Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
20.05.2016 09:18 Uhr in IT und Software
Unternehmensmeldung

Gira tauscht Leistungsverzeichnissen im GAEB-Format über FIS/rdf

Hersteller von Elektroinstallations- und Gebäudesystemtechnik vereinfacht mit dem Plug-In die Kommunikation mit Geschäftspartnern

Einen komfortablen Austausch von Leistungsverzeichnissen im GAEB-Format mit Integration in SAP ERP ermöglicht die FIS mit einer ihrer FIS/rdf Rapid Deployment Functions. FIS/rdf sind eine Sammlung praxisbewährter Funktionen für punktgenaue Optimierungen und effizienteres Arbeiten mit SAP ERP. Der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG erleichtert die FIS/rdf-Lösung innerhalb der Angebotserfassung einen automatisierten Upload von GAEB-Dateien nach SAP ERP. Die Kommunikation mit Geschäftspartnern vereinfacht und beschleunigt sich dadurch um ein Vielfaches.

Beim GAEB-Datenaustausch handelt es sich um einen standardisierten Austausch von Bauinformationen. Definiert wurde er vom Gemeinsamen Ausschuss Elektronik im Bauwesen (GAEB) des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. Im Zuge der Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA) im Bauwesen tauschen die am Bau beteiligten Organisationen auf vielfältige Weise Daten aus.

Über die GAEB-Schnittstelle schicken Elektro-Großhändler oder Architekten ihr Leistungsverzeichnis an Anbieter wie die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG – mit über 1.200 Beschäftigten und Vertretungen in 38 Ländern eines der führenden mittelständischen Unternehmen der Elektroindustrie in Deutschland. Dort gleicht die Angebotsabteilung die Beschreibungstexte und Spezifikationen aus der GAEB-Datei mit den Artikelnummern aus dem eigenen SAP-System ab. Für jede Anfrageposition muss dabei einzeln geprüft werden, welche Gira-Artikelnummer zu ihr passt – ein bislang mühsames und zeitaufwändiges Puzzle.

Mit dem FIS/rdf GAEB für die Angebotserfassung ist Gira in der Lage, diese GAEB-Dateien direkt in die SAP-Transaktion VA21 („Angebot anlegen“) einzulesen und sofort aus der Angebotsbearbeitung heraus zu bearbeiten. Dabei ist es egal, ob diese im Format GAEB 90, 2000 oder XML vorliegen, denn die FIS-Lösung kann alle GAEB-Formate verarbeiten. Eine Matching-Routine für die automatische Materialerkennung beim Einlesen beschleunigt und vereinfacht diesen Vorgang noch weiter. Direkt aus SAP ERP heraus kann die Angebotsabteilung das Angebot im gewünschten GAEB-Ausgangsformat an den anfragenden Architekten, Großhändler oder Planer etc. verschicken.`Mit der FIS-Software haben wir die GAEB-Verarbeitung automatisiert und damit drastisch vereinfacht – wirklich eine große Hilfe`, sagt Fabian Reuter vom IT Service Management bei Gira.

Weitere Informationen unter in neuem Fenster öffnenhttps://www.fis-gmbh.de/files/fis_theme/dl_center/success_stories/case_study_gaeb_leistungsverzeichnisse_gira.pdf


Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein unabhängiges Unternehmen mit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das seinen Schwerpunkt in SAP-Projekten hat. In der Tochtergesellschaft FIS-ASP GmbH betreiben und administrieren fast 100 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in FIS-ASP-Rechenzentren, die nach den modernsten Standards ausgestattet sind. Die FIS ist als SAP Systemhaus mit Gold-Status der Partner für die Planung der Systeme, deren Infrastruktur und Implementierung der Systeme bis hin zum Support nach dem Go-Live. Die FIS GmbH arbeitet auf allen von der SAP freigegebenen Hardware-Plattformen und pflegt langjährige, gute Partnerbeziehungen zur SAP AG, Walldorf und Wincor Nixdorf, Paderborn. Die FIS GmbH ist selbstverständlich ISO 9001-zertifiziert.

FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Patrick Opatschek
Röthleiner Weg 1
D-97506 Grafenrheinfeld
T +49-9723 / 9188-0
E in neuem Fenster öffneninfo@fis-gmbh.de
in neuem Fenster öffnenwww.fis-gmbh.de

Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach FIS Informationssysteme und Consulting GmbH:
24.03. 09:42 | FIS Forum Süd