Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.04.2018 10:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

EMX übergibt IOCG/Massivsulfid-Projekt Riddarhyttan in Schweden in Option an South32

Vancouver, British Columbia, 19. April 2018 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) - EMX Royalty Corp. (-EMX-) freut sich, die Unterzeichnung einer Optionsvereinbarung (die -Vereinbarung-) mit dem diversifizierten internationalen Bergbauunternehmen South32 (ASX, LSE, JSE: S32; ADR: SOUHY) (-South32-) für das Eisenoxid-Kupfer-Gold-(IOCG)- und Massivsulfid-Projekt Riddarhyttan in Schweden (das -Projekt-) bekannt zu geben, die über das Tochterunternehmen Eurasian Minerals Sweden AB abgewickelt wurde. Die Vereinbarung sieht Optionszahlungen und Arbeitsverpflichtungen während eines Earn-in-Zeitraums von fünf Jahren vor. Nach dem Earn-in wird die Beteiligung von EMX in eine NSR-Gebühr (Net Smelter Return) von 3 % umgewandelt. EMX erhält bestimmte Meilensteinzahlungen und jährliche Gebührenzahlungen im Voraus, und wird zunächst als Projektbetreiber verantwortlich zeichnen.

Das Projekt Riddarhyttan ist ein ehemaliger Eisen- und Kupferproduktionsbetrieb und liegt in der Bergbauregion Bergslagen in Südschweden. Förderaktivitäten fanden bei Riddarhyttan bereits in der Antike statt; der Produktionsbetrieb war bis Ende 1970 durchgehend aktiv. Bei Riddarhyttan wurde zum ersten Mal das Element Kobalt entdeckt und erkannt. Auch bestimmte seltene Erden und damit in Verbindung stehende Metalle sind hier zu finden. Wie in vielen historischen Bergbauregionen Schwedens haben auch hier in der letzten Zeit kaum Explorationsaktivitäten stattgefunden. Weitere Informationen erhalten Sie unter in neuem Fenster öffnenwww.EMXRoyalty.com.

EMX und South32 wollen unverzüglich mit den Explorationsarbeiten im Projekt starten und planen luftgestützte geophysikalische Messungen sowie Kartierungen und Probenahmen.

Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen. Vereinbarungsgemäß hat South32 die Möglichkeit, sämtliche Besitzanteile (100 %) am Projekt zu erwerben (alle Beträge in US-Dollar). Voraussetzung dafür ist, dass South32 (a) Options- und Barzahlungen in Höhe von insgesamt rund 210.600 Dollar entrichtet, (b) bei Ausübung der Option einen einmaligen Betrag in Höhe von 500.000 Dollar bezahlt und (c) innerhalb der ersten fünf Jahre nach dem Ausübungsdatum 5.000.000 Dollar in die Exploration des Projekts investiert. Nach Ausübung der Option erhält EMX eine NSR-Gebühr von 3 %; ein Anteil von 0,75 % davon kann von South32 innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss der Vereinbarung für 1.900.000 Dollar zurückgekauft werden.

Im Anschluss an die Ausübung der Option sind jährliche Gebührenvorauszahlungen in Form von 50.000 Pfund Kupfer (oder ein gleichwertiger Betrag in bar) an EMX zu entrichten, können aber von zukünftigen Gebührenzahlungen in Abzug gebracht werden. Zusätzlich wird South32 folgende Meilensteinzahlungen entrichten:

- 350.000 Pfund Kupfer (oder ein gleichwertiger Betrag in bar) nach Veröffentlichung einer ersten Ressourcenschätzung für das Projekt;
- 750.000 Pfund Kupfer (oder ein gleichwertiger Betrag in bar) nach Umsetzung einer Machbarkeitsstudie.

Überblick über das Projekt. Das Konzessionsgebiet Riddarhyttan beherbergt zahlreiche historische Minen und Mineralisierungstypen. Im Rahmen des historischen Bergbaus konzentrierte man sich in erster Linie auf die eisenoxidreiche Mineralisierung, von der man wusste, dass sie auch nennenswerte Kupfer-, Kobalt- und Goldanteile enthält. Die Eisenoxidmineralisierung wurde an zahlreichen Stellen des Konzessionsgebiets abgebaut. Man weiß allerdings auch, dass diese sich unterhalb der Abbaustätten in der Tiefe und auch entlang des Streichens fortsetzt. Über die Verteilung von Kupfer, Kobalt und Gold in diesen Zonen weiß man noch sehr wenig; allerdings finden sich in den Abraumhalden, die über das gesamte Konzessionsgebiet verteilt sind, größere Mengen an Kupfersulfiden.

In einigen Zonen findet man eine mit seltenen Erden (-SEE-) angereicherte Mineralisierung sowie Massivsulfid-Erzkörper mit hohem Pyrrhotingehalt. Im Bereich der Massivsulfid-Erzkörper wurde in den vergangenen Jahrhunderten zum Teil Kupfer und Schwefel abgebaut. Sie erstrecken sich entlang des Streichens über mehrere Kilometer, erreichen innerhalb des Konzessionsgebiets aber auch eine noch unbekannte Tiefenausdehnung. Teile der Massivsulfid-Erzkörper sind bekanntlich mit Kupfer und Zink angereichert; diese Elemente sind häufig in den Klasten zu finden, welche in die Massivsulfid-Erzkörper eingebunden sind. Die Massivsulfidlinsen waren nur selten Ziel vergangener Explorationsbohrungen.

Die Mineralisierung bei Riddarhyttan ist mit Einheiten aus Sediment- und Vulkangestein aus dem mittleren Proterozoikum assoziiert, die das ursprüngliche Grundgestein der Erdkruste überlagert haben. Die hydrothermale Alterierung ist über das gesamte Gebiet verteilt und von intensiver Ausprägung, mit stellenweise reichhaltigen Einlagerungen von Eisen, Natrium, Kalzium, Kalium und Magnesium im Grundgestein. Im Rahmen von Magnetfeldmessungen auf regionaler Ebene wurden in diesem Gebiet ungewöhnlich hohe Magnetfeldwerte gemessen.

EMX hat Evaluierungen in den historischen Bergbauregionen in Skandinavien durchgeführt und Riddarhyttan dabei als Projektchance erkannt. Wesentliche Faktoren im Rahmen der Überlegungen waren die bemerkenswerte Streichlänge der Mineralisierung in diesem Gebiet, die Anreicherungen von Kupfer, Kobalt und Gold, sowie das Vorkommen sulfidreicher Erzkörper, die im Zuge historischer Bergbauaktivitäten nicht erkundet worden waren. Nachdem die letzten Explorationsarbeiten in den 1980er Jahren stattfanden, sieht EMX eine deutliche Chance, die Exploration und das Entdeckungspotenzial bei Riddarhyttan anhand moderner und fortschrittlicher Methoden und Modelle erweitern zu können.

Dr. Eric P. Jensen, CPG, ist qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 und ein Mitarbeiter des Unternehmens. Dr. Jensen hat die fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft, bestätigt und für die Veröffentlichung freigegeben.

Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner die Mineralkonzessionen des Unternehmens erweitert und EMX über Gebühren beteiligt ist. EMX ergänzt sein generatives Geschäft mit strategischen Investments und dem Erwerb von Gebührenbeteiligungen an Drittunternehmen.

-30-

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole
President & Chief Executive Officer
Tel: (303) 979-6666
E-Mail: in neuem Fenster öffnendave@EMXRoyalty.com

Scott Close
Director of Investor Relations
Tel: (303) 973-8585
E-Mail: in neuem Fenster öffnensclose@EMXRoyalty.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Ausdrücke wie -schätzen-, -beabsichtigen-, -erwarten-, -werden-, -glauben-, -Potenzial- und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen von EMX wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Ungewissheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Ungewissheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Stellungnahmen und Analysen der Unternehmensführung für die zwölf Monate zum 31. Dezember 2017 (-MD&A-) sowie im jüngsten Jahresbericht für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43135
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43135&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA26873J1075

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: