10:05:14

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.07.2012 14:28 Uhr in Auto und Motorrad
Unternehmensmeldung

Grundsteinlegung für „dahlem paradise“

Grundsteinlegung für „dahlem paradise“ Abbildung

• Pünktliche Fertigstellung des 50 Mio. Euro Wohnbauprojekts bis Ende 2012 / Frühjahr 2013 • Vermarktung / feste Reservierungsverträge bei fast 40 Prozent / Sehr große Zahl an weiteren Interessenten registriert

Berlin, 18. Juli 2012. Am Hegewinkel 5 in Berlin-Dahlem legte heute Norbert Kopp, Bezirks-bürgermeister von Steglitz-Zehlendorf, im Beisein von geladenen Gästen den Grundstein für „dahlem paradise“ – ein exklusives Wohnbauprojekt in höchster Bauqualität in unmittelbarer Nähe des Grunewalds und des Schlachtensees mit insgesamt nur 58 Neubaueinheiten auf einem rund 18.000 Quadratmeter großen Parkgrundstück. Realisiert wird das Vorhaben durch die börsennotierte conwert Immobilien Gruppe in Zusammenarbeit mit Fissler Ernst Architekten.
Hohe Wohnqualität
Das Wohnbauprojekt (www.dahlem-paradise.de) unterteilt sich in 12 Twin-Villen, 8 Town-häuser sowie 6 frei stehende Stadtvillen mit je nur 5 bis 7 hochwertig ausgestatteten und großzügig geschnittenen Eigentumswohnungen und Penthäusern. Die 6 Stadtvillen und 4 Townhäuser sind bereits Ende 2012 bezugsfertig, die Fertigstellung der Außenanlagen er-folgt im Frühjahr 2013. Alle weiteren Twin-Villen und Townhäuser werden individuell in 2013 fertig gestellt. Das Gesamtinvestitionsvolumen für das Bauprojekt liegt bei rund 50 Millionen Euro.
Jede der 80 bis 255 Quadratmeter großen Wohneinheiten verfügt über 2 bis 6 Zimmer, meh-rere Bäder, Fußbodenheizung, Dreifachverglasung, große Balkone oder Terrassen und er-füllt den energieeffizienten KfW-70-Standard. Obwohl der Verkauf mit dem Anlegen der Grundbücher im April 2012 erst so richtig beginnen konnte, ist derzeit bereits ein Vermark-tungsstand von über 20 Prozent, mit festen Reservierungsverträgen sogar von fast 40 Pro-zent zu verzeichnen. Die Quadratmeterpreise liegen überwiegend zwischen 4.200 und 4.400 Euro für die Apartments, Twin-Villen und Townhäuser und für die Penthäuser bei bis zu 5.600 Euro.
„Die Bauarbeiten kommen so gut voran, dass wir zu dem schon länger feststehenden Termin der Grundsteinlegung nun beinahe das Richtfest hätten feiern können“, sagte Rolf Schnei-der, Deutschland-Repräsentant der österreichischen conwert Immobilien Gruppe, augen-zwinkernd in seiner Festrede, die er mit der Ankündigung beendete: „Am 31. August 2012 wird schon Richtfest gefeiert.“ Nach der Rede versenkten Kopp und Schneider mit Unterstüt-zung von Maurermeister Tom Straßburg eine nach traditionellem Brauch mit Bauzeichnung, Tageszeitung und einem Satz aktueller Münzen gefüllte Zeitkapsel im Fundament von „dah-lem paradise“.
„Mit ‚dahlem paradise‘“, erklärte Bezirksbürgermeister Kopp zufrieden, „nimmt jetzt ein Pro-jekt Gestalt an, das mit seinem alten Baumbestand und seiner, wie ich finde, schönen Ges-taltung gut in diesen grünen Ortsteil passt und vielen ein neues Zuhause in unserem Bezirk schaffen wird.“
Neu: Carpinusweg
Nach der Grundsteinlegung überreichte Kopp dem Bauherrn im Rahmen der Feierstunde das Straßenschild für die neu angelegte und nur für die Anlieger zugängliche Privatstraße, die sich zwischen den Twin-Villen und Stadtvillen hindurchschlängelt und diese so räumlich auch dezent trennt. Sie trägt in Anlehnung an die botanische Bezeichnung der Hainbuchen, die das Parkgrundstück säumen, den Namen „Carpinusweg“ und ist als einspurige Spiel-straße konzipiert.
„Es war uns von Anfang an ein wichtiges Anliegen, das Projekt als Oase in der Großstadt zu realisieren. Das schlägt sich unter anderem darin nieder, dass wir mit einem besonders gro-ßen Abstand zwischen den Gebäuden viel Platz für Grünflächen geschaffen haben“, erläu-terte Architekt Prof. Hans-Christof Ernst. Gleichzeitig stehen für die Anwohner insgesamt 81 Stellplätze in drei bequem befahrbaren Tiefgaragen zur Verfügung, die über Aufzüge direkt mit den darüberliegenden sechs Stadtvillen verbunden und über separate Zugänge für die Twin-Villen und Townhäuser mit nur wenigen Metern Entfernung sehr gut zugänglich sind.
Attraktive Wohnadresse
Die anspruchsvolle Gestaltung bis ins kleinste Detail sowie die attraktive Lage in City-Nähe machen „dahlem paradise“ zu einer begehrten Wohnadresse: „Zusätzlich zu der guten Ver-marktung und den festen Reservierungsverträgen von fast 40 Prozent haben wir noch eine große Anzahl ernsthafter Interessenten – unsere Verkaufsmitarbeiter haben sehr gut zu tun“, verrät Schneider. „Dabei registrieren wir auch viele Mietinteressenten, sodass ‚dahlem para-dise‘ auch für Kapitalanleger höchst interessant ist.“
Zu den bisherigen Käufern gehören z. B. Familien, die derzeit aus beruflichen Gründen im Ausland leben und ihre baldige Rückkehr nach Deutschland vorbereiten. Zudem gibt es viele Umzügler aus der Umgebung, die sich aufgrund flügge gewordener Kinder verändern wollen und dabei mehr Service und eine moderne Ausstattung suchen.
„Unsere Käufer begeistert im Wohnquartier ‚dahlem paradise‘, dass sie im Grünen wohnen, ohne auf die Annehmlichkeiten einer hervorragenden Nahversorgung verzichten zu müssen, nicht zuletzt auch durch die neuen Einkaufsmöglichkeiten auf dem nur rund 800 Meter ent-fernten ehemaligen Volksfestgelände an der Clayallee. Und auch sonst garantiert der Stand-ort eine hervorragende Verkehrsanbindung“, freut sich Schneider. „‚dahlem paradise‘ ist ein-fach ein perfektes Refugium im Grünen und das im Herzen einer der aufregendsten Metro-polen der Welt.“



Kontakt
Ansprechpartner: Jaroslaw Plewinski
Anschrift: Business Network Marketing- und Verlagsgesellschaft mbH
Fasanenstraße 47
10719 Berlin
Telefon: 030 / 81 46 46 0-28
Fax: 030 / 81 46 46 0-44
Kontakt:
Nachricht senden
Informationen zu dieser Pressemitteilung