08:17:57

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
17.02.2017 15:07 Uhr in Logistik, Transport und Verkehr
Unternehmensmeldung

Heute vor 55 Jahren wütete in Hamburg und Norddeutschland die Sturmflut-Katastrophe

16. + 17. Februar 1962 - der Blick zurück in die 60er Jahre

TRIANOmedien, Windhagen erinnert an den 55. Jahrestag der Sturmflut-Katastrophe in Norddeutschland. In den späten Abendstunden des 16. Februars 1962 löst der Orkan Vincinette eine Sturmflut an der Nordseeküste aus.

Das Frühwarn-Meldesystem steckt Anfang der 60er Jahre noch in den Kinderschuhen. Eine einmal pro Stunde stattfindende Wettermessung auf Wetterschiffen decken noch nicht alle meteorologischen Phänomene ab. Gerade abrupt entstehende Extrem-Wetterlagen können durch dieses grobe Raster erst zu spät erkannt werden. So geschieht es in dieser Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962. Die Wasserpegel der Unterläufe der Flüsse Weser und Elbe steigen sprunghaft an.

Die Flutwelle bahnt sich nächtens ihren Weg bis nach Hamburg. Die Bevölkerung der betroffenen Gebiete schläft und kann allenfalls über Lautsprecherwagen der Polizei und Feuerwehr sowie Luftschutzsirenen gewarnt werden. Denn das öffentlich-rechtliche Fernsehen und Radio sendet nachts noch nicht durchgehend, und auch das Telefonfestnetz ist 1962 bei weitem noch nicht so ausgebaut wie Ende der 60er oder gar in den 70er Jahren.

An den norddeutschen Küsten und Inseln kann die sturmerprobte Bevölkerung dennoch überwiegend gerettet werden. In Hamburg wird jedoch das Entstehen der Katastrophe verschlafen. Als der Hauptdeich im Stadtteil Wilhelmsburg vor den Wassermassen bricht, sterben hier mit 222 Menschen die meisten der insgesamt 340 Todesopfer dieser Flutkatastrophe. Sie ertrinken in der Flutwelle oder werden von ihren einstürzenden Häusern erschlagen.

Im Bereich der Hansestadt Hamburg brechen an über sechzig Stellen die Deiche. Oftmals in der Nachkriegszeit schnell + billig mit Trümmerschutt errichtet und falsch konstruiert. Für Hamburg gibt es behördlicherseits keinen Katastrophenschutzplan. Angst der Amtsleiter, Verantwortung zu übernehmen, Kompetenzgerangel und zusammenbrechende Kommunikationsmittel führen hier zur Katastrophe.

Erst in den Morgenstunden des 17. Februars übernimmt der Innensenator Helmut Schmidt die Einsatzleitung in dieser Katastrophen-Situation. Der ehemalige Wehrmachtsoffizier vom Oberkommando der Luftwaffe in Berlin, war bereits zuvor als MdB in Bonn mit Verteidigungsfragen befaßt gewesen. Damit verfügt er über Kontakte zu etlichen NATO-Kommandierenden. So kann er - ohne jegliche gesetzliche Bevollmächtigung - Pioniereinheiten mit Sturmbooten und Hubschrauber von der Bundeswehr und Royal Air Force zur Unterstützung der rund 25.000 zivilen DRK- und TWH-Helfer sowie Feuerwehren anfordern.

Damit gelingt es ihm, im Verlauf des 17. Februars 1962 noch Schlimmeres zu vermeiden:

340 tote Menschen, über 24.000 Nutztiere und 20.000 Obdachlose sind die Opfer dieser Sturmflut Katastrophe.

Helmut Schmidts mutiges Handeln, als viele Funktionäre sich vor ihrer Pflicht und Verantwortung verstecken, begründet seinen späteren geradezu mythischen Ruf als Krisenmanager. Von 1974 bis 1982 lenkte er als Bundeskanzler die Geschicke der Bundesrepublik Deutschlands in einem konjunkturell und politisch schwierigen Jahrzehnt.

Es gab im Jahr 1962 aber auch viele schöne Momente, wie z.B. viele Geburten eines der kopfstärksten Babyboomer-Jahrgängen, des Jahrgangs 1962.

Der Film "Unser Jahrgang 1962 vom Baby bis zum Twen" zeigt das Aufwachsen des Geburts-Jahrgangs 1962 von seiner Geburt im Jahr 1962 durch die 60er, 70er Jahre bis Ende 1989, als diese Generation junge Erwachsene waren.

Diese Zeit der größten Hoffnungen, Wünsche und Erwartungen an das eigene Leben in den 60er, 70er und 80er Jahre können Sie so noch einmal nacherleben. Hautnah. Privatgedreht. Als Kindheits- und Jugend-Chronik.

Noch einmal können Sie die jungen Menschen von damals sehen. Mit ihren Accessoires, ihren Frisuren und Kleidern. Groß auf Ihrem Bildschirm daheim. Noch einmal können Sie sich so in die Zeit der Kindheit und Jugend des Jahrgangs 1962 zurückversetzen.

Mit dem DVD-Film "Unser Jahrgang 1962 vom Baby bis zum Twen" können Sie in vergangenen Zeiten und Ihren eigenen Erinnerungen daran schwelgen. Dieser Film der Filmproduktion TRIANOmedien bringt Ihnen noch einmal die kleinen Dinge des Alltags nach Hause auf den Fernseher.

Dies ist nicht der einzige Zeitreise-Film von TRIANOmedien im Westerwald. Es gibt weitere für die zwischen 1920 und 1976 geborenen Jahrgänge.

Passende Geschenk-Filme gibt es von TRIANOmedien für die 1920er Jahre-Jahrgänge, Vorkriegs-Kinder, Soldaten-Kinder, Kriegs-Kinder, Nachkriegskinder und die Babyboomer-Generation der 50er und 60er Jahre sowie für die Pillenknick-Generation der späten 60er und frühen 70er Jahre.

Auf der Produktions- und Vertriebs-Plattform der Filmproduktion www.TRIANOmedien.de sind zu jedem der Jahrgangs-Filme Trailer-Vorschauen zum Anschauen. Desgleichen auf dem Youtube-Kanal TRIANOmedien.

TRIANOmedien produziert seit über sechs Jahren:
- Jahrgangs-Filme
- Kinder-Jahre-Filme
- Jugend-Jahre-Filme

Jeder DVD-Film aus der Westerwälder Filmproduktion TRIANOmedien enthält noch einmal in chronikartiger Form die Kindheit und / oder Jugend-Zeit folgender einzelner Geburtsjahrgänge:

1920, 1921, 1922, 1923, 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1946, 1947, 1948, 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1974, 1975, 1976

Dafür haben die Mitarbeiter von TRIANOmedien in intensiver Detailarbeit aus jeweils hunderten von historischen privaten Filmrollen alles herausgesucht und digital kopieren lassen, was für die Kindheit und Jugend der einzelnen Jahrzehnte so typisch war:

+ Das zeitgenössische Spielzeug wie Teddies, Puppen, Puppenstube, Puppenwagen, Eisenbahn, Spielezeugautos, Kasperletheater, Schaukelstuhl, Tischfußball, Kettcar, Mensch-Ärgere-Dich-nicht!, Fußbälle und und und

+ Die zeitgenössische Kleidermode der Kinder und Jugendlichen: Von Strampelhosen über Wollmützen, bisweilen kratzenden Wollstrümpfe, Bleyle-Hosen im Matrosen-Look, Sommerkleider, Lederhosen, Faltenröcke, Nietenhosen, Pullover, Sweatshirts, Cordhosen, Miniröcke, Blue Jeans, T-Shirts, taillierte Blusen oder Schulterpolster, Strickwesten, Norwegerpullover, NATO-Anoraks und und und

+ Die zeitgenössische Frisuren-Mode wie Zöpfe, Pferdeschwänze, Bubikopf, Seitenscheitel, Entenschwanz, Bugwelle, Beatles-Mähne, Bienenkorb-Frisuren, hochtoupierte Haare, Dauerwellen, Afro-Look, Pony-Schnitt, Pagenkopf, Punk, Popper, "Vokuhila", Wave-Look, Föhnfrisuren, und und und

+ die zeitgenössischen Kinderwagen, Dreiräder, Fahrräder mit und ohne Stützrädern, Bollerwagen, Seifenkisten, Mopeds, Mofas, Mokicks, Motorräder, Motorroller und ersten (!) eigenen Autos

+ Das zeitgenössische Schul-Leben in den 30er, 40er, 50er, 60er, 70er, 80er Jahren: Die Schulhöfe und Klassenräume von damals.

+ Die Accessoires oder kleinen Dinge zwischen Spielzeug und Kleidung, die manchmal so wichtig sein können. Allein die Frage GEHA oder PELIKAN,
LEVIS oder WRANGLER,
FISCHERTECHNIK oder LEGO
GOLF oder KADETT
COMMODORE oder AMIGA
konnte seinerzeit Glaubenskämpfe auslösen. Damals: "Weißt Du noch...?!"

Diesen und zahlreichen weiteren Details hat TRIANOmedien aus historischen Filmrollen jahrelang zusammengetragen. Dafür waren etliche Tausend zeitgenössischer Privatfilmrollen vonnöten.

Aus seinen umfassenden Filmarchiven mit privaten Filmaufnahmen kann TRIANOmedien schöpfen und diese drei Filmreihen produzieren:

1) Unsere Kinder-Jahre in den 30ern / 40ern

2) Unsere Jugend-Jahre in den 40ern / 50ern / 60ern / 70ern / 80ern

3) Unser Jahrgang 19XY vom Baby bis zum Twen

Filmvorschauen zu jedem einzelnen der von TRIANOmedien produzierten Filme für die zwischen 1920 und 1976 Geborenen finden sich auf der Produktions- und Vertriebsplattform www.TRIANOmedien.de im Internet.

Auch Online-Bestellungen direkt aus der Filmproduktion sind dort möglich. Täglich werden Filme direkt aus der Produktion im Westerwald zum Besteller verschickt.

Die meisten Filmsendungen haben innerhalb Deutschlands eine Laufzeit von 1 bis 2 Werktagen bis zum Besteller oder Geschenkempfänger.

Die Anlässe zum Verschenken von Lebensfreude sind so vielfältig wie das Leben selbst: Genesungs-Geschenke, Gast-Geschenke, Überraschungs-Geschenk. Geburtstage, Jubiläen (Hochzeit, Verlobung, Konfirmation, Kommunion, …), Namenstage und Klassentreffen rücken näher. Tag für Tag. Stunde für Stunde ... "Weißt Du noch...?"

Der nächste Geschenk-Anlaß naht im Sauseschritt …

z.B. Geburtstag, Jubiläen wie goldene oder gar diamantene Hochzeit oder Konfirmation, Karneval, Ostern, Muttertag, Vatertag, ein Genesungs-Geschenk, als Gast-Geschenk, das nächste Klassentreffen, oder einfach zwischendurch als Überraschung ...

Bei Fragen zu Inhalten oder Versand rufen Sie bitte einfach an oder schreiben Sie an info@TRIANOmedien.de. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.


Die Filmproduktion TRIANOmedien archiviert in seinen Privatfilmarchiven etliche Tausende historischer Filmoriginale. Gedreht von Amateuren oder auch privat von Filmschaffenden. In den 1920er, 1930er, 1940er, 1950er, 1960er, 1970er, 1980er, 1990er Jahren auf Formaten wie Normal 8, Super 8, 9,5 mm, 16 mm oder auf Videokassetten aufgenommen. Historische Farbfilme oder Schwarz-Weiß-Filme.

TRIANOmedien
Christian Boucke
Oberwindhagener Str. 36
53578 Windhagen
Tel. 0171/8215312
info@TRIANOmedien.de
www.TRIANOmedien.de

Fernseh-Produktionen und die großen TV-Sender werden bei ihrer Recherche nach authentischen Filmaufnahmen - seien es Amateurfilme, Werksfilme oder Footage-Material - bei TRIANOmedien fündig. Alles weder zensiert noch im offizielle Auftrag gedreht.

Denn in den Archiven von TRIANOmedien finden sich keine der bekannten staatlichen Propaganda-, Wochenschau-, Tagesschau- oder inszenierten Werbe-Filmaufnahmen.

Authentischer Alltag und authentische Sicht auf das Leben von einst in den Zwanziger, Dreißiger, Vierziger, Fünfziger, Sechziger, Siebziger und Achtziger Jahren. Außerdem der private Blick auf markante Ereignisse in der NS-Zeit, im Krieg, in der Nachkriegszeit, in den Wirtschaftswunder-Jahren, in den goldenen 60er, in den freizügigen 70er und bunten optimistischen 80er Jahren.

Darüberhinaus verfügt TRIANOmedien in seinen Privatfilmarchiven über bislang unveröffentlichte Film-Unikate, die das einstige Leben in Europa, Australien, Afrika, Asien und Nord- und Südamerika zeigen. Die Filme von TRIANOmedien decken das Alltagsleben in den 1920er, 1930er, 1940er, 1950er, 1960er, 1970er, 1980er Jahren in Deutschland und anderen Ländern und Kontinenten ab.


Kontakt
Ansprechpartner: Christian Boucke
Anschrift: TRIANOmedien
Oberwindhagener Str. 36
53578 Windhagen
Telefon: 0171 8215312
Internet: http://www.TRIANOmedien.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords