Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.07.2018 18:20 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Granada Gold Mine findet bei Grabungen bei Aukeko Gold

Rouyn Noranda, QC - Granada Gold Mine (TSX.V: GGM) (-Granada Gold- oder das -Unternehmen-) gibt bekannt, dass das Unternehmen sein Grabungsprogramm im Konzessionsgebiet Aukeko abgeschlossen hat. Aukeko grenzt unmittelbar an das Flaggschiff-Goldkonzessionsgebiet des Unternehmens, die Goldmine Granada, in der kanadischen Provinz Quebec an.

Das Unternehmen freut sich sehr, zu berichten, dass sein Explorationsteam den dritten Graben mit einer Gesamtlänge von 85 Metern und einer Breite von im Schnitt etwa 1,5 Metern, 150 Meter östlich und südlich der beiden vorherigen Gräben, die am 4. Juni 2018 gemeldet wurden, fertiggestellt hat. Mit diesem Graben beinhaltet das gesamte Grabungsprogramm nun 365 Meter. In allen 3 Gräben entnahm Technominex aus Rouyn-Noranda unter der Aufsicht von GoldMinds Geoservices Schlitzproben mit einer Felssäge. Die Verteilung der Proben aus den Gräben wurde von der Topographie des Geländes und von Wasservorkommen beeinflusst. Insgesamt 208 Proben (einschließlich Leer- und Standardproben) wurden zur Analyse mittels Brandprobe an das Labor von ALS in Rouyn-Noranda geschickt. Die Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald sie eingegangen, validiert und ausgewertet worden sind.

-Wir freuen uns sehr, die Exploration in unserer erweiterten Zone LONG Bars in Streichrichtung nach Osten erneut zu erweitern, um den Rest der unerkundeten mineralisierten Strukturen zu untersuchen-, sagte Frank J. Basa, P.Eng., President und Chief Executive Officer von Granada Gold Mine. -Dies sind Zonen mit hohem Produktionspotenzial, was unserem Hauptfokus entspricht.-

Über Aukeko

Die Mine Aukeko wurde gegen Ende der 1930er Jahren exploriert; damals wurde ein Schacht bis in eine Tiefe von 13 Metern abgeteuft und an der Oberfläche wurden ausgedehnte Gräben angelegt. Zu diesem Zeitpunkt wurden mehrere goldhaltige Strukturen innerhalb einer 500 Meter breiten, nach Osten und Westen verlaufenden Zone, die Scherungen, Alteration und Quarzerzgänge aufwies, sowie zahlreichen Porphyrintrusionen identifiziert. Die Zone -Auk Shear-, in die der Schacht Aukeko in Verbindung mit Abtragungs- und Grabungsarbeiten im gleichen Umfeld abgeteuft wurde, ist von besonderer Bedeutung. Diese Zone wurde auf einer Länge von einem Kilometer mit einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 50 Metern kartiert. Die Scherungszone Auk war der Standort des Erzgangs Bert, wo 1938 drei Massenproben aus einem Graben etwa 50 bis 150 Meter östlich des Schachtes Aukeko entnommen wurden, die im Schnitt einen Gehalt von 7,0 Unzen Gold pro Tonne (240,0 Gramm pro Tonne) lieferten (aus öffentlichen Akten des Ministeriums für Energie und Bodenschätze (Ministère d'Energie et Ressources Naturelles; -MERN-) GM52851).

Die Goldmine Aukeko ist Teil der von Osten nach Westen verlaufenden Struktur im Konzessionsgebiet der Goldmine Granada. Sie befindet sich zwei Kilometer östlich der erweiterten Zone LONG Bars, wo - einschließlich der historischen Bohrungen in den 1990er Jahren - bislang mehr als 120.000 Bohrmeter absolviert wurden. Zusätzliche 1,9 Kilometer weiter östlich befindet sich die Mine Austin-Rouyn. Die potenzielle Streichlänge im Konzessionsgebiet beträgt 5,5 Kilometer und erstreckt sich vom westlichsten Bohrloch in der Nähe der historischen Schächte bei Granada in Richtung Osten zum historischen Schacht bei Austin Rouyn, wo Stichproben in den 1940er Jahren bis zu 6,57 Unzen Gold pro amerikanischer Tonne (225,2 Gramm pro Tonne) ergaben. Die Stichproben haben selektiven Charakter und lassen nicht zwingend Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet zu. Bitte beachten Sie, dass sich innerhalb der Streichlänge zwei querschlägige intrusive Gesteinsgänge unbekannter Mächtigkeit befinden. Die potenzielle Streichlänge hat konzeptuellen Charakter, da bislang keine ausreichenden Explorationen durchgeführt wurden, um die Gesamtlänge des mineralisierten Materials abzugrenzen. Es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dies erreichen werden.

Anmerkung: Der qualifizierte Sachverständige hat die in den historischen Unterlagen angegebenen Daten verifiziert. Das in dieser Pressemeldung angekündigte Explorationsprogramm stellt die ersten technischen Feldarbeiten zur Verifizierung der historischen Informationen in diesen Unterlagen dar. Die Gehalte und Längen wurden nicht verifiziert und Ziel dieses Programms ist die Bestätigung dieser Ergebnisse. Diese Standorte sind seit den 1930er und 1950er Jahren mit Vegetation bewachsen und es ist keine Bohrkerne oder Proben aus dieser Zeit verfügbar.

Qualifizierte Sachverständige

Merouane Rachidi, P.Geo., Ph.D., und Claude Bisaillon, Eng., von Goldminds Geoservices Inc., einem Beratungsunternehmen für Geologie, Umwelttechnik und Bergbau, haben in ihrer Funktion als unabhängige qualifizierte Sachverständige (-Qualified Persons-) gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Granada Gold Mine Inc.

Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden. Der höchst ertragreiche Cadillac Trend, aus dem im vergangenen Jahrzehnt auf einer Strecke von Val-d-Or bis Rouyn-Noranda mehr als 50 Millionen Unzen Gold gefördert wurden, durchquert den nördlichen Bereich des Konzessionsgebiets.

Eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung und ein überarbeitetes Blockmodell, datiert mit 30. Juni 2017 und mit Wirkung zum 16. Mai 2017, beinhalten die erste beachtliche Schätzung der hochgradigen Goldressourcen, die in Zonen in der Tiefe direkt nördlich der für den Tagebau geeigneten Lagerstätte LONG Bars Zone entdeckt wurden.

Unter Anwendung eines Cutoff-Wertes von 1,5 g/t Au wurde auf einer Streichlänge von 600 Metern nördlich der ursprünglichen oberflächennahen Entdeckung bei Granada eine erste abgeleitete Tiefbauressource im Umfang von 10.386.500 Tonnen mit 4,56 g/t Au (1,5 Millionen Unzen Au) abgegrenzt. Die durch ein Grubenmodell beschränkten Ressourcen beinhalten bei Anwendung eines Cutoff-Wertes von 0,39 g/t Au 625.000 Unzen mit 1,14 g/t Au in der gemessenen Kategorie und 182.700 Unzen mit 1,26 g/t Au in der angezeigten Kategorie (807.700 Unzen mit 1,16 g/t Au in den gemessenen und angezeigten Kategorien zusammen), was gegenüber dem Blockmodell 2012 eine deutliche Steigerung der Blockmodell-Schätzungen darstellt.

Das Unternehmen hat die erforderlichen Genehmigungen für die anfängliche Abbauphase - den sog. -Rolling Start- - eingeholt und bereits mit den Abtragungsarbeiten begonnen. Darüber hinaus hat das Unternehmen Explorationsbohrungen absolviert, um die für das Konzessionsgebiet gemeldete Mineralressource zu erweitern. Nähere Informationen erhalten Sie unter in neuem Fenster öffnenwww.granadagoldmine.com.

Das Unternehmen hat ein vorläufiges Verarbeitungsabkommen mit Canada Cobalt Works (TSX-V: CCW) unterzeichnet, das die Verarbeitung einer Erstmenge von 600.000 bis 2.000.000 Tonnen Mineralisierungsmaterial mit einem Goldgehalt von 4,5 g/t regelt. Canada Cobalt Works hat die Technikfirma Wood Group mit der Umsetzung entsprechender Studien beauftragt, um die erforderlichen Genehmigungen für die Installation einer Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 600 Tagestonnen am Standort Castle in Gowganda (Ontario) zu erwirken.

Außerdem hat Granada Gold Ausenco Limited mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich der Erschließung eines Bergbaubetriebs mit einer Jahresförderkapazität von 80.000 bis 100.000 Unzen Gold im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Granada, das im Stadtgebiet von Rouyn-Noranda in der kanadischen Provinz Quebec liegt, beauftragt.

-Frank J. Basa-

Frank J. Basa P. Eng.
President und Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Frank J. Basa, P. Eng., President & CEO, Tel. 1-819-797-4144 oder
Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410, E-Mail: in neuem Fenster öffnenwaynecheveldayoff@gmail.com

2875 Ave Granada
Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43960
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43960&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA38503H2037

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: