17:28:09

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
14.08.2012 16:01 Uhr in Vermischtes
Unternehmensmeldung

FBDi Umwelt- und Konformitäts-Kompass V2.0 in Deutsch und Englisch jetzt mit WEEE2 und RoHS2

Maßgeschneiderte Unterstützung für Unternehmen entlang der Supply Chain durch die Europäischen Regularien

Risikominimierung und Einsparung von Zeit und Manpower nun auch für internationale Unternehmen - der FBDi Kompass bietet allen Herstellern entlang der Supply Chain übergreifend in allen Branchen eine übersichtliche Navigationshilfe für den Umgang mit Direktiven / Gesetzgebungen auf EU-Ebene für elektronische Bauelemente. In der Version 2.0 beinhaltet der FBDI-Kompass auch die Regularien betreffend WEEE2 und RoHS2. Neu sind außerdem die überarbeiteten, sehr übersichtlich gestalteten Flowcharts, und eine komplette englische Ausgabe.rn

Neufahrn, 14. August 2012 - Risikominimierung und Einsparung von Zeit und Manpower nun auch für internationale Unternehmen - der FBDi Kompass bietet allen Herstellern entlang der Supply Chain übergreifend in allen Branchen eine übersichtliche Navigationshilfe für den Umgang mit Direktiven / Gesetzgebungen auf EU-Ebene für elektronische Bauelemente. In der Version 2.0 beinhaltet der FBDI-Kompass auch die Regularien betreffend WEEE2 und RoHS2. Neu sind außerdem die überarbeiteten, sehr übersichtlich gestalteten Flowcharts, und eine komplette englische Ausgabe. Damit bietet der FBDI Verband eine wertvolle Handlungshilfe zur Risikominimierung, denn, so Wolfram Ziehfuss, Geschäftsführer FBDi Verband: "Trotz verstärkter Marktüberwachung in den EU-Mitgliedsstaaten müssen Produktverbote von elektronischen Geräten durch die EU-Kommission nicht sein."

Der FBDi Umwelt- und Konformitätskompass schafft Transparenz im Umgang mit Fragen zur Konformität mit den relevanten EU-Gesetzen, derzeit immerhin über 33 an der Zahl. Dazu fasst er über 180.000 Seiten zumeist nur schwer verständliche Direktiven auf nur 150 Seiten zusammen und erläutert deren Handhabung anhand von Flowcharts und Hinweisen. Personen, die mit EU-Vorschriften nicht bewandert sind, können diese damit nachvollziehen und erfüllen - erstmals nun auch englisch-sprachige Unternehmen.
Damit die Anforderungen auch für Hersteller auf anderen Kontinenten nachvollziehbar und ausführbar bleiben, beschränkt sich der FBDi Kompass auf ein notwendiges Minimum an Daten. Zugleich stellt er sicher, dass alle Wirtschaftsakteure in der Lieferkette sichergehen, dass sie in punkto der anwendbaren EU-Vorschriften die gleiche "Sprache" sprechen, welche Daten zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen per Produkt notwendig und erforderlich sind, unabhängig vom Übermittlungsformat. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen bedeutet dies eine enorme Hilfestellung. Da er auf alle Produkte anwendbar ist, sind nicht nur Strafen vermeidbar, sondern auch die Investition in eigens abgestellte Umweltspezialisten. "Speziell in kleinen und mittleren Unternehmen gibt es oftmals keine eigene Umweltabteilung zum Handling von EU-Direktiven. Aber, auch wenn in manchen Fällen Vorschriften unscharf formuliert sind oder sich in Teilen überschneiden, nicht nur Fehlinterpretationen führen zu Strafen, sondern auch das Ignorieren der Regularien oder ein Dummstellen."

Verfügbarkeit:
Die Version 2.0 Deutsch ist ab sofort in digitaler Version verfügbar, die englische Ausgabe ab Mitte August. Der Preis ist für Mitglieder im FBDi Verband 450EUR zzgl. MwSt., für Nicht-Mitglieder 890EUR zzgl. MwSt., darin inbegriffen sind alle Updates bis Januar 2013. Käufer der Version 1.0 des FBDi Kompass erhalten die neue Version kostenfrei. Interessenten wenden sich an: fbdi@lorenzoni.de.

Mehrere Suchmodi möglich:
Mit dem FBDi Kompass lässt sich auf mehrere Arten arbeiten. Grundsätzlich sind alle Teile logisch aufeinander aufgebaut, mit Querverbindungen zueinander.
Auskunft über die eigene Akteursrolle liefert Teil 1 "Betroffenheitsanalyse", sie führt den Anwender gleich weiter zu den für sein Produkt relevanten Vorschriften. Die Darstellung erfolgt in Flow-Charts. Jeder Schritt endet mit dem Hinweis auf den nächsten zu bearbeitenden Abschnitt.
Teil 2 "Klassifizierungsalbum" besagt, in welche Produktklasse das Produkt gehört. Anhand von Beispielbildern kann man sich hier auch rückversichern, dass man sein Produkt der richtigen Kategorie zugeordnet hat.
Kennt man die für das Produkt zutreffende Kategorie, reicht der Blick in den Teil 3 "Mandatory Data". Hier sind die erforderlichen Daten übersichtlich zusammengestellt, so dass man die erforderlichen Schritte für die Regularien gezielt nachlesen kann.
"Das Prinizip ist für jedes Produkt gleich anwendbar", so Wolfram Ziehfuss, Geschäftsführer des FBDi Verbands. "Das macht den FBDi Kompass für Gerätehersteller, Lieferanten und Kunden übergreifend in allen Branchen zur wertvollen Navigationshilfe zum Umgang mit EU-Direktiven."



Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u.a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2012):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, Farnell, Future Electronics Deutschland, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, MSC Gleichmann, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics.

Kontakt
Ansprechpartner: Beate Lorenzoni-Felber
Anschrift: Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Landshuter Straße 29
85435 Erding
Telefon: +49 8122 55917-0
Internet: http://www.lorenzoni.de
Kontakt:
Nachricht senden