13:19:59

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
01.02.2018 09:11 Uhr in Telekommunikation
Unternehmensmeldung

French Tech auf dem Mobile World Congress 2018

French Tech auf dem Mobile World Congress 2018 Mobile World Congress 2017 (quelle: Business France)

Auf der diesjährigen Ausgabe des MWC ist der French Tech-Stand mit über 100 Ausstellern vom 26. Februar bis 01. März in Barcelona erneut stark vertreten

Nach einer Zunahme um 2,9 Prozent im Jahr 2016, wird dem IT-Sektor in Frankreich dank des digitalen Wandels der Wirtschaft nun ein Wachstum von drei Prozent prognostiziert. Der Markt der Computerprogramme mit 1.800 Unternehmen ist stärker gewachsen als vorhergesagt (+3,4 Prozent). Sein Wachstum dürfte sich noch einmal verstärken (+4,2 Prozent). Insbesondere SaaS-Modelle haben letztes Jahr geschätzt über zwei Milliarden Euro umgesetzt, was einem Marktanteil von 18 Prozent entspräche.

Auf der Messe werden wie jedes Jahr zahlreiche Innovationen vorgestellt, unter anderem:

ART-FI ist ein Unternehmen, das maßgeschneiderte SAR-Lösungen (Spezifische Absorptionsrate) entwickelt und vermarktet. Mit seinem Erfolgsmodell ART-MAN kann man in wenigen Sekunden schnurlose Geräte mit integrierter Antenne testen und die Höhe der Belastung der Nutzer durch elektromagnetische Wellen bestimmen. ART-Fi steht seinen Kunden auch mit seiner Kompetenz in den Bereichen Elektromagnetismus, Messtechnik und Zertifizierung zur Seite, wodurch diese ihre Entwicklungs- und Produktionskosten reduzieren und gleichzeitig auf der Höhe der technologischen Entwicklungen bleiben. Zu den Kunden von ART-Fi gehören Hersteller von Mobiltelefonen und strahlenden Geräten, Telefongesellschaften und -anbieter sowie Testlabore. 

PLUSSH: Hierbei handelt es sich um B2B-Lösungen, mit denen Live-Stream-Videos über ein einfaches Smartphone und WLAN oder 3G/4G verbreitet werden können. Als französischer Marktführer entwickelt Plussh für Unternehmen, zu denen Großkunden wie Société Générale, Crédit Agricole, La Poste, Carrefour oder Orange gehören, maßgeschneiderte Anwendungen für Live-Stream-Videos in HD. Egal, ob es um interne Kommunikation, geschäftliche Koordination, Wartungsunterstützung oder Broadcasts geht, Plussh bietet die passende, sichere und individuelle Lösung, um die Übertragung von Informationen zu verbessern, Teams zu vernetzen und den digitalen Wandel zu vereinfachen. Neben dem Business France Award @MWC 2016 für das vielversprechendste Start-up des Jahres, hat Plussh auch den ersten Platz beim Preis French IOT des Konzerns La Poste gemacht und die Trophäe Vidéo Online Paris 2016 gewonnen. Dank einer Kapitalbeschaffung in Höhe von einer Million Euro im Mai 2017 investiert Plussh weiterhin in den französischen Markt und verstärkt in die Märkte des Nahen und Mittleren Osten.

LEDGER wurde im Jahr 2014 gegründet und ist führend im Bereich Sicherheits- und Infrastrukturlösungen für Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen. Mit Sitzen in Paris und San Francisco verfügt Ledger über ein Team von 82 Experten, die eine Auswahl von Produkten und Dienstleistungen für Privatpersonen und Unternehmen liefern, die ihr Vermögen in Kryptowährungen schützen möchten. Mit dabei: die Ledger Hardware Wallets, die bereits in 165 Ländern auf dem Markt sind.

REACH FIVE bietet eine Customer Identity and Access Management (CIAM)-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die persönlichen Daten ihrer Kunden zu erweitern, zu vereinheitlichen und zu verwalten. Über eine Authentifizierung nach dem letzten Stand der Technik garantiert ReachFive die Richtigkeit der erfassten Informationen und die Zuverlässigkeit der persönlichen Daten. Die Zustimmung der Benutzer wird dabei zentralisiert. Die Lösung bietet Unternehmen Profilanalysewerkzeuge, die für eine Omnichannel-Kundenerfahrung und Cross Device benötigt werden, um das Potential der Daten bei der Umsetzung personalisierter Marketing-Strategien zu aktivieren.
Große Namen wie Boulanger, Etam, Allianz, Ouest-France, Intersport, SFR oder Engie vertrauen auf ReachFive. Letztes Jahr konnte ReachFive zwei Millionen Euro von großen Industriekonzernen und Investitionsfonds beschaffen. Das Unternehmen hat den Preis "start-up de l’année" (Start-up des Jahres) des „Institut du Commerce Connecté“ (ICC) gewonnen.

BIGGERPAN entwickelt die erste intelligente Suchmaschine für Mobiltelefone, die den Bedarf der Smartphone-Nutzer voraussehen kann. Egal, welche Anwendung auf dem Mobiltelefon gerade läuft: die intelligente Suchmaschine bietet jederzeit den Direktzugriff auf die nützlichsten Aktionen und Inhalte. Wenn der Nutzer beispielsweise gerade einen Artikel über einen Film liest, schlägt IA von Biggerpan sofort vor, den Trailer anzuschauen, eine Filmkritik zu lesen oder sogar eine Karte für das nächstgelegene Kino zu kaufen. Nach der Einführung seines intelligenten Web-Browsers Ulli, der mit dieser Technologie ausgestattet ist und von Product Hunt zur "Application Mobile de l'Année 2016" (Mobile App des Jahres 2016) gekürt wurde, hat das Unternehmen Pilotprojekte mit Mobiltelefonherstellern gestartet, um seine intelligente Suchmaschine in die nächsten Generationen von Smartphones zu integrieren.

Die vollständige Liste der französischen Aussteller sowie weitere Informationen über den französischen Auftritt auf dem MWC 2018 gibt es hier: http://mwc.businessfrance.fr/.

Der französische Gemeinschaftsstand, der auch dieses Jahr federführend von Business France organisiert wurde, ist mit einer Fläche von über 615 m² der wichtigste französische Stand auf der Messe. Er ist auf vier Parzellen in Halle 5 und zwei Parzellen in Halle 8.1 "APP PLANET" verteilt.


Über Business France
Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Aufgabe von Business France ist die internationale Unternehmensentwicklung, Exportförderung und Werbung, um Frankreich in das Interesse internationaler Investoren zu rücken. Die Agentur fördert die Attraktivität und das wirtschaftliche Image Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Regionen. Darüber hinaus verwaltet und entwickelt sie das internationale Freiwilligenprogramm in Unternehmen „VIE“ (Volontariat International en Entreprise). Business France entstand am 1. Januar 2015 aus der Fusion von Invest in France und Ubifrance. Das Unternehmen verfügt über 1.500 Mitarbeiter in Frankreich und 70 anderen Ländern und wird zudem von einem Netzwerk aus öffentlichen und privaten Partnern unterstützt. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.fr


Kontakt
Ansprechpartner: Isabelle Andres (Pressebüro )
Anschrift: Business France
Martin-Luther Platz 26
40212 Düsseldorf
Telefon: 0211 300 41 340
Internet: http://www.youbuyfrance.com/de/Posts-13687-picom-it-technologie-fur-den-handel
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords