21:20:37

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
27.07.2012 16:15 Uhr in IT und Software
Unternehmensmeldung

GEWATEC auf der AMB

Die GEWATEC Technologie Tage (GTT) zum 25. Firmenjubiläum bringen eine Reihe von Neuentwicklungen. GEWATEC finden Sie auf der AMB in Halle 4, Stand B52 - Anmeldung hier: http://www.gewatec.com/

Wehingen - Mit wichtigen Neuerungen wie der Prozessampel für eine einfache Maschinen- und Prozesssteuerung durch den Werker an der Maschine, dem in Programmierung und Design vollständig neu entwickelten Industrie-PC IC 3015 und einer CNC-Programmverwaltung, die z.B. ...

Wehingen - Mit wichtigen Neuerungen wie der Prozessampel für eine einfache Maschinen- und Prozesssteuerung durch den Werker an der Maschine, dem in Programmierung und Design vollständig neu entwickelten Industrie-PC IC 3015 und einer CNC-Programmverwaltung, die z.B. in der Medizintechnik auch nach Jahren noch das für ein spezielles Drehteil verwandte CNC-Programm zurückverfolgen lässt, präsentiert sich die GEWATEC GmbH & Co KG in ihrem Jubiläumsjahr vom 18. bis 22. September auf der AMB 2012 in Stuttgart. Wie schon bei der Jubiläumshausmesse zur 25. Firmengründung Ende Juni in Wehingen dargestellt, baut GEWATEC seine integrierte ERP/MES-Lösung mit der Ausrichtung auf Präzisionsteilehersteller und Serienfertiger konsequent weiter aus und kann auf der AMB neben den drei erwähnten auf eine Reihe weiterer Neuerungen verweisen.

Die Hausmesse, die alle zwei Jahre stattfindenden GEWATEC Technologie Tage (GTT), stand unter dem Motto: "Alles rund ums Drehteil". Sie wurde bereits zum zehnten Mal veranstaltet und lockt als Branchentreff Drehteilefertiger und die großen Hersteller von Drehtechnik nach Wehingen. In diesem Jahr fanden über 70 Aussteller und knapp tausend Besucher den Weg in die schwäbische Region Heuberg. Geschäftsführer Dr. Reinhold Walz: "Die GTT sind mittlerweile für die Drehteilehochburg Heuberg zu einer Institution geworden. Diese Fachmesse für Präzisionsteilehersteller und Medizintechniker führt vom Mittelständler bis zum Marktführer Drehmaschinen- und Drehteilehersteller, Werkzeuganbieter, Handlingsspezialisten oder Messgerätehersteller und Softwareentwickler zusammen." Als Rahmenprogramm liefen Fachvorträge und Live-Präsentationen der Aussteller sowie der diesjährige GEWATEC-Kundentag mit ausführlicher Darstellung von Strategie und Neuentwicklungen.

Zu den drei wichtigsten Neuentwicklungen:
Die Prozessampel zeigt dem Werker auf vier Signalebenen jeweils in den drei Farben grün, gelb und rot den Zustand von bestimmten, kundenspezifisch festlegbaren Kennwerten. Sie wird direkt an der Maschine installiert. In der Standardausrüstung signalisieren die vier Leuchten Grenzwerte für die OEE/GAE (Overall-Equipment-Effectiveness/Gesamtanlagen-Effektivität) und den cpk-Wert (statistischer Wert der Prozessfähigkeit) sowie die Aufforderung zur SPC-Messung und zum nächsten Wartungsintervall. Die Werte werden nach jeder Messung in Echtzeit vom MDE/BDE-Systemmodul ProVis neu berechnet und bei Erreichung der festgelegten Grenzwerte entsprechend von der Prozessampel angezeigt. Damit hat der Mitarbeiter den gesamten Fertigungsprozess immer im Griff und kann bei Bedarf frühzeitig gegensteuern.

Mit dem neu entwickelten IC 3015 bringt GEWATEC jetzt einen für den robusten Einsatz in der Fertigung gedachten Industrie-PC auf den Markt. Der IC 3015 wurde wie alle MDE/BDE-Terminals im eigenen Hause entwickelt und wird dort auch gefertigt. Damit kann der Werker über einen leistungsfähigen IPC im IP54-Schutzgehäuse alle Funktionen direkt an der Maschine ausführen, die mit dem GEWATEC-System vor Ort in der Fertigung möglich und notwendig sind. Ausgestattet mit einem 15-Zoll-Touchscreen und einer optionalen PC-kompatiblen Folientastatur lassen sich beispielsweise Auftragsdaten (BDE), Maschinenzustände und Zählfunktionen (MDE), Lagerbuchungen oder Anwesenheitszeiten erfassen. "Aber auch Messungen aus der Qualitätssicherung, der Programmaustausch von CNC-Programmen bis hin zum Splitten von Fertigungsaufträgen gehören zu den Aufgaben, die in der Fertigung bewältigt werden müssen. Je umfangreicher die Aufgaben in der Fertigung sind, desto sinnvoller ist es, einen leistungsfähigen IPC wie den IC 3015 dort einzusetzen," erläutert Dr. Reinhold Walz.

Die neue Programmverwaltung und -übertragung erlaubt jetzt mit einfachem Tastendruck am IPC oder MDE/BDE-Terminal IC 901 das Laden und wieder Zurückspeichern der DNC-Programme auf dem zentralen Server. Die DNC-Programme sind mit der Artikel-Nr. verlinkt, sodass die Programmverwaltung auch später immer nachvollziehen kann, welches DNC-Programm in welcher Version für ein konkretes Teil verwendet wurde. Das war eine Forderung aus der Medizintechnik, die die eindeutige Rückverfolgbarkeit auch nach Jahren noch sichert.

Dr. Walz stellte auf den GTT noch weitere Strategien und Neuerungen vor, wie die BI-Lösung über OLAP, die Lagerbuchungen mittels eines Handhelds, den Mobile-Client, mit dem per Handy Auswertungen rund um die Uhr abgerufen werden können und nicht zuletzt die Cloud-Strategie, mit der die GEWATEC-Kunden weltweiten Zugriff auf ihre Daten haben, diese dazu aber nicht in eine Cloud stellen müssen, - alles en détail auf der AMB in Stuttgart zu sehen und zu vertiefen.


Über GEWATEC GmbH:
GEWATEC zählt zu den führenden Anbietern von ERP/MES-Lösungen für Zulieferer der Branchen Automotiv, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ( http://www.gewatec.com/Branchen/branchen.html ). Das Systemhaus mit seinem Hauptsitz in Wehingen auf dem Heuberg, der Hochburg der Drehteileindustrie und im Kreis Tuttlingen, dem Zentrum für die Medizintechnik, entwickelt seit über 20 Jahren IT-Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie.
GEWATEC ist ein Systempartner bei der Realisierung modular aufgebauter ERP/MES-Komplettlösungen. Von der computerunterstützten Angebotserstellung über die Produktions-Planung und Steuerung, Maschinen- und Betriebsdatenerfassung bis hin zum Qualitätsmanagement bieten die Funktionsmodule von GEWATEC eine erprobte und funktionssichere Lösung. Alle Module sind einzeln ebenso lauffähig wie in einer Netzwerkumgebung in beliebiger Kombination miteinander. Die GEWATEC Komplett-Lösung mit einem Maximum an Integration für die Zielbranchen Metallverarbeitung, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ist die Branchenlösung aus einer Hand. Bei bereits vorhandenen IT-Infrastrukturen und PPS-Systemen stehen umfangreiche Schnittstellen zu allen gängigen PPS-Systemen bereit. Als Grundlage für eine erfolgreiche Systemeinführung dienen viele Standard-Komponenten, die sich nach dem Baukastensystem zusammenfügen lassen.
Die GEWATEC Industrie-PCs, die eigens für die Erfassung von Maschinen- Prozess- und Qualitätsdaten entwickelt wurden, bilden die optimale Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine, der Fertigung und dem GEWATEC -Leitstand. Außerdem werden die IPCs in Verbindung mit DNC zur Übertragung von CNC-Programmen eingesetzt. Mittlerweile betreut GEWATEC über 500 Kunden im In- und Ausland.



Kontakt
Ansprechpartner: Eduard Rüsing
Anschrift: Freier Fachjournalist
Wasgaustr. 19
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (0) 721 . 403000
Internet: http://www.gewatec.com
Kontakt:
Nachricht senden