17:25:24

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
01.06.2012 18:19 Uhr in Gesundheit und Medizin
Unternehmensmeldung

Gut hören – von klein an

Gut hören – von klein an Kinder-HörCentrum in Münster (Quelle: HörCentrum)

Münsteraner Kinder-HörCentrum startet Ring-Seminar zu kindlichen Hörschädigungen

„Gut hören – von klein an“, so der Titel der Seminar-Reihe, die das Kinder-HörCentrum in Münster-Gievenbeck am 20. Juni mit einer ersten Veranstaltung startet. Am Ring-Seminar, das sich sowohl an ein medizinisches Fachpublikum, an Therapeuten und Pädagogen als auch an interessierte Eltern richtet, werden zahlreiche Experten aus unterschiedlichen Bereichen mitwirken. Das Thema des ersten Seminars, das am Mittwoch, dem 20. Juni, von 16:30 bis 18:00 Uhr im „La Vie - Treffpunkt Gievenbeck“ (Dieckmannstr. 127, 48161 Münster) stattfindet, lautet „Hörminderungen bei Kindern frühzeitig erkennen“. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der beschränkten Plätze bitten die Veranstalter um vorherige telefonische Anmeldung unter (02 51) 53 95 91 10.

„Für Kinder und Jugendliche sind Hören und Verstehen wichtige Voraussetzungen, um die Welt zu erfahren, um zu lernen und sich zu entwickeln“, so Hörakustiker-Meisterin und Pädakustikerin Doris Vercelli, die Leiterin der Münsteraner HörCentren. „Ist das Hörvermögen eines Kindes jedoch gemindert, sind frühzeitige professionelle Beratung und Betreuung unverzichtbar. In den Veranstaltungen unseres interdisziplinären Ring-Seminars wollen wir gemeinsam mit einer Reihe ausgewiesener Experten Fachleuten und interessierten Eltern Ansätze und Wege vorstellen, um sie zusammen zu diskutieren.“

Wie erkennt man zuverlässig, dass ein Kind nicht gut hören kann? Wie lassen sich Hörminderungen wirkungsvoll ausgleichen? Welche Förderung braucht ein Kind, damit es den Weg ins Leben trotz Hörschädigung von früh an meistert? – Antworten auf diese und viele weitere Fragen soll das Ring-Seminar “Gut hören – von klein an” liefern. Erfahrene Mediziner, Therapeuten und Pädagogen beleuchten die unterschiedlichen Facetten dieses wichtigen und oft unterschätzten Themas. Sie stellen sich den Fragen der Zuhörer und suchen das Gespräch.

Erster Seminar-Teil am 20. Juni: „Hörminderungen bei Kindern frühzeitig erkennen“

Die erste Veranstaltung des Ring-Seminars, die am Mittwoch, dem 20. Juni in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr im „La Vie - Treffpunkt Gievenbeck“ (Dieckmannstr. 127, 48161 Münster) stattfindet, widmet sich ganz der Diagnose kindlicher Hörschädigungen. Unter dem Titel „Hörminderungen bei Kindern frühzeitig erkennen“ referieren neben Doris Vercelli auch Peter Heßler, Fachleiter für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation und Förderschullehrer für den Schwerpunkt Hörgeschädigten Pädagogik am ZFSL in Münster & Gelsenkirchen, Dipl.-Ing. Siegrid Meier, Hörakustiker-Meisterin und Dozentin der Akademie für Hörakustik in Lübeck.

„Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und gemeinsam zu diskutieren“, so Doris Vercelli abschließend.

Aufgrund der beschränkten Plätze bitten die Veranstalter um vorherige Anmeldung bis zum 8. Juni 2012 unter Telefon: (0251) 53 95 91 10 oder per Fax: (0251) 53 95 91 11 oder unter in neuem Fenster öffnengievenbeck@hoercentrum.de (Ansprechpartnerin Frau Birgit Krefter, Hörakustiker-Meisterin, Pädakustikerin). – Während der ca. 90minütigen Veranstaltung wird eine Kinder-Betreuung im Spielbereich des „La Vie“ angeboten. Auch diesbezüglich wird um vorherige Anmeldung bis zum 6. Juni gebeten.

Das Kinder-HörCentrum befindet sich in der Dieckmannstraße 6-10 in 48161 Münster - Telefon: (02 51) 53 95 91 10, Fax: (02 51) 53 95 91 11.

Das HörCentrum Münster finden Sie weiterhin an folgenden Standorten:

HörCentrum Hammer Straße: Hammer Straße 6, 48153 Münster, Telefon: (0251) 520 92 72, Fax: (0251) 520 94 99.

HörCentrum Westfalenstraße (inkl. Hör-Implant-Centrum): Westfalenstraße 156a, 48165 Münster, Telefon: (02501) 922 99 30.


Das HörCentrum befindet sich in der Hammer Straße 6 im Zentrum von Münster, in der Westfalenstraße 156a (Münster-Hiltrup) sowie in der Dieckmannstraße 6-10 (Münster-Gievenbeck). Doris Vercelli, die Geschäftsführerin der HörCentren, bietet gemeinsam mit ihren Mitarbeitern einen umfangreichen Service rund ums gute Hören, u. a. Hörgeräteanpassung mit modernster Messtechnik, Versorgung mit Hörsystemen und weiteren audiologischen Produkten führender Hersteller, Hörsysteme-Versorgung für Kinder, Beratung bei Tinnitus und Lärmempfindlichkeit. Die HörCentren, zu denen auch das Hör-Implant-Centrum am Standort Hiltrup sowie das Kinder-HörCentrum am Standort Gievenbeck gehören, bieten Lösungen für Menschen jeden Alters sowie für das gesamte Spektrum der Hörschädigungen. Hörgeräteakustiker-Meisterin Doris Vercelli ist eine ausgewiesene Kennerin moderner Hörgeräte-Technik und verfügt darüber hinaus über jahrelange Erfahrung bei der Betreuung hörgeschädigter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Sie war fünf Jahre Akustikerin in der Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und verantwortete hier zahlreiche Hörgeräte-Anpassungen bei Kindern – von der Durchführung sämtlicher relevanter Hörtests bis zu den regelmäßigen Nachkontrollen. Weitere acht Jahre arbeitete Doris Vercelli als Produkt-Managerin beim Hörgeräte-Hersteller GN ReSound, wo sie insbesondere Produkt-Schulungen für Hörgeräte-Akustiker und HNO-Kliniken im gesamten Bundesgebiet durchführte. Ziel von Doris Vercelli und allen Mitarbeitern der HörCentren ist es, die Lebensqualität hörgeschädigter Menschen entscheidend zu verbessern. Weitere Informationen unter in neuem Fenster öffnenwww.hoercentrum.eu