03:40:20

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.11.2017 13:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

JAXON erkundet Anomalien mit hoher Wiederaufladbarkeit (High Chargeability) bei Hazelton anhand von Testbohrungen

Jaxon Mining Inc. (TSX.V: JAX) (Frankfurt: OU31) freut sich, die nachfolgenden Neuigkeiten aus dem Bohrprogramm Herbst/Winter 2017 im unternehmenseigenen Silber-Zink-Zielgebiet Max, das zum Projekt Hazelton im Skeena Arch (British Columbia) gehört, bekannt zu geben.

Wichtigste Punkte:

- Zwei zusätzliche Bohrungen (270 m nördlich von Loch 1) wurden abgeschlossen

- IP-Anomalie mit hoher Wiederaufladbarkeit (modellierte Mächtigkeit von 50 m und über 200 m Streichlänge) wurde getestet

- IP-Ziel in unmittelbarer Nachbarschaft zu Sulfidaufschlüssen mit hohem Anteil an zink- und silberhaltigen Sulfosalzen

- Bohrgerät wird zu einer zweiten Zone mit Sulfidaufschlüssen 500 m westlich und 200 m hügelaufwärts (vertikal) verbracht

Jaxon Mining hat die zweite und dritte Bohrung (JAX 17-02 und JAX 17-03) auf einer Länge von 201 m bzw. 150 m abgeschlossen. Beide Löcher wurden von derselben Bohrplattform aus gebohrt und befinden sich rund 270 m nördlich von Bohrloch JAX 17-01. In den ersten drei Löchern werden Ziele mit hoher Wiederaufladbarkeit (IP-Zielzone Hamlin), die im Rahmen der induzierten Polarisation (Volterra 2D-IP-Inversionsmessung) unterhalb der Messlinie 4000E entdeckt wurden, erkundet. Das entsprechende Querschnittsmodell (2D-Inversion) zeigt flache Strukturen mit Ladungsanhäufung, die 50 m mächtig sind und eine individuelle Streichlänge von über 200 m aufweisen. Das IP-Ziel befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Sulfidaufschlüssen, aus denen zuvor Schlitzproben im Bereich der Zone 550 gewonnen wurden und die einen hohen Anteil an zink- und silberhaltigen Sulfosalzen aufweisen (siehe JAX-Pressemeldung vom 9. August 2017). Auch leitfähige Ziele, die im Rahmen von luftgestützten geophysikalischen VTEM-Messungen ermittelt wurden, finden sich in nächster Nähe.

Jaxon verbringt die Bohrgeräte nun zu einem dritten Standort rund 500 m weiter westlich der IP-Zielzone Hamlin, sowie zu einem Standort rund 200 m hügelaufwärts (vertikal), der sich unweit der Sulfidaufschlüsse, die im Bereich der Zone 724 durch Grabungen und Schlitzprobenahmen erkundet wurden (siehe JAX-Pressemeldung vom 9. August 2017), befindet. Auch an diesem Standort sind die Sulfidaufschlüsse reich an zink- und silberhaltigen Sulfosalzen und stehen in enger Verbindung zu Eisenpyrit, dem Jaxon in der Volterra 3D-IP-Messung eine ausgeprägte Ladungsanhäufung zugeordnet hat.

An der Oberfläche zeichnet sich das Gebiet durch eine rotbraune Färbung (Eiserner Hut) im Grundgestein aus, die durch einen Erdrutsch an der Nordseite einer Bachrinne freigelegt wurde. An der Oberfläche hat sich eine Anomalie mit ausgeprägter Ladungsanhäufung (3D-IP-Messung) entwickelt, die mit mineralisierten Aufschlüssen zusammentrifft. Sie ist in der Tiefe auf einer Streichlänge von mehr als 200 m gut entwickelt und fällt mit einer Anomalie mit geringen Widerständen zusammen. Die geophysikalische Anomalie und die mineralisierten Aufschlüsse korrelieren auch mit einer ausgeprägten geochemischen Bodenanomalie (Antimon-Silber-Zink). Diese Zone ist als -700 North Zone IP-Anomalie- bekannt. Die Bohrungen in Loch JAX 17-09 beginnen heute; gebohrt wird im Fallwinkel von 80 Grad bis in eine geschätzte Tiefe von 120 m.

Die Mitarbeiter von Jaxon entfernen das gesamte Bohrkernmaterial in den hölzernen Probenkisten von den Bohrstandorten und bringen es in Jaxons gesicherte Aufbereitungsanlage in Smithers (British Columbia), wo der Bohrkern protokolliert und zersägt wird. Nachdem das Bohrkernmaterial zersägt wurde und für jedes Loch eine entsprechende Aufbereitung im Rahmen der Qualitätskontrolle erfolgt ist, werden die Probenchargen mittels gesichertem Transport an das mit der Probenaufbereitung befasste Labor und die Analyseanlage in Langley (British Columbia) verbracht. Das Unternehmen geht davon aus, dass die erste Charge von Bohrkernproben am bzw. um den 12. November verbracht werden kann.

Diese Pressemeldung wurde von Derrick Strickland, P.Geo. in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift National Instrument 43-101 (standards and disclosure for mineral projects) geprüft und genehmigt.

Über Jaxon
Jaxon ist ein Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf Grund- und Edelmetallen, das seine Aktivitäten auf die Region Westkanada konzentriert. Das Unternehmen ist derzeit mit dem Ausbau des Projekts Hazelton im nördlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia und dem Projekt More Creek (das durch Zusammenlegung der Konzessionen Wishbone und Foremore entstanden ist) in British Columbias Golden Triangle beschäftigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
JAXON MINING INC.

-Jason Cubitt- ______
Jason Cubitt, President.

Nähere Informationen zu Jaxon Mining Inc. erhalten Sie telefonisch über Mark Carruthers unter 604-608-0400 bzw. 1-877-608-0007 (gebührenfrei).

JAXON MINING INC.
Suite 502-595 Howe Street
Vancouver, BC V6C 2T5
Tel: (604) 608-0400 Fax: (604) 602-9330
gebührenfrei Rufnummer: (877) 608-0007
Webseite: in neuem Fenster öffnenhttp://www.jaxonmining.com

JAX-TSX.V

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung können unter anderem auch die zukünftigen Pläne und Ziele des Unternehmens zählen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch jene Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens enthalten sind. Obwohl das Unternehmen die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren. Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulations Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com , in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov , in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41408
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41408&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA47200C1023

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: