05:25:48

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
07.03.2014 13:46 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

ITB 2014: Indonesien kündigt neue Projekte an

`Wonderful Indonesia as the World’s Heart of Wonders‘

Frankfurt am Main/Berlin, 05. März 2014. Steigende Besucherzahlen, ausgebaute Infrastruktur und jede Menge neue Ziele für das Reisejahr 2014 – der Inselstaat Indonesien schaut zahlreichen touristischen Entwicklungen entgegen. Welche Projekte das Land umsetzen will, erfahren Besucher auf der diesjährigen ITB. Der Tourismus-Vizeminister Sapta Nirwandar und weitere Ansprechpartner des indonesischen Ministeriums für Tourismus und Kreativwirtschaft informieren Fachbesucher auf der fünftägigen internationalen Reisefachmesse. Privatbesucher können sich vom 7.-9. März am Indonesienstand in Halle 26A/Stand 120+235 informieren.
Neue Zielgebiete im Fokus
Weltberühmte Tempel und uralte Traditionen, artenreiche Urwälder, ursprüngliche Vulkanlandschaften und atemberaubende Korallenriffe: Indonesien fasziniert auch abseits des Touristenmagneten Bali. 2014 setzt das Ministerium für Tourismus und Kreativwirtschaft verstärkt auf den Ausbau der Infrastruktur, um touristisch wenig erschlossene Inseln leichter zugänglich zu machen und deren Schönheit und Vielfalt erlebbar zu machen. Sapta Nirwandar, Vizeminister des indonesischen Ministeriums für Tourismus und Kreativwirtschaft : „Unter dem Motto `Wonderful Indonesia as the World’s Heart of Wonders‘ werden wir die einmalige Vielfalt des Inselstaates mit seinen zahlreichen touristischen Attraktionen in den Mittelpunkt stellen.“
Indonesien will noch mehr Besucher anlocken
Egal, ob aus Frankreich, Japan, den USA oder Russland – immer mehr Besucher aus der ganzen Welt entdecken Indonesien für sich. So konnten für 2013 rund um den Globus steigende Einreisezahlen verbucht werden – aus Deutschland besuchten im vergangenen Jahr 167.340 Gäste den Inselstaat, rund 9 Prozent mehr als noch 2012. Auch in diesem Jahr rechnet Indonesien mit steigenden Einreisezahlen, angestrebt werden zumindest 175.000 deutsche Touristen.
Nicht nur Bali soll im Fokus stehen
Bali, die Insel der Götter, ist nach wie vor ein Magnet. Doch mit rund 13.466 Inseln gibt es noch zahlreiche weitere Traumgebiete in Indonesien zu entdecken. Deshalb rücken in diesem Jahr 16 Ziele in den Vordergrund, über die verstärkt informiert werden soll, darunter Bunaken (Sulawesi), Raja Ampat (Papua), Tanjung Puting (Kalimantan). Mit dem Projekt „100 Inseln“ sollen weitere Geheimtipps und touristisch wenig erschlossene Gebiete vorgestellt werden: Eine Broschüre bündelt die 100 schönsten Favoriten – von geheimnisvollen Stränden wie Togean Beach in Sulawesi, über abenteuerliche Exkursionen zu Höhlen wie Barat Cave auf Java und sportlichen Highlights wie Rafting auf dem Fluss Kayan auf Borneo bis zum Besuch von kulturellen Schätzen wie die Ratenggaro-Dörfer in Sumba (Kleine Sundainseln).
Spezielle Reiseangebote bieten neue Perspektive
Feine Sand-, rote Korallen- oder fast schwarze Strände – Sonnenanbeter genießen in Indonesien traumhafte Landschaftsabschnitte direkt am Meer. Was das Land abseits der Küsten bietet, sollen Touristen 2014 verstärkt erleben können. So soll der Ausbau von Häfen vorangetrieben und Schiffsstrecken ausgebaut werden. Durch spezielle Angebote im Bereich des Ökotourismus soll die vielfältige Flora und Fauna des Landes zunehmend geschützt werden. Auf speziellen Foren widmet sich das indonesische Ministerium für Tourismus und Kreativwirtschaft gemeinsam mit Gästen aus der ganzen Welt diesem Thema. Spezielle Reiseangebote zu der reichen Kultur des Landes, wie die UNESCO-geschützte Batikkunst und uralte Traditionen, gehören bereits zum Portfolio verschiedener Veranstalter und sollen aufgestockt werden. Auch das Wellness- und Gesundheitsprogramm, Shoppingangebote und Pakete für Geschäftsreisende sollen wachsen.
Die Reise durch das Land wird einfacher
Neue Flugverbindungen binden den Inselstaat noch besser an das internationale Streckennetz an und machen auch abgelegene Inseln leichter erreichbar: So fliegt die indonesische Staatslinie Garuda Indonesia ab diesem Jahr mit zwei Direktflügen von London (ab 29. Mai 2014) und Paris nach Jakarta, Anschlussflüge von Deutschland aus sind buchbar. Für bessere Anbindungen im Inland nimmt Garuda weitere Zielgebiete wie Raja Ampat und Labuan Bajo mit in den Flugplan auf. Singapore Airlines fliegt von Denpasar, Jakarta und Surabaya nach Singapur und von dort weiter nach Frankfurt. Dazu kommen neue Flüge der Tochtergesellschaft Silk Air, die jetzt dreimal die Woche Yogyakarta und darüber hinaus 12 weitere Destinationen in Indonesien ansteuert. Die Fluggesellschaft Lufthansa wird im Sommerflugplan 2014 direkt von Frankfurt aus nach Jakarta fliegen. Ab 30. März 2014 bietet die Airline donnerstags bis montags fünf wöchentliche Nonstop-Flüge an.
Neue Flughäfen wie der Kuala Namu International Airport auf Sumatra und der Neubau in Yogyakarta werden in Zukunft für einfachere Flugabwicklungen sorgen. Die neue Mautstraße Bali Mandara ist die erste Verbindung zwischen dem Ngurah Rai Airport auf der gleichnamigen Insel mit Nusa Dua und Tanjung Benoua. Asiana Airlines fliegt zweimal wöchentlich von Frankfurt nach Denpasar und bindet mit einem täglichen Flug Jakarta an.
Besucherzahlen steigen stetig an
Der Inselstaat verzeichnete 8,8 Millionen internationale Ankünfte im Jahr 2013, eine Steigerung von 9,42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl liegt über der weltweit durchschnittlichen Wachstumsrate von jährlichen 5 Prozent. Mit der positiven Entwicklung trug der Tourismus mit 3,8 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Diese positive Entwicklung hat auch Auswirkungen auf das Beschäftigungsverhältnis: 2013 waren 10,18 Millionen Menschen (8,89 Prozent der national Beschäftigten) im Tourismus-Sektor tätig. „Mit diesen positiven Zahlen sind wir sehr optimistisch, dass wir unser Ziel von 9,5 Millionen internationalen Besuchern im Jahr 2014 erreichen,“ so Vizeminister Nirwandar.

Wonderful Indonesia auf der ITB 2014: Halle 26 A / 120+235


Über Tourismus in Indonesien:

Ursprüngliche Vulkanlandschaften, tropische Regenwälder, artenreiche Nationalparks und historische Tempelanlagen faszinieren auf über 17.000 Inseln entlang des Äquators. Sie bilden das größte Inselreich der Erde und machen Indonesien zu einem facettenreichen Urlaubsziel, das weit mehr zu bieten hat als weiße Traumstrände. Die Inselwelt rund um die beliebten Reiseziele Bali, Bintan, Sumatra oder Java verzaubert ihre Gäste mit bunten Festivals, inspirierenden Künstlerszenen, aufregendem Nachtleben, einmaligen Tauch- und Surfspots, Golfplätzen inmitten einmaliger Szenerien sowie einem großen Angebot an Hotels mit erstklassigen Wellnesseinrichtungen.

Weitere Informationen: www.tourismus-indonesien.com

Pressekontakt:
c/o Global Communication Experts GmbH
Ulrike Hahn | Barbara Grüssinger / Nadine Pullmann
Hanauer Landstraße 184
D-60314 Frankfurt am Main
Tel. +49-69-175371 -048 | -038 | -52 Fax +49-69-175371 -049 | -039
visit.indonesia@gce-agency.de | www.tourismus-indonesien.com


Kontakt
Ansprechpartner: Ulrike Hahn
Anschrift: Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
Telefon: +49-69-175371 -048
Fax: +49-69-175371 -049
Internet: http://www.tourismus-indonesien.com
Kontakt:
Nachricht senden