Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
13.06.2018 21:31 Uhr in Freizeit
Unternehmensmeldung

GESPENSTER

GESPENSTER Abbildung

eXperimenta kostenlos abonnieren

Die Liste der gespenstischen Szenarien, die vom Kapitalismus inszeniert werden, ist viel zu lang.

Die aktuelle experimenta ist online:
Hier abrufen: in neuem Fenster öffnenwww.experimenta.de
Kostenlos abonnieren: in neuem Fenster öffnenabo@experimenta.de

Gespenster, das Thema der Juni-Ausgabe, beschäftigt sich auf der literarischen und der künstlerischen Ebene mit einem Phänomen, das uns allen bekannt ist, sich aber jeglicher wissenschaftlichen Verifzierung entzieht. Deswegen oder gerade deshalb ist es für die experimenta ein Thema, dem es sich zu widmen lohnt.
Gespenstisch sind allerdings nicht die Wesen, von denen wir annehmen, dass sie spuken. Gespenstisch sind vielmehr die Zeiten, in denen wir leben. Das neue Polizeigesetz, beispielsweise, hat eine gespenstische Wirkung. Gespenstisch ist auch der gesellschaftliche Umgang mit den Menschen, die unter dem Existenzminimum leben müssen, die Rentner(innen), Harz IV Empfänger(innen), Alleinerziehende, arbeitende Armut, Behinderte, und so weiter und so weiter.
Ein wenig Lebensfreude darf ja auch sein. Erfreuen Sie sich beim gespenstischen Anblick der Bilder von Elmar Schenkel und den Textbeiträgen, die sich mit gespenstischen Szenarien beschäftigen.

Viel Spaß beim Lesen der experimenta
wünscht Rüdiger Heins




In eigener Sache
Die experimenta finanziert sich ausschließlich durch Spendengelder. Das macht uns unabhängig von Werbung. Seit fünfzehn Jahren ist es uns gelungen, unser Magazin auf diese Weise, mit einem geringen Budget, über die Runden zu bringen. Dennoch möchten wir Sie an dieser Stelle bitten, die experimenta durch Ihre Spende zu unterstützen. Bei mehr als 20.000 Abonnentinnen und Abonnenten kann uns schon ein Betrag von 1 bis 50 Euro oder mehr sehr hilfreich sein, um unsere redaktionelle Arbeit entspannter und effektiver zu gestalten. Mit Ihrer Spende können wir Kosten für umfangreiche Recherchen finanzieren. Damit wir die nächsten fünfzehn Jahre weitermachen können, hoffen wie auf Sie mit Ihrer Solidaritätsspende.

Hier die Kontoverbindung:

ID Netzwerk für alternative Medien- und Kulturarbeit e.V.

Mainzer Volksbank
IBAN: DE57 5519 0000 0295 4600 18
BIC: MVBMDE55
Verwendungszweck: experimenta

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!
Ihre experimenta Redaktion!