Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
09.08.2018 14:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Firesteel Resources Inc. gibt Namensänderung in -Nordic Gold Corp.- bekannt

Neues Börsenkürzel TSX-V NOR

FIRESTEEL RESOURCES INC. (TSX-V: FTR) (-Firesteel- oder das -Unternehmen- - in neuem Fenster öffnenhttp://www.commodity-tv.net/c/search_adv/-v=298432) hat heute bekannt gegeben, dass es seine Unterlagen zur Umbenennung der Firma in -Nordic Gold Corp.- (die -Namensänderung-) eingereicht hat. Die Namensänderung wurde auf der Jahres- und außerordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens am 25. Juli 2018 beschlossen.

Michael Hepworth, President und Chief Executive Officer des Unternehmens, kommentierte: -Die heute angekündigten Änderungen spiegeln unsere strategische Ausrichtung und unsere Absicht wider, ein mittelständischer skandinavischer Produzent zu werden. Wir werden in der nächsten Entwicklungsphase unser Hauptaugenmerk auf die große Bedeutung der Goldlagerstätten und -ressourcen des Unternehmens richten.

Das Unternehmen geht davon aus, dass seine Stammaktien mit der Öffnung der Märkte am 10. August 2018 unter dem neuen Namen und Tickersymbol -NOR- an der TSX Venture Exchange gehandelt werden.

Das Unternehmen wird in neuem Fenster öffnenwww.Nordic.Gold als neue URL verwenden. Die neue Website ist live und unter in neuem Fenster öffnenwww.nordic.gold abrufbar. E-Mail-Adressen werden nach dem folgenden Muster gebildet: in neuem Fenster öffnenInitialenachname@nordic.gold. Es gibt kein Suffix wie .com oder .ca.

Eine Konsolidierung oder Veränderung des Grundkapitals des Unternehmens findet nicht statt. Die Aktionäre sind nicht verpflichtet, ihre bestehenden Aktienzertifikate in neue Zertifikate mit dem neuen Firmennamen umzutauschen, und elektronisch gehaltene Aktien werden automatisch verbucht.

Über das Unternehmen

Nordic Gold ist ein Junior-Bergbauunternehmen mit einer Goldmine in Finnland, die kurz vor der Produktion steht. Die Mine ist vollständig errichtet, genehmigt und über einen Goldterminverkauf zur Produktion finanziert. Die Produktion soll im vierten Quartal 2018 beginnen.

Eine kürzlich veröffentlichte PEA wurde von John T. Boyd Company aus Denver (Colorado) (-Boyd-) erstellt.

Die Zusammenfassung der Ergebnisse der PEA beinhaltet:

[PEA = Preliminary Economic Analysis = Vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie]

Modell IRR NPV 5 Auszahlung (in
Jahren)

Vor Steuerabzug 44,6% $91.540.01,7
00

Nach Abzug der Steuern 36,5% $68.965.02,1
Ohne steuerlich 00
anrechenbare
Verluste

Nach Abzug der Steuern 44,4% $90.728.01,7
Mit steuerlich 00
anrechenbaren
Verlusten

Andere Höhepunkte beinhalten:
- Investitionsausgaben vor Produktion: 7.115.103 $
- Durchschnittliche jährliche Goldproduktion von 75.981 oz zu Investitionskosten von 863 $/oz und AISC von 974 $/oz
- Gemessene Mineralressourcen von 355.000 t mit 1,132 g/t Au und angezeigte Mineralressourcen von 3.442.000 t mit 1.248 g/t Au
- Abgeleitete Mineralressourcen von 9.030.000 t mit 1,531 g/t Au
- Mühlengehalt von 1,45 g/t bei einer Gewinnungsrate von 90,4 %
- Produktion von 456.600 oz Au während der Lebensdauer der Mine (6 Jahre)

Die PEA ist vorläufiger Natur und beinhaltet abgeleitete Mineralressourcen, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um wirtschaftliche Überlegungen anstellen zu können, um sie als Mineralreserven einzustufen. Es besteht keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der PEA umgesetzt werden. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.

Wie bereits angekündigt, wurde dem Unternehmen bei der Übernahme der Mine Laiva eine Steuerrückstellung in Höhe von -131.716.248 gewährt, die zur Verrechnung zukünftiger Steuern verwendet werden kann, falls in Finnland vor Ablauf der steuerlichen Verlustvorträge steuerpflichtiges Einkommen erzielt wird. Die Rückstellungen für steuerliche Verluste laufen zwischen 2020 und 2028 aus (siehe die geprüften Jahresabschlüsse des Unternehmens zum 31. Januar 2018 für detaillierte Angaben zum Ablaufplan). Die Anerkennung der steuerlichen Verlustvorträge hat einen wesentlichen Einfluss auf die wirtschaftliche Beurteilung des Projektes Laiva Gold Mine und ist davon abhängig, dass das Unternehmen steuerpflichtige Gewinne nach finnischem Steuerrecht erzielt.

Das Management von Nordic Gold hat mehrere Möglichkeiten außerhalb des Umfangs des in der PEA untersuchten Minenplans identifiziert, die den Minenplan und die Wirtschaftlichkeit des Projekts weiter verbessern könnten. Die wichtigsten davon sind die drei weiteren 100%ig im Eigenbesitz befindlichen Explorationsliegenschaften in der Nähe der Mine. Firesteel führt derzeit magnetische Untersuchungen auf allen Liegenschaften des Unternehmens durch. Alle drei Liegenschaften sind vollständig zur Exploration zugelassen.

In dem Bericht werden auch Explorationsziele in der Nähe von Minen von potenziell 3,2 bis 5,1 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,44 Gramm pro Tonne genannt. Diese Schätzung basiert auf Bohrungen unterhalb der Süd- und Nordgruben in Tiefen bis zu 250 m unter der Oberfläche und ist in Bezug auf die Tiefe offen. Weitere Infill- und Step-Out-Bohrungen sind erforderlich, um diese Ziele zu testen. Die Qualitätsschätzung basiert auf der Annahme der gleichen gewichteten Durchschnittsgehalte der gemessenen, angezeigten und vermuteten Ressourcen, die im Boyd-Bericht angegeben sind. In dem Bericht wird auch ein Ziel auf dem weiter östlich liegenden Gebiet von potenziell 0,85 bis 3,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,25 bis 1,45 Gramm pro Tonne genannt. Diese Schätzung basiert auf drei bis fünf mineralisierten Zonen von 200 m bis 300 m Länge, 50 m bis 75 m vertikaler Ausdehnung und 10 m Breite. Die Bohrungen haben mehrere mineralisierte Zonen bis zu 750 m von der Nordgrube entfernt identifiziert, die sich bis zu einer Tiefe von mindestens 100 m erstrecken. Die Qualitätsschätzung basiert auf den Abschnitten der Erkundungsbohrungen und der gewichteten Durchschnittsgehalte der gemessenen, angezeigten und vermuteten Ressourcen, die im Boyd-Bericht aufgeführt sind. Die Explorationsziele sind konzeptioneller Natur, da die Explorationsarbeiten zur Definition einer Mineralressource unzureichend waren und es ungewiss ist, ob weitere Explorationen zu einer Abgrenzung des Ziels als Mineralressource führen werden. Die Wirtschaftlichkeit der PEA schließt diese Explorationsmöglichkeiten nicht ein.

Mineralressourcen:

Die Angaben zu den Mineralressourcen wurden von JT Boyd zusammengestellt (Pressemitteilung von Firesteel vom 21. August 2017).

Klassifizierung Au Tonnen Enthaltenes Au
g/t (Feinunzen)

Gemessen 1,132355.000 13.000
Angezeigt 1,2483.442.000138.000
Gemessen + Angezeigt 1,2373.797.000151.000
Abgeleitet 1,5319.030.000445.000

1. Der Stichtag der Schätzung ist der 9. August 2017.
2. Die hier vorgestellten Mineralsressourcen wurden mit Hilfe eines Blockmodells mit einer Blockgröße von 9 m x 9 m x 9 m, unterteilt auf ein Minimum von 3 m x 3 m x 3 m, unter Verwendung von ID3-Methoden zur Gehaltsschätzung beurteilt. Alle Mineralsressourcen werden gemeldet, wobei ein Mindestgoldgehalt von 0,40 g/t Au im Tagebau angesetzt wird.
3. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben sich nicht als wirtschaftlich rentabel erwiesen. Die Schätzung der Mineralsressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, gesellschaftspolitische, Titel-, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.
4. Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung besitzt ein geringeres Maß an Zuverlässigkeit als die für eine angezeigte Mineralressource und darf nicht als eine Mineralreserve höhergestuft werden. Es kann wohl davon ausgegangen werden, dass der Großteil der vermuteten Mineralressourcen mit fortgesetzter Exploration zu einer angezeigten Mineralressource höhergestuft werden könnte.
5. Abgesehen von einem wirtschaftlichen Grubenmodell wurde kein Versuch unternommen, eine Bergbauverwässerungs- oder einen Bergbau-Rückgewinnungsfaktor anzuwenden.
6. Die Mineralressourcen wurden anhand der CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definition and Guidelines des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (-CIM-), die vom CIM Standing Committee on Reserve Definitions erstellt und vom CIM Council verabschiedet wurden, geschätzt.
7. Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen nicht genau zur angegebenen Summe aufaddieren.

Offenlegung: Unternehmen stützen sich üblicherweise auf umfassende Machbarkeitsstudien zu Mineralreservenschätzungen, um die mit einer Produktionsentscheidung zusammenhängenden Risiken und Unwägbarkeiten zu verringern. Das Unternehmen hat zu der Mine Laiva weder eine Machbarkeitsstudie noch eine Mineralreservenschätzung durchgeführt; daher wird das Risiko der finanziellen und technischen Durchführbarkeit als höher eingeschätzt, als wenn diese Tätigkeiten durchgeführt worden wären. Auf der Grundlage der historischen technischen und geologischen Berichte, der historischen Produktionsdaten und der aktuellen technischen Arbeiten, die Nordic Gold durchgeführt hat oder derzeit durchführt, hat das Unternehmen die Absicht, die Entwicklung dieses Projekts weiter zu betreiben.

Das Unternehmen teilt zudem vorsorglich mit, dass es die Produktionsentscheidung nicht auf eine Machbarkeitsstudie zu Mineralreserven stützt, welche die wirtschaftliche und technische Durchführbarkeit nachweist, und dass somit im Zusammenhang mit seiner Produktionsentscheidung ein weitaus höheres Risiko des Scheiterns gegeben ist. Darüber hinaus werden die Leser darauf hingewiesen, dass abgeleitete Mineralressourcen geologisch als zu spekulativ gelten, um für wirtschaftliche Betrachtungen in Erwägung gezogen zu werden, anhand derer sie als Mineralreserven kategorisiert werden könnten.

Das Unternehmen verfügt momentan über ein äußerst viel versprechendes Konzessionsgebiet in British Columbia.

Das Konzessionsgebiet Star wird derzeit im Rahmen einer Joint-Venture-Vereinbarung zwischen Firesteel (49 %) und Prosper Gold (TSX-V: PGX) (51 %) betrieben.

Qualifizierter Sachverständiger

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Paul Sarjeant, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne des National Instrument 43-101 und Director des Unternehmens, geprüft und genehmigt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Hepworth
President und Chief Executive Officer
(416) 419 5192
in neuem Fenster öffnenmhepworth@firesteelresources.com
in neuem Fenster öffnenwww.nordic.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
in neuem Fenster öffneninfo@resource-capital.ch
in neuem Fenster öffnenwww.resource-capital.ch

Minutenaktuelle Nachrichten, Branchenanalysen und Feedback erhalten Sie über Facebook, LinkedIn und Twitter.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgan (-Regulation Services Provider- im Sinne der Richtlinien der TSX Venture Exchange) haften für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Die Leser der zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem: Erwartungen, Meinungen, Prognosen, Projektionen und andere ähnliche Aussagen betreffend erwartete zukünftige Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse, die keine historischen Fakten sind. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie -plant-, -erwartet- oder -erwartet nicht-, -wird erwartet-, -eingeplant-, -planmäßig-, -schätzt-, -prognostiziert-, -beabsichtigt-, -geht davon aus- oder -geht nicht davon aus- oder -ist davon überzeugt- oder Variationen dieser Wörter und Begriffe oder von Aussagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse -ergriffen werden-, -eintreten- oder -erreicht werden- -können-, -könnten-, -würden- oder -dürften-, identifiziert werden. Obwohl sich das Unternehmen bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen auf seine Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse zum Zeitpunkt der Formulierung dieser Aussagen stützt, sind diese Aussagen keine Gewähr für die zukünftige Performance des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann es nicht gewährleisten, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=44245
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=44245&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA31822Q1037

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Die Firesteel Resources Inc. ist eine Junior Mining Company im Explorationsstadium, die sich zum Ziel gesetzt hat, aussichtsreiche Gold- und Basismetallprojekte in Kanada und anderen sicheren Gerichtsbarkeiten zu akquirieren. Am 7. April unterzeichnete das Unternehmen mit Nordic Mines AB einen JV-Vertrag, um die Nordic Mines Marknad zu betreiben und eventuell 100% dieser zu übernehmen. Die Nordic Mines Marknad gehört zu 100% der Nordic Mines OY, dem Betreiber der vormals produzierenden und vollgenehmigten Laiva Mine in Raahe, Finnland.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: