02:32:15

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.08.2012 09:10 Uhr in Immobilien
Unternehmensmeldung

Größte Immobilienmesse der Region öffnet ihre Pforten

Größte Immobilienmesse der Region öffnet ihre Pforten Beratung steht vor Hausbau und Hauskauf. Foto: euro messe team schwalme

150 Aussteller zu Gast auf Messe „Das eigene Haus“ am 1. und 2. September im Postbahnhof am Ostbahnhof/ 16.000 freie Grundstücke warten auf neue Besitzer

Berlin-Mitte, 10. August 2012 – Hauskauf, Hausbau, Baufinanzierung und Energieeffizienz sind die Topthemen auf der Immobilienmesse „Das eigene Haus“, die am 1. und 2. September 2012 von 11 bis 18 Uhr im Postbahnhof am Ostbahnhof in Berlin künftige Bauherren anspricht. Mehr als 150 Aussteller aus der Hausbaubranche informieren kompetent über Massivhäuser, Fertighäuser, Bungalows und Stadtvillen, geben Auskunft zu Baukrediten und Immobiliendarlehen sowie zu moderner, energieeffizienter Haustechnik. Ein umfangreiches, kostenloses Vortragsprogramm mit versierten Referenten sorgt zudem dafür, dass künftige Bauherren Antworten auf ihre Fragen erhalten und damit gut gewappnet in das Projekt „Hausbau“ starten können.

„In der Regel baut man nur einmal im Leben ein Massivhaus oder Fertighaus“, sagt Jan Schwalme vom euro messe team schwalme. „Deshalb war es unser Ziel, alle namhaften Hausbauanbieter, Baufinanzierer, Verbraucherschutzorganisationen, Energieversorger und Makler für die größte Immobilienschau der Region Berlin Brandenburg zu gewinnen“, erklärt der Messeveranstalter. Mehr Aussteller als je zuvor werden ihr Wissen an Hausbauinteressenten weitergeben und verständlich erläutern, worauf beim Hausbau in Berlin und Brandenburg zu achten ist. „Der Bau von Massivhaus oder Fertighaus will gut vorbereitet sein“, sagt Jan Schwalme. Deshalb dürfen sich die Besucher der Messe „Das eigene Haus“ auch auf kostenlose Checklisten rund um den Hausbau, die Baufinanzierung und Energieeffizienz freuen. Das euro messe team schwalme wird wie in den Jahren zuvor einen Messekindergarten einrichten, sodass die Erwachsenen in Ruhe die Angebote der Hausbauanbieter, Hausbaufirmen und Immobilienunternehmen studieren können. Ein kleines Café lädt zwischendurch zu einer Verschnaufpause ein.

Auf zwei Etagen werden verschiedene Haustypen und Bauweisen präsentiert. Das Online-Bauherrenportal in neuem Fenster öffnenwww.berliner-bauen.de informiert über knapp 16.000 freie Grundstücke und Immobilienangebote. Der Bauherren-Schutzbund erklärt mit seinen erfahrenen Beratern, worauf beim Hauskauf oder Hausbau zu achten ist. Und Bausparkassen, Makler und Bankhäuser beraten in allen Fragen der Baufinanzierung. „Derzeit befinden sich die Zinsen für Baukredite im Keller, gleichzeitig steigen die Grundstückspreise in Berlin und Brandenburg stetig“, weiß Jan Schwalme. Er rät deshalb vor allem Familien, jetzt ein Haus zu bauen und die zahlreichen Vorteile niedriger Bauzinsen zu nutzen. „Aber auch ältere Berliner und Brandenburg können in ihre Zukunft investieren und beispielsweise nach einem passenden barrierefreien Bungalow suchen“, sagt Jan Schwalme. Im persönlichen Beratungsgespräch erfahren die Messebesucher unter anderem, wie viel Massivhaus oder Fertighaus sie fürs Geld erhalten und wie es um staatliche Zuschüsse für den Hausbau bestellt ist.

Ein weiteres Thema für Bauherren in Berlin und Brandenburg sind die Betriebskosten für Strom, Gas oder Heizung in Stadtvilla, Einfamilienhaus oder Doppelhaus. Hausbauanbieter und auf Energietechnik spezialisierte Unternehmen zeigen, wie man ein Haus preiswert beheizt und mit Energie aus der Luft, aus dem Wasser, aus der Erde oder aus der Sonne versorgt. „Die KfW-Bank und andere Einrichtungen fördern derartige Vorhaben mit attraktiven Programmen und zinsgünstigen Darlehen“, lautet der Tipp von Jan Schwalme. Einige Hausbauanbieter haben inzwischen Massivhäuser oder Fertighäuser im Programm, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. „Unsere Messebesucher können jede auf dem Markt etablierte Form der Energieeffizienz auf der Messe kennenlernen.“

Die Messe „Das eigene Haus“ ist am 1. und 2. September 2012 jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Parkplätze stehen in begrenztem Maße zur Verfügung. Der Eintritt zur Messe „Das eigene Haus“ kostet 10 Euro.

Informationen zur Messe „Das eigene Haus“
Wann? 1./2. September 2012, 11 bis 18 Uhr,
Wo? Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Lage: barrierefreier Zugang; kostenlose Parkplätze sowie Kinderbetreuung
Eintritt: 10 Euro inkl. umfangreichem Messekatalog

Fahrverbindung: S-Bahn: S3, S5, S7, S9, S75, Bus: 140, 147, 240, 347 sowie Regionalbahn (Station Ostbahnhof)


Das euro messe team schwalme organisiert seit mehr als 20 Jahren Messen rund um die Planung und den Bau des Eigenheims und zieht regelmäßig Tausende Berliner und Brandenburger in den Berliner Postbahnhof am Ostbahnhof. Neben der „Das eigene Haus & Energie“ veranstaltet das euro messe team schwalme unter anderem auch die Messen „Häuserwelten & Energie“ sowie „Hausbau & Energie“. Die Messen konzentrieren sich dabei auf die Themen Hausbau, Hauskauf, Grundstückssuche, Energieeffizienz, Baufinanzierung und Verbraucherschutz.


Kontakt
Ansprechpartner: Jan Schwalme
Anschrift: Rosenthaler Straße 37
10178 Berlin
Telefon: 03025898930
Fax: 03025898931
Internet: http://www.schwalme.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach euro messe team schwalme: