pionieren rund um das Thema Hightech-Produkte aus Kunststoff. 1984 wird in Oppenweiler die erste zu öffnende Energieführungskette patentiert. 1986 entwickelt die Murrplastik Systemtechnik das erste computergestützte Kennzeichnungssystem für Einzeladern, Klemmen und Schaltgeräte. 1993 werden bei der Murrplastik Systemtechnik die ersten Kabeldurchführungssysteme vorgestellt. Weltweit für Aufsehen sorgt die jüngste Entwicklung der schwäbischen Ingenieure: Die erste magnetische Energieführungskette. Zum ersten Mal sind Verfahrwege ohne Berührung zwischen oberem und unterem Kettenteil möglich. Damit gibt es weder Verschleiß noch Abrieb.

Bis heute wurden von der Murrplastik Systemtechnik GmbH mehr als 100 Patente angemeldet. Ermöglicht wird dies durch eine, im Unternehmen fest verankerte Innovationskultur, die vom Azubi bis in die Entwicklungsabteilungen reicht. Wettbewerbsvorsprünge durch Innovationen erobern, gehört zu den Leitlinien der Murrplastik Systemtechnik.

Vertrieben werden die Murrplastik Produkte über Niederlassungen in Frankreich, Italien, Schweiz, Spanien, USA und China sowie über Vertretungen in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Australien und Asien.

Kontakt
Ansprechpartner: Hans-Joachim Haller
Anschrift: Hans Haller Kommunikation
Im Flieder 2
70190 Stuttgart
Telefon: 0711-72233664
Fax: 0711-72233665
Internet: http://www.hanshallerkommunikation.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach Murrplastik Systemtechnik GmbH: