Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
23.11.2017 06:28 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Jinfa Labi setzt auf Lectras Fashion PLM 4.0

Der chinesische Modehersteller digitalisiert seine Lieferkette und verbessert den Produktentwicklungsprozess mit der PLM-Lösung

Ismaning/Paris, 21. November 2017 - Lectra, weltweit führend in integrierten Lösungen, die speziell ausgerichtet sind auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie, überzeugt Jinfa Labi, börsennotiertes Unternehmen für Umstands- und Babybekleidung in China. Mit der Fashion PLM 4.0 geht der Hersteller den Schritt zu einer vernetzten effizienten Lieferkette.

Angetrieben durch das Wachstum der Wirtschaft, verlangen chinesische Eltern Umstands- und Babybekleidung aus hochwertigem Material mit individuellem Design. Um den neuen Marktbedürfnissen gerecht zu werden, digitalisiert Jinfa Labi den gesamten Produktentwicklungsprozess - vom Design bis zur Produktion. Lectras aktuelle Fashion PLM 4.0 gibt den Herstellern die erforderliche Geschwindigkeit und Flexibilität. Der freie Fluss verlässlicher Daten zwischen Prozessen, Technologien und Personen ermöglicht es Mode- und Bekleidungsunternehmen mit Trends Schritt zu halten und Geschäftsmodelle schnell anzupassen. Mit ihrem großen Funktionsumfang ist Lectras Fashion PLM das intelligente Rückgrat der digitalen Lieferkette in der Industrie 4.0.

,,Als eines der ersten heimischen Unternehmen, das sowohl Forschung und Entwicklung als auch Design, Produktion und Vertrieb von Babybekleidung abdeckt, wächst Jinfa Labi rasant. Wir suchen einen Partner mit weltweiter Perspektive und einem fundierten Wissen in Best Practices der Industrie", sagt Lin Ruowen, General Manager von Jinfa Labi. ,,Lectra ist genau der Richtige. Lectras Fashion PLM 4.0 vernetzt CAD, industrielle Standardsoftware, Firmen IT Systeme und externe Lieferanten. So digitalisieren wir vollständig unsere Lieferkette, da alle unsere Produktionsschritte abgedeckt werden. Das gibt uns die Möglichkeit, uns auf das Verbessern unserer Kernkompetenzen zu konzentrieren."

,,Mit Lectras Unterstützung treibt Jinfa Labi die Initiative der Regierung Made in China 2025 weiter voran. Das Industrie-4.0-basierte Wirtschaftsprogramm wird nicht nur die Arbeitsweise der Hersteller revolutionieren, sondern auch die Art und Weise verändern, wie Unternehmen und Einzelhändler ihre Geschäfte führen", so Andreas A. Kim, Geschäftsführer von Lectra für die Region China. ,,Lectra hat sich dazu verpflichtet, Kunden mit der nötigen Technologie zu unterstützen, um in dieser neuen digitalen Ära Fuß zu fassen. Wir möchten unsere 44 Jahre Erfahrung nutzen, um Jinfa Labi durch betriebliche Exzellenz zum Erfolg zu verhelfen."Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter in neuem Fenster öffnenhttp://www.prseiten.de/pressefach/lectra-gmbh/news/3870 sowie in neuem Fenster öffnenhttp://lectra.com.



Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) speziell ausgerichtet auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie. Dabei agiert Lectra auf zahlreichen Märkten wie dem Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), der Automobilbranche (Autositze, Innenausstattung, Airbags), der Polstermöbelbranche sowie in diversen weiteren Marktsegmenten. Mit Hilfe industriespezifischer Soft- und Hardwarelösungen können Lectras Kunden die gesamte Wertschöpfungskette - vom Design über die Entwicklung bis hin zur Herstellung - automatisieren und optimieren. Lectra bedient mit über 1600 Mitarbeitern renommierte Kunden in mehr als 100 Ländern und trägt so zu deren betrieblichen Spitzenleistungen bei. Lectra erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von EUR 260 Mio. Das Unternehmen ist an der Euronext Börse notiert.



Kontakt
Ansprechpartner: Helena Pröpster
Anschrift: Lectra
Adalperostraße 80
85737 Ismaning
Telefon: +49 (0) 89 411 53 199
Fax: +49 (0) 89 411 53 200
Internet: http://lectra.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords