Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
14.02.2018 11:14 Uhr in Logistik, Transport und Verkehr
Unternehmensmeldung

Echtzeit-Überwachung von Trailer-Reifen

Echtzeit-Überwachung von Trailer-Reifen Nach jeder Warnmeldung des RDKS konnte das Fuhrparkteam von Proloxx eine mögliche Reifenpanne verhindern. Bild: Goodyear
Hanau, 13.02.2018.

Seit Mitte des letzten Jahres lässt die Spedition Proloxx aus Sachsen die Sensoren des Reifendruckkontrollsystems (RDKS) von Goodyear Proactive Solutions auf die Felgen ihrer Trailer-Reifen montieren. Bei Neufahrzeugen sofort, die Bestandsfahrzeuge werden in der eigenen Werkstatt sukzessive nachgerüstet. Ende 2018 sollen alle 150 Auflieger im Fuhrpark mit dem System ausgerüstet sein.


„Obwohl unsere Trailer bereits entweder mit einer Reifendrucküberwachung oder einem automatischen Reifendruckfüllsystem bestückt waren, haben wir uns für das RDKS von Goodyear Proactive Solutions entschieden – als eine Art doppelter Boden“, so Fuhrparkleiter Frank Michel. Der entscheidende Vorteil für ihn: Sowohl die Ad-hoc-Warnmeldungen, die das System bei einer Abweichung vom Soll-Luftdruck oder der üblichen Temperatur im Reifen verschickt, als auch der tägliche, reguläre Bericht zum Ist-Zustand aller Trailer-Reifen werden direkt an das Fuhrparkteam versendet. Die bereits installierte Reifendrucküberwachung macht hingegen lediglich den Fahrer auf eine Abweichung vom Soll-Wert aufmerksam. Das automatische Füllsystem verleite sogar dazu, trotz Abweichung weiter zu fahren. „Selbstverständlich wissen unsere Fahrer, wie wichtig es ist, auf Meldungen zu reagieren und eine Reifenpanne zu verhindern“, hebt Michel hervor. „Aber ihr Beruf ist stressig und der Termindruck hoch. Ich als Fuhrparkleiter wusste nie: Sieht mein Fahrer die Anzeige im Cockpit? Mit dem System von Goodyear Proactive Solutions haben wir im Fuhrpark zu jeder Zeit den Überblick und können unsere Fahrer in dieser Hinsicht entlasten.“


„Bis jetzt jeden Reifenschaden verhindert“

Proloxx transportiert überwiegend Baustoffe: von Mauersteinen und Dachziegeln bis hin zu einbaufertigen Fenstern und Türen. Die Lieferung erfolgt bis auf die Baustelle. Die meisten Ad-hoc-Warnmeldungen, die direkt per Mail im Fuhrpark ankommen, gehen daher auf einen in die Lauffläche eingefahrenen Gegenstand zurück, den die Pneus bei ihrem Einsatz auf unbefestigtem Gelände einsammeln, etwa ein spitzer Stein oder ein metallischer Gegenstand wie ein Nagel.

„Einen schleichenden Plattfuß meldet uns das RDKS sofort“, weiß Michel und verweist auf eine Erfolgsquote von 100 Prozent: „Bis dato konnten wir bei jeder Warnmeldung eingreifen und eine Reifenpanne verhindern.“ Die Kosten für einen Neureifen sind dabei nur ein Posten, den Proloxx durch das RDKS von Goodyear Proactive Solutions spart. Hinzu kommen Aufwendungen für einen Reifennotdienst und die Straßenmeisterei, eventuelle Folgeschäden am Lkw und die Lieferverzögerung beim Kunden. Nicht zuletzt trägt das System dazu bei, die Gefahr, die ein Reifenplatzer für den Fahrer selbst, aber auch für andere Verkehrsteilnehmer bedeuten kann, zu minimieren.


Den Stellenwert des Reifens hochhalten

Frank Michel betont, dass ihn nicht nur die Produkte und Services des internationalen Reifenherstellers überzeugen. „Es ist das Gesamtpaket, das stimmt, inklusive der Betreuung durch den Außendienst. Auch in einem Reklamationsfall hilft mir Goodyear schnell und unkompliziert weiter.“ Zum Service gehören auch unangekündigte „FleetChecks“ – eine Art Reifeninspektion – bei der Goodyear Mitarbeiter zusätzlich zu den kontinuierlichen Checks der eigenen Werkstatt zwei Mal jährlich die Pneus im Fuhrpark auf Herz und Nieren prüfen. Dabei geben die Experten auch Reifenwissen an die Berufskraftfahrer weiter. „Die allermeisten unserer Fahrer sind sich dem Stellenwert der Reifen für ihren Alltag bewusst und gehen mit ihnen professionell um. Das RDKS von Goodyear Proactive Solutions ist dabei ein weiterer wichtiger Baustein, der uns bei der Digitalisierung unseres Reifenmanagements voranbringt.“ Quelle: Goodyear Proactive Solutions

Kontakt
Ansprechpartner: Peter Klischewsky (Chefredaktion)
Anschrift: Telematik-Markt.de
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
Internet: http://www.telematik-markt.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords