05:55:07

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
01.03.2011 21:37 Uhr in Kunst
Terminmeldung

IDC gibt Nominierungen der Filme für den DELPHIC ART MOVIE AWARD bekannt – Preisverleihung am 13.3. im Palais am Funkturm

IDC gibt Nominierungen der Filme für den DELPHIC ART MOVIE AWARD bekannt – Preisverleihung am 13.3. im Palais am Funkturm "MADE IN CHINA" a film by Hart Perez, Javier Briones, Ben Goldberg, Chase Azimi, Andy Hu, Jessica Deng
Von 13.03.2011 15:30 Uhr bis 13.03.2011 17:30 Uhr

136 Dokumentarkurzfilme zum Thema Kunst und Kultur aus 42 Ländern sind am Wettbewerb beteiligt, zu dem das International Delphic Council Filmemacher aus der ganzen Welt aufgerufen hat.
Das Spektrum, der auf eine Länge von 10 Minuten begrenzten Filme, reicht von Protagonisten der zeitgenössischen Kunst über eindrucksvolle Dokumentationen zur Bewahrung des kulturellen Erbes bis zu Filmen, die der Kultur ethnischer oder gesellschaftlicher Gruppen gewidmet sind.

So gehören zu den 24 Nominierten z. B. Filme über die Fotografen Candida Höfer und Robert Mapplethorpe, den Lichtkünstler James Turrell, den Videokünstler Bill Viola, das Alvin Ailey American Dance Theater New York, wie auch Dokumentationen über rituelles chinesisches Straßentheater in Singapur, traditionelle Boot-Races in Bangladesh, einer auf uralte Überlieferung basierenden ostkoreanischen Sangeskunst, oder Impressionen zum Leben der Ureinwohner Sibiriens, sowie zur Musikkultur Jugendlicher in Shanghai und Mozambique. Die eindrucksvollen Kurzfilme zeigen Facetten der unerschöpflichen Vielfalt von Kunst und Kultur.

Am 13. März werden im Rahmen der Abschluss-Show der ITB im Palais am Funkturm sechs reguläre Preisträger und zwei Preisträger für besondere Leistungen ausgezeichnet, die von der Jury aus den 24 Nominierungen zu wählen sind. Neben der Vorstellung der Preisträgerfilme bietet die Veranstaltung ein reiches musikalisches Programm mit Künstlern aus Cuba, Deutschland, der Mongolei, Polen, und Südafrika. Beginn, der von Mary Amiri moderierten Veranstaltung, ist 15:30 Uhr. Neben den zahlreich geladenen Gästen haben bei rechtzeitigem Erscheinen auch Besucher der Messe mit ihrem Messe-Ticket Gelegenheit, die Veranstaltung zu besuchen. Weitere Informationen zum Delphic Art Movie Award, den Nominierten und der Jury finden Sie unter: www.delphic-art-movie-award.com

Der Jury für den Delphic Art Movie Award 2011 gehören an:
Renate Roginas, Mitglied der European Film Academy, langjährig tätig als Produzentin, Geschäfts-führerin von Euroimages und heute Beraterin der EU im Programm Euromed Audiovisual III für den Mittleren Osten und Nord-Afrika.
Prof. Lothar Spree, langjährige, reiche Erfahrung in Filmproduktion und Lehre, heute Professor für Digital Media Design an der Tongji University Shanghai.
Michael A. Russ, deutsch-amerikanischer Künstler, Fotograf und Filmemacher mit großer internationaler Erfahrung und hauptsächlicher Tätigkeit in New York, Los Angeles, Paris, Hamburg und Berlin.
Peter Matthias Duhr, Leiter vom SAE-Institute Berlin. SAE/Qantm Institute ist die älteste und größte private Medien-Bildungseinrichtung weltweit. Mit mehr als 500 Studenten ist der Berliner Standort der größte in Europa.


Kurzinfo zum IDC: Das International Delphic Council (IDC) ist eine gemeinnützige, regierungs-unabhängige Organisation. Sie wurde 1994 von Repräsentanten aus 18 Nationen in Berlin gegründet, wo bis heute der Hauptsitz ist. Das IDC organisiert im Vier-Jahres-Rhythmus Delphische Spiele an unterschiedlichen Orten weltweit. Die Delphischen Spiele der Neuzeit beleben damit eine Tradition aus der griechischen Antike, wo die Spiele mehr als 1000 Jahre jeweils im Jahr vor den Olympischen Spielen stattfanden und mit ihrer Kultur des Geistes die Balance zur Kultur des Körpers herstellten.
Die Delphischen Spiele sind heute die Bühne für den weltweiten Dialog der Kulturen. Sie fanden erstmals 1997 in Tbilissi/Georgien und zuletzt 2009 in Jeju / Südkorea mit 1500 Teilnehmern aus 54 Ländern statt.
Sie dienen sowohl der Förderung zeitgenössischer Kunst als auch der Bewahrung des kulturellen Erbes. Wichtiges Anliegen ist, die Freundschaft unter den Völkern zu stärken und das Verständnis für andere Kulturen zu entwickeln. www.delphic-games.com


Kontakt
Ansprechpartner: Thomas Tyllack (Delphic Art Movie Award)
Anschrift: International Delphic Council
Berliner Str. 19A
13189 Berlin
Telefon: +49 (0)30 47 300 171
Internet: http://www.delphic-art-movie-award.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords