10:40:17

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
03.08.2012 12:49 Uhr in Industrie und Hightech
Unternehmensmeldung

Flexibel Schweißen

KUKA Systems präsentiert die neue Kompaktschweißzelle

KUKA Systems präsentiert ihr neu entwickeltes standardisiertes Zellenkonzept für Schweißlösungen, den KUKA flexibleCUBE. Das Baukastensystem bietet ein breites Portfolio an kostengünstigen und standardisierten Komponenten zum Schutzgasschweißen.rn

KUKA Systems präsentiert ihr neu entwickeltes standardisiertes Zellenkonzept für Schweißlösungen, den KUKA flexibleCUBE. Das Baukastensystem bietet ein breites Portfolio an kostengünstigen und standardisierten Komponenten zum Schutzgasschweißen.

Der KUKA flexibleCUBE ist die Innovation einer standardisierten Schweißzelle von KUKA Systems. Das Angebotsspektrum umfasst flexible, vielseitige und modulare Standardpakete in bewährt hoher KUKA-Qualität. Der KUKA flexibleCUBE ist als Kompaktzelle eine Stand-Alone-Lösung für automatisierte Schweißaufgaben mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten nach dem Baukastenprinzip. Dabei setzt der Anlagenbauer aus Augsburg auf optimal aufeinander abgestimmte Komponenten aus der KUKA Produktfamilie. Neben dem KUKA Industrieroboter kommen auch KUKA Positioniereinheiten, sowie bewährte Standards aus dem Schutzgasschweißen wie die eigens von KUKA entwickelte Schweißausrüstung
KS Arctec zum Einsatz. Verschiedenste Automatisierungsoptionen zur Qualitätssteigerung des Prozesses, wie eine automatische Brennerreinigung oder die automatische TCP Kontrolle helfen die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden sicherzustellen.

Der KUKA flexibleCUBE ist einfach in der Bedienung, unterstützt nachhaltig bei der Prozesssicherheit und Flexibilität in der modernen Fertigung und ist damit die ideale Lösung um die Produktqualität hoch zu halten. Dafür setzt KUKA Systems die neueste Robotersteuerungs- und Schweißtechnologie ein.
"Für Automatisierungseinsteiger bietet der flexibleCUBE eine günstige, modulare Lösung mit hoher Verfügbarkeit und einfacher Bedienung. Als Fertigungserweiterung zu bestehenden Automatisierungsanlagen lässt sich der flexibleCUBE sehr einfach durch seine "Plug & Play" Fähigkeit nahtlos in den laufenden Betrieb integrieren und bei Bedarf erweitern", erklärt Artur Moser, Produktmanager Welding Shop Solutions bei KUKA Systems. Weitere Vorteile sind die einfache Montage und platzsparende Bauweise. Auch bei der Konzeption des Bedien- und Steuerungskonzeptes hat KUKA Systems an den Anwender gedacht: "Simulation und Offlineprogrammierung erlauben es, dynamisch auf Veränderungen im Fertigungsumfeld zu reagieren. Durch die außergewöhnlichen Möglichkeiten zur Aufrüstung und Erweiterung ist der KUKA flexibleCUBE eine absolut sichere Investition", so Moser.

Um den unterschiedlichen Anforderungen in automatisierten Fertigungen optimal Rechnung zu tragen, hat der Technologieführer verschiedene Varianten der Kompaktzelle geschaffen. Diverse Positioniereinheiten stehen zur Auswahl um die ideale Zellenvariante im Hinblick auf Produktionsvolumen und Schweißanforderung zu konfigurieren. Modular, erweiterbar und mit einer Vielzahl von Automatisierungsoptionen ist der KUKA flexibleCUBE damit der ideale Partner für ein dynamisches Fertigungsumfeld.

Über KUKA Systems
Die KUKA Systems ist ein internationaler Anbieter von flexiblen Automationsanlagen für die Branchen Automotive, Aerospace, Energy und Technology Solutions. Rund 3.500 Mitarbeiter weltweit arbeiten an Ideen, Konzepten und Lösungen für die automatisierte Produktion, sowie die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für nahezu alle Aufgaben bei der industriellen Verarbeitung von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen.
Im Geschäftsfeld Technology Solutions liefert KUKA Systems Lösungen rund um das Fügen, Montieren und Handhaben. Die Verfahrenstechnologien, zu denen unter anderem zahlreiche Schweißarten, Kleben, Schneiden und die Pressenautomation gehören, werden ständig zu eigenständigen Lösungen für die produzierende Industrie weiter entwickelt.
Über Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in Europa, Amerika und Asien wird das Angebotsspektrum international präsentiert und vermarktet. Die KUKA Systems verzeichnete im Geschäftsjahr 2011 ein Auftragsvolumen von rund 850,7 Mio. Euro.

Kontakt
Ansprechpartner: Markus Meier
Anschrift: KUKA Systems GmbH
Blücherstrasse 144
86165 Augsburg
Telefon: +49 821 797-2483
Internet: http://www.kuka-systems.com
Kontakt:
Nachricht senden