15:39:07

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.03.2014 15:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Fission trifft auf 30,8m -Off-scale- Verbundvererzung auf Linie 810, zweit bestes Ergebnis bis Heute

Alle vier Löcher trafen auf Mineralisierung

FISSION URANIUM CORP. ("Fission" oder -das Unternehmen") freut sich, die Ergebnisse von vier neuen Löchern zu veröffentlichen, die auf dem Patterson Lake South (PLS) Gelände in Kanadas Athabasca Basin niedergebracht worden sind. Von besonderer Bedeutung ist Loch PLS14-164 (Linie 810) mit 30,08m Verbundmineralisierung außerhalb des Messbereichs (>9999cps) innerhalb einer 136,0m mächtigen Gesamtverbundmineralisierung in flacher Tiefe. Das Loch ist das am zweit stärksten Mineralisierte auf PLS bis heute, was es zu einem der besten Löcher macht, die jemals im Athabasca Basin gebohrt wurden. Der Bohrerfolg von 100% auf PLS hält somit weiterhin an.

Die Ergebnisse von Loch PLS14-164 werden nur von Loch PLS13-129 übertroffen (Linie 600E) welches auf 36,72m Gesamtverbundmineralisierung "Off-scale" traf und später ein Ergebnis von 38,49% U308 über 10,5m mit 13,66% U308 über 38,0m und 27,57% U308 über 12,0m mit 11,19% U308 über 31,5m erbrachte (siehe Meldung vom 9. Februar 2014).

Bohrlöcher PLS14-164 (Linie 810E), PLS14-165 (Linie 540E), PLS14-166 (Linie 960E) und PLS14-167 (Linie 360E) trafen allesamt auf beachtliche Mineralisierungen. Die Lage von Loch PLS14-165 verkleinerte den Abstand zwischen Zone R390E und R585E auf circa 60m. Die Lage von Loch PLS14-164 verbreiterte die R780E Zone auf Linie 810E um 10m auf circa 40m quer Nord-Süd Mächtigkeit.

Höhepunkte der Bohrungen:

Loch PLS14-164 (Linie 810E)

- 136,0m gesamte Verbundvererzung (83,5m - 380,5m) inklusive:

o 30,08m Verbundvererzung außerhalb des Messbereichs (größer als 9999 cps) der Radioaktivität

Loch PLS14-167 (Linie 360E)

- 69,0m gesamte Verbundvererzung (56,0m - 197,5m) inklusive:

o 2,1m Verbundvererzung außerhalb des Messbereichs (größer als 9999 cps) der Radioaktivität

Ross McElroy, President, COO, und Chef-Geologe von Fission kommentierte:

-Wir halten unsere 100% Bohrerfolgsrate weiterhin aufrecht und mit Loch PLS14-164 sehen wir wieder einmal ein weiteres beachtliches Beispiel der Mineralisierung auf PLS. Tatsächlich macht die Anzahl der "Off-Scale" Radioaktivität es nun zu unserem zweitstärksten Loch nach unserem Top-Loch (PLS14-129). Dies begeistert uns völlig, denn das Loch erbrachte uns den "Elite" Status für eines der besten Löcher, die jemals im Athabasca Basin gebohrt wurden."

R390E Zone (Linie 225E - Linie 480E):

Die R390E Zone liegt ca. 135m im Gitter östlich der östlichsten Grenze der R00E Zone. Sie besitzt gegenwärtig eine festgelegte Streichlänge von 255m und eine laterale Breite im Gitter (Ost-West) von ca. 50m (Linie 390E). Das Ausmaß dieser Zone wurde durch 31 Bohrungen umrissen.

R585E Zone (Linie 540E - Linie 615E):

Die R585E Zone liegt ca. 60m im Gitter östlich der östlichsten Grenze der R390E Zone. Sie besitzt gegenwärtig eine festgelegte Streichlänge von 75m und eine laterale Breite im Gitter (Nord-Süd) von bis zu 20m. Das Ausmaß dieser Zone wurde durch 11 Bohrungen umrissen.

R780E Zone (Linie 720E - Linie 990E):

Die R780E Zone liegt ca. 105m im Gitter östlich der östlichsten Grenze der R585E Zone.

Sie besitzt gegenwärtig eine festgelegte Streichlänge von 270m und eine laterale Breite im Gitter (Nord-Süd) von ca. 95m (Linie 780E). Das Ausmaß dieser Zone wurde durch 36 Bohrungen umrissen.

Fission hat bis dato 40 Bohrungen des Winterprogramms niedergebracht, die zur Unterstützung einer Abgrenzung des Hauptvererzungstrends zwischen den Linien 015E und 1089E konzipiert wurden. Für diese Bohrarbeiten sind 4 Kernbohrgeräte im Einsatz. Ein fünftes Kernbohrgerät wird für Explorationsbohrungen außerhalb des Hauptvererzungstrends eingesetzt.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/dokumente/FissionUranium_100314_Deutsch.pdf

Zurzeit ist auf PLS ein 12-Mio.-Dollar-Bohrprogramm, das 90 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 30.000 m umfasst, und geophysikalische Bodenuntersuchungen im Gange. Aktualisierte Karten und Unterlagen können auf der Unternehmenswebsite eingesehen werden unter:

in neuem Fenster öffnenhttp://www.fissionuranium.com/projects/patterson-lake-south-sk/.

In dieser Pressemitteilung wird eine natürliche Gammastrahlung berichtet, die in -counts per second (cps)- gemessen wird mittels eines handgeführten Exploranium GR-110G Scintillometer zur Messung der Gammastrahlung. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die Messungen mit einem Scintillometer nicht direkt oder automatisch auf Urangehalte im Gestein schließen lassen, die in Gesteinsproben gemessen werden. Sie sollten nur als erste Näherung für vorhandenes radioaktives Material angesehen werden. Der Grad der Radioaktivität innerhalb der vererzten Abschnitte ist sehr schwankend und steht in Verbindung mit der sichtbaren Pechblendenvererzung (Uraninit UO2). Alle Abschnitte sind im Bohrloch gemessene Bohrkernabschnitte. Die wahre Mächtigkeit muss noch bestimmt werden.

Alle Bohrlöcher sollen radiometrisch untersucht werden mittels einer Mount Sopris 2GHF-1000 Triple Gamma Probe. Diese erlaubt es, deutlich akkuratere Messungen der hochgradig vererzten Zonen vorzunehmen. Die Triple Gamma Probe wird vornehmlich in Zonen mit hochgradiger Vererzung eingesetzt.

Aufgeteilte Bohrkernproben aus dem vererzten Kernabschnitt werden kontinuierlich durch die vererzten Intervalle entnommen und bei SRC Geoanalytical Laboratories (einer SCC ISO/IEC 17025: 2005 zertifizierten Einrichtung) in Saskatoon zur Analyse eingereicht, die U3O8 (wt %) sowie die Feuerprobe auf Gold einschließt. Alle Proben, die zur Analyse eingereicht werden, werden einer 63 Elemente umfassenden ICP-OES (Inductively Coupled Plasma-Optical Emission Spectroscopy), Uran mit Fluorimetrie und Bor unterzogen. Die Analyseergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie eintreffen.

Patterson Lake South Gelände

Das 31.039 Ha große PLS Projekt ist zu 100% im Eigentum der Fission Uranium Corp. Fission ist der Betreiber. PLS ist zugänglich via Straße und hat einen ganzjährigen Hauptzugang vom Highway 955 aus, der Nördlich der früheren Cluff Lake Mine verläuft und durch die nahe gelegene UEX-Areva Shea Creek Entdeckung ca. 50 Km Nördlich verläuft welches momentan in aktiver Exploration und Entwicklung sich befindet. Aktualisierte Karten und Scintillometertabellen für die R390 Zone finden Sie auf der Unternehmenswebseite: in neuem Fenster öffnenhttp://www.fissionuranium.com/projects/pls/overview/news/.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden im Einklang mit den Kanadischen Regeln des National Instrument 43- 101 angefertigt und im Namen des Unternehmens durch Ross McElroy, P.Geol. President und COO von Fission Uranium Corp. geprüft. Er ist eine Qualifizierte Person.

Über Fission.

Fission Uranium Corp. ist eine Kanadische Rohstoffexplorationsunternehmung und hat sich auf die strategische Akquisition, Exploration und Entwicklung von Uranvorkommen Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulation Services Provider (wie bestimmt in den Regeln der TSX Venture Exchange) übernehmen irgendwelche Verantwortung für die Richtigkeit und Echtheit dieser Pressemitteilung. Die Stammaktien sind an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol "FCU" notiert. Zusätzlich werden die Aktien am OTCQX in den USA unter dem Symbol "FCUUF" gehandelt.

Im Namen des Direktoriums
"Ross McElroy"
______________________________
Ross McElroy, President und COO

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

Fission Uranium Corp.
Rich Matthews
Investor Relations
TF: 877-868-8140
in neuem Fenster öffnenrich@fissionuranium.com

in neuem Fenster öffnenwww.fissionuranium.com

und für den deutschsprachigen Raum an:

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
in neuem Fenster öffneninfo@resource-capital.ch
in neuem Fenster öffnenwww.resource-capital.ch

Cautionary Statement: Certain information contained in this press release constitutes -forward-looking information", within the meaning of Canadian legislation. Generally, these forward-looking statements can be identified by the use of forward-looking terminology such as "plans", "expects" or "does not expect", "is expected", "budget", "scheduled", "estimates", -forecasts", "intends", "anticipates" or "does not anticipate", or "believes", or variations of such words and phrases or state that certain actions, events or results "may", "could", "would", "might" or "will be taken", "occur", "be achieved" or -has the potential to-. Forward looking statements contained in this press release may include statements regarding the future operating or financial performance of Fission and Fission Uranium which involve known and unknown risks and uncertainties which may not prove to be accurate. Actual results and outcomes may differ materially from what is expressed or forecasted in these forward-looking statements. Such statements are qualified in their entirety by the inherent risks and uncertainties surrounding future expectations. Among those factors which could cause actual results to differ materially are the following: market conditions and other risk factors listed from time to time in our reports filed with Canadian securities regulators on SEDAR at in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com. The forward-looking statements included in this press release are made as of the date of this press release and the Company and Fission Uranium disclaim any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise, except as expressly required by applicable securities legislation.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
Link zu einer externen Quellehttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=30302

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Link zu einer externen Quellehttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA33812R1091

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Email (for shareholders): in neuem Fenster öffnenir@fissionuranium.com
Email (for general inquiries): in neuem Fenster öffneninfo@fissionuranium.com
Telephone: +1 250-868-8140
Fax: +1 250-868-8493
Toll Free: 1-877-868-8140

Fission Uranium Corp.
700 - 1620 Dickson Avenue
Kelowna, British Columbia
Canada, V1Y 9V2

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: