Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
25.05.2011 09:47 Uhr in IT und Software
Unternehmensmeldung

Infinera bietet Traffic-Volumen von über 2 Terabits auf Europas verkehrsreichster Internet-Route

Infinera hat bekanntgegeben, dass seine Kunden unmittelbar Umsatz generierenden Netzwerk-Traffic im Umfang von mehr als zwei 2 Terabits pro Sekunde zwischen Paris und Lyon ausgeliefert haben ? ein erneuter Beweis für die Verlässlichkeit und Skalierbarkeit der Infinera-Lösungen bei der Übertragung großer und schnell wachsender Datenvolumen. Gerade Service Provider, die große Übertragungsmengen bereitstellen oder derartige Großprojekte planen, nutzen die Infinera Netzwerke besonders wegen der guten Skalierbarkeit der DTN-(Digital-Optical-Networks) Architektur. rn

Sunnyvale, CA / München - 25. Mai 2011 - Infinera hat bekanntgegeben, dass seine Kunden unmittelbar Umsatz generierenden Netzwerk-Traffic im Umfang von mehr als zwei 2 Terabits pro Sekunde zwischen Paris und Lyon ausgeliefert haben - ein erneuter Beweis für die Verlässlichkeit und Skalierbarkeit der Infinera-Lösungen bei der Übertragung großer und schnell wachsender Datenvolumen. Gerade Service Provider, die große Übertragungsmengen bereitstellen oder derartige Großprojekte planen, nutzen die Infinera Netzwerke besonders wegen der guten Skalierbarkeit der DTN-(Digital-Optical-Networks) Architektur.

Die 450 km lange Strecke zwischen Paris und Lyon gehört zu den frequentiertesten Netzwerkrouten in Europa, da sich hier die Verbindungswege von Nord- nach Südeuropa auf der einen, und von West- nach Osteuropa auf der anderen Seite kreuzen. Hierzu kommen noch die Datenströme aus Afrika und dem dem Mittleren Osten und schließlich der Datenverkehr aus Nordamerika, der Europa über die Ports an der Küste am englischen Kanal erreicht.

Die Netzwerklösungen von Infinera eignen sich dank der den DTN-Systemen des Unternehmens eigenen Skalierbarkeit hervorragend, um Datenverkehr in einer Größenordnung von Hunderten von Giga- und Terabits zu übertragen. Infineras integrierte photonische Schaltkreise (photonic integrated circuits, PICs) beinhalten mehr als 60 optische Komponenten auf einem Paar Chips, was bereits heute eine Kapazität von 100Gb/s reservierter Kapazität auf jeder Line Card ermöglicht. Bereits in der nächsten Generation, die im kommenden Jahr verfügbar sein wird, plant Infinera PICs mit 500Gb/s Kapazität. Die 100 Gb/s PICs haben seit Produkteinführung eine außergewöhnliche Zuverlässigkeit bei Live-Netzwerken bewiesen, in einem Beobachtungszeitraum von über 6 Jahren konnte kein Ausfall der PICs verzeichnet werden. Darüber hinaus gewährleistet Infineras "Just-in-TAM?"-Garantie (TAM = Tributary Adapter Module), dass Neukunden entsprechende Module binnen zehn Tagen nach Bestellung erhalten. Ferner ermöglicht die Management Suite des Unternehmens On-demand-, Point-and-click und Turn-of-Funktionalitäten für neue Umsatzmöglichkeiten.

Datenerhebungen führender europäischer Internetanbieter zufolge wächst der Datenaustausch über das Internet beständig im zweistelligen Bereich. Geschuldet ist dieses enorme Wachstum den zunehmenden Investitionen in Netzwerkkapazitäten in Schwellenländern wie Asien, Afrika und dem Mittleren Osten sowie der überall zunehmenden Nutzung von netzwerkfähigen Geräten (LAN-gebunden und mobil) sowie der steigenden Akzeptanz von Anwendungen wie Cloud Computing und Video.

Zufriedene Kunden in Frankreich und ganz Europa
Der paneuropäische Netzbetreiber Interoute betreibt ein umfangreiches und stark prosperierendes Geschäft und begegnet den Anforderungen seiner Kunden nach Netzwerk-Kapazität in ganz Europa mit der unkomplizierten Hochgeschwindigkeitslösung von Infinera. Interoute ist in 29 Ländern aktiv und stellt die entsprechenden Verbindungen über ein 60.000 Kilometer langes Fiber-Netzwerk her. "Unser Infinera-Netzwerk ist der entscheidende Faktor, um unseren Kunden zu jeder Zeit und zu jedem Ort die gewünschten Services zur Verfügung stellen zu können. Die Strecke Paris-Lyon ist nur Eine von Vielen, auf der wir bereits große Kapazitäten anbieten.", erklärt Matthew Finnie, CTO bei Interoute.

Die Netzwerke von Infinera kommen auch bei namhaften französischen Service Providern zum Einsatz. Der französische Netzbetreiber Covage hat ein Long-Haul-Netzwerk errichtet, das die 15 größten Städten in Frankreich versorgt. Covage bietet dadurch Dienstleistungen für Service Provider und Unternehmen an, die entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten. Gemeint ist beispielsweise die schnelle Implementierung der Services und ein transparentes, verlässliches Preismodell, das ein und denselben Preis für jede Verbindung enthält, egal ob über 10 oder 1000 Kilometer Distanz. Covage nutzt das Infinera-Netzwerk darüber hinaus zur Unterstützung seiner 15 Breitband-Netzwerke, die Dienste in die verschiedenen Regionen Frankreichs liefern. "Unser Infinera-Netzwerk hat uns ganz entschieden dabei geholfen, hier in Frankreich ein erfolgreiches Geschäftsmodell aufzusetzen, bei dem wir riesige Datenvolumina von Unternehmen und Internet-Traffic übertragen und zudem noch Breitband-Services für unsere Kunden bereit stellen können.", fasst Vincent Couarraze, Director of Covage Networks, zusammen.

Die nächste Generation der Infinera-Systeme wird die Latte noch einmal höher legen und weiter optimierten Features und Funktionen mit einer Kapazität von bis zu 25 Terabits pro Sekunde bieten. Infineras Bandwidth Virtualization Architecture ermöglicht den flexiblen Einsatz von PIC-basierter Netzwerkkapazität, um jeden verfügbaren Service zwischen beliebigen Punkten des Netzwerks zu übertragen - und zwar ohne Beeinträchtigungen oder Hemmnisse, wie sie bei rein optischen ROADMs häufig vorkommen.

"Kunden verlassen sich immer dann auf Infinera, wenn sie große Datenvolumina über verkehrsreiche Routen schicken wollen. Die Lösung von Infinera ist auf einzigartige Weise skalierbar und dabei dank der Erfindung der großangelegten PIC-Technologie absolut zuverlässig.", erklärt Infineras Executive Vice President and Chief Strategy Officer Dr. Dave Welch. "Wir beabsichtigen, diese Vorteile noch weiter zu verbessern, indem wir innerhalb der kommenden 12 Monate unsere neuen Produkte zur Marktreife bringen."


Infinera bietet weltweit digitale optische Netzwerk-Systeme für Telekommunikationsunternehmen an. Einzigartig an den Systemen von Infinera ist eine Halbleitertechnologie auf Grundlage von integrierten photonischen Schaltkreisen - kurz "PIC" für "Photonic Integrated Circuits". Infineras Systeme und PIC-Technologie bieten Kunden einfachere Architekturen und einen flexibleren Betrieb von optischen Netzwerken sowie die schnellere Einführung von differenzierten Diensten ohne Umstrukturierung der optischen Netzwerk-Infrastruktur. Mehr Informationen unter www.infinera.com.

Kontakt
Ansprechpartner: Jürgen Rast
Anschrift: Trademark PR GmbH
Flößergasse 4
81369 München
Telefon: 089 - 4444 674 0
Internet: http://www.trademarkpr.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords