Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.04.2018 14:40 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Jaxon erstellt ersten Bericht zum Projekt More Creek im Goldenen Dreieck: Bohrziele oberster Priorität identifiziert

Jaxon Mining Inc. (TSXV: JAX, FSE: OU31, OTC: JXMNF) gibt bekannt, dass es die ersten Ergebnisse der ersten Datensammlung für das Projekt More Creek im Goldenen Dreieck im Norden British Columbias erhalten hat. Bei dieser Datensammlung wurde auf More Creek ein Ziel oberster Priorität mit Gold-Silber- sowie VMS-Mineralisierung identifiziert. Jaxon hat eine Notice of Work (Antrag auf Genehmigung) eingereicht, die auch Bohrungen umfasst, um die Explorationssaison 2018 bestmöglich nutzen zu können.

Die Höhepunkte sind:

- Mehr als 10 Mio. $ umfassende historische Arbeiten, darunter die Sammlung von Daten von 14.523 Bohrmetern in 71 Bohrlöchern;
- zwei mineralisierte VMS-Systeme im Abstand von 2 km mit einem Leithorizont von 6,5 km identifiziert;
- Bohrloch FM04-04 im Leithorizont: 15 g/t Au, 6,5% Zn, 1075 g/t Ag über 3,1 m

Jaxons geologisches Team hat als erstes Ziel den ungetesteten Leithorizont identifiziert, der mit den zwei entdeckten VMS-Systemen, der BRT-Zone und der Ryder Zone, zusammenhängt. In der Vergangenheit wurden innerhalb der Zonen 42 Bohrlöcher mit insgesamt mehr als 10.000 Bohrmetern niedergebracht. Ein äußerst viel versprechender Teil dieses Ziels ist das umfangreiche, 2 km große Gebiet mit hohem Potenzial, das zwischen den Zonen BRT und Ryder liegt. Dieses Verbindungsstück ist für Jaxon das oberste Ziel, was die Explorationstätigkeiten auf dem Konzessionsgebiet More Creek anbelangt.

Die historischen Bohrkernproben der Zone BRT ergaben mehrere Zn-Cu-Ag-Au angereicherte Ergebnisse. Tabelle 1 zeigt einige der wichtigsten Abschnitte.

Tabelle 1 - Zone BRT

BohrlocZn % Ag g/tAu g/tLänge
h (m)

FM04-037,7 135 1,26 2,0
FM04-046,5 1.075 15 3,1
FM04-014,3 456 4,5 1,4

Die historischen Bohrkernproben der Zone Ryder sind mit Zn-Cu-Ag angereichert und enthalten weniger Au. Tabelle 2 zeigt einige der wichtigsten Abschnitte.

Tabelle 2- Zone Ryder

Bohrloch Zn % Ag g/tAu g/tLänge
(m)

FM04-33 2,6 56 0,5 1,8
FM05-41 1,2 46 0,52 4,7
FM08-53 3,6 195 1,1 0,6
FM04-32 2,7 26 6,7 3,3

Die wahre Mächtigkeit der historischen Bohrergebnisse der Mineralisierung ist nicht bekannt.

Bei den Zonen BRT und Ryder handelt es sich um Massivsulfidentdeckungen, die durch ein potentielles Gebiet von rund 2 km voneinander getrennt liegen, aber durch einen deutlichen Leithorizont miteinander verbunden sind. Dieser ungetestete Leithorizont wurde über insgesamt 6,5 km kartiert. 2008 zeigte eine geophysikalische, über große Abstände erfolgende IP-Untersuchung eindeutig eine mit dem Leithorizont zusammenhängende hohe Aufladbarkeit. Aufgrund der IP-Untersuchung von 2008 wurde ein 15 Bohrlöcher umfassendes Bohrprogramm vorgeschlagen, doch aufgrund der Finanzkrise im gleichen Jahr wurde das Konzessionsgebiet keiner signifikanten Exploration unterzogen. Jaxon möchte eine detaillierte geophysikalische IP-Untersuchung auf dem Gebiet durchführen, um die Kontinuität nachzuweisen und die historischen Bohrziele zu bestätigen. Nach Bestätigung der Daten möchte Jaxon das zuvor vorgeschlagene 15 Bohrlöcher umfassende Bohrprogramm durchführen. Jaxon glaubt, dass es zwischen den Zonen BRT und Ryder ein großes Entdeckungspotenzial gibt.

In der Vergangenheit wurden auf dem Konzessionsgebiet 14.523 Bohrmeter niedergebracht, wovon 2010,9 Meter in den 90er Jahren von Cominco und 12.513,05 m zwischen 2003 und 2008 von Roca Mines erbohrt wurden. Wie oben erwähnt, wurden auf den Zonen BRT und Ryder 10.303 m gebohrt und man hat sich primär auf die separaten Zonen, die 2 km voneinander entfernt liegen, konzentriert. Die zwei bekannten mineralisierten Zonen liegen entlang eines nordöstlich verlaufenden rhyolitischen bis serizitischen Schiefers und chloritischen vulkanischen Schieferkontakts, der 20°- 50° südöstlich einfällt. Abbildung 1 zeigt sowohl die Bohrungen in der Vergangenheit als auch den sehr aussichtsreichen Leithorizont, der getestet werden soll. Für jede Zone gibt es vielversprechende historische Bohrergebnisse, die in den Tabellen 1 und 2 zusammengefasst werden, und Jaxon ist der Ansicht, dass der aussichtsreiche Leithorizont diese Mineralisierung erweitern könnte.

in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43139/05-18 News Release JAX - 19Apr2018 - More Creek Exploration programme_DEPRcom.001.png


Abbildung 1 Gebiet BRT-Ryder - mit farblich markierten IP-Anomalien entlang weit auseinander liegender Linien. Der deutlich identifizierbare Leithorizont ist durch die rot-weiße-Schraffierung gekennzeichnet.

Viele der historischen Bohrlöcher haben wichtige Bohrabschnitte ergeben. Trotzdem haben viele Bohrlöcher aus verschiedenen Gründen nicht die Zieltiefe erreicht und die Bohrungen erfolgten größtenteils sehr fokussiert, sodass wichtige Streichlängen des Prospektionsgebiets nicht getestet wurden. Diese Arbeit hat zwei umfangreiche Schichtfolgen gezeigt, die submarine bimodale Vulkanfolgen mit VMS-Mineralisierung sowohl in Oberflächenaufschlüssen als auch Bohrlochabschnitten umfassen. Jaxon möchte moderne Techniken in diese fortgeschrittenen Fundstellen einbringen und somit einen gesteigerten Wert auf More Creek identifizieren.

Projekt Hazelton - Planungen für die Feldsaison 2018 nun fortgeschritten

Die Planungen für das Sommerexplorationsproramm auf Jaxons Prospektionsgebieten Max und Red Spring (die die Zonen CRT und RS umfassen) sind jetzt in einem fortgeschrittenen Stadium. Dazu hat Jaxon ein alpinerfahrenes Team für geologische Kartierung und Probennahmen ausgewählt und einen bevorzugten geophysikalischen Auftragnehmer mit den Prospektionsarbeiten auf Max und Red Spring beauftragt. Die Bohrgenehmigungen für 2018 auf Max liegen vor.

Jason Cubitt, Jaxons President und CEO, sagte dazu: -Für uns ist es ein sehr großer Ansporn, ein so großes Portfolio an qualitativ hochwertigen Zielen in zwei großen Projektgebieten in sehr aussichtsreichen Regionen British Columbias zu besitzen. Wir freuen uns auf eine sehr aufregende Feldsaison 2018 mit einigen vielversprechenden Bohrzielen und gehen davon aus, dass wir häufige und positive Neuigkeiten für unsere Investoren haben werden.-

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Derrick Strickland, P.Geo., einer gemäß NI 43-101 qualifizierten Person überprüft und genehmigt.

Über Jaxon

Jaxon ist ein Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf Grund- und Edelmetallen, das seine Aktivitäten auf die Region Westkanada konzentriert. Das Unternehmen ist derzeit mit dem Ausbau des Projekts Hazelton im nördlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia und dem Projekt More Creek (das durch Zusammenlegung der Konzessionen Wishbone und Foremore entstanden ist) in British Columbias Golden Triangle beschäftigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
JAXON MINING INC.

-Jason Cubitt- ______
Jason Cubitt, President.

Nähere Informationen zu Jaxon Mining Inc. erhalten Sie telefonisch über Mark Carruthers unter 604-608-0400 bzw. 1-877-608-0007 (gebührenfrei).

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung können unter anderem auch die zukünftigen Pläne und Ziele des Unternehmens zählen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch jene Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens enthalten sind. Obwohl das Unternehmen die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren. Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulations Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43139
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43139&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA47200C1023

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: