Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
30.12.2013 08:40 Uhr in IT und Software
Unternehmensmeldung

FIS GmbH integriert eigene Produkte zur Lösung für SAP-Stammdatenbereinigung

FIS GmbH integriert eigene Produkte zur Lösung für SAP-Stammdatenbereinigung Stammdatenpflege mit FIS mpm. Abb.: FIS GmbH

Durch eine Verbindung von FIS/edc und FIS/mpm können Unternehmen jetzt automatisierte und transparente Prozesse zur Stammdatenbereinigung aufsetzen.

Saubere Stammdaten sind essentiell für ein funktionierendes Unternehmen. Weil die manuelle Pflege von (SAP-)Stammdaten aufwändig ist, bietet die FIS GmbH (www.fis-gmbh.de) mit FIS/mpm seit vielen Jahren ein integriertes SAP-Add-On für die Pflege von SAP-Stammdaten, das bei etlichen Kunden im Einsatz ist.

Um Stammdatenpflege weiter zu automatisieren, hat die FIS jetzt eine Lösung entwickelt, die den FIS/edc-Rechnungsmonitor, die Lösung der FIS für die fachlich-inhaltliche Nachbearbeitung von Eingangsrechnungen, mit FIS/mpm verzahnt. Der Mehrwert für den Anwender: Er kann künftig jeden Eingangskanal nutzen, um Dokumente in das SAP-System zu transferieren und dort die entsprechenden Prozesse zu bedienen.

Der Rechnungseingang ist ein klassischer Anwendungsfall hierfür. Stellte der Belegleser FCI dies bislang nach dem Scanprozess fehlende oder fehlerhafte Informationen fest, wurde in der Regel von FIS/edc per E-Mail oder Excel-Tabelle ein Auftrag an das SAP-Team generiert, dass die entsprechenden Anpassungen im SAP vorzunehmen seien.

Durch das Zusammenspiel des Rechnungslesers FCI und FIS/edc auf der einen sowie FIS/mpm auf der anderen Seite ist nun eine automatische Korrektur bzw. Ergänzung von SAP-Stammdaten möglich. Ist der Lieferant nicht bekannt, wird aus den eingehenden Daten – sei es aus der Papier-, EDI- oder ZUGFeRD-Rechnung – in FIS/edc wie üblich eine vorerfasste Rechnung angelegt. So wird der Prozess der Rechnungsverarbeitung nicht unterbrochen. FIS/edc übergibt die Rechnungs-Stammdaten an FIS/mpm, wo anhand von Workflow-Routinen entschieden werden kann, ob ein neuer Datensatz angelegt wird.

Dirk Schneider, Head of Sales der Business Unit Smart Products bei der FIS GmbH: `Wir haben durch die Verzahnung unserer Smart Products für Beleglesung, Rechnungsbearbeitung und Stammdatenpflege ein prozessbezogenes Zusammenarbeiten verschiedener Komponenten realisiert. Die Kunden profitieren von einer vollständig automatisierten Pflege ihrer SAP-Stammdaten, aufwändige manuelle Arbeiten fallen weg und sie können sich noch besser um ihr Kerngeschäft kümmern.`


Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein unabhängiges Unternehmen mit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das seinen Schwerpunkt in SAP-Projekten hat. In der Tochtergesellschaft FIS-ASP GmbH betreiben und administrieren über 80 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in FIS-ASP-Rechenzentren, die nach den modernsten Standards ausgestattet sind.
Die FIS ist als SAP Systemhaus mit Gold-Status der Partner für die Planung der Systeme, deren Infrastruktur und Implementierung der Systeme bis hin zum Support nach dem Go-Live. Alle von der SAP angebotenen Softwaresysteme und Werkzeuge werden von der FIS GmbH beraten, unterstützt und lizenziert. Die FIS GmbH arbeitet auf allen von der SAP freigegebenen Hardware-Plattformen und pflegt langjährige, gute Partnerbeziehungen zur SAP AG, Walldorf und Wincor Nixdorf, Paderborn. Die FIS GmbH ist selbstverständlich ISO 9001-zertifiziert.


Kontakt
Ansprechpartner: Katharina Kajzer (Marketing)
Anschrift: FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Sprendlinger Landstraße 178
63069 Offenbach
Telefon: 069-299226-24
Fax: 069-299226-10
Internet: http://www.fis-gmbh.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach FIS Informationssysteme und Consulting GmbH:
24.03. 09:42 | FIS Forum Süd