Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
07.02.2017 17:00 Uhr in Lifestyle
Unternehmensmeldung

Kakaoflavonoide halten Blutgefäße jung.

Kakaoflavonoide halten Blutgefäße jung. Kakoflavonoide in steingewalzter Kakao aus unfermentierten, nicht alkalisierten Biokakaobohnen.www.chitodent-vertrieb.de

Richtig ist Schokolade macht glücklich. Für Hund und Katze ist sie giftig. Kakaoflavonoide halten Blutgefäße jung. Flavonoide sind sekundärer Pflanzenstoffe, die Einfluss auf Farbe, Geschmack und Wirkung eines Nahrungsmittels auf den Menschen haben. Nach alter Tradition steingewalzter Kakao aus unfermentierten, nicht alkalisierten Biokakaobohnen enthält vielzählige Flavonoide, einige davon entstehen erst durch Verarbeitung auch bei der Fermentation.

Kakaoflavonoide und die Gesundheit der Kunas
Erneut thematisiert wurde der blutdrucksenkende Effekts von Kakaoflavonoiden durch Beobachtungen, von Norman Hollenberg, die er bei der Bevölkerungsgruppe den Kunas machte. Die Kuna leben auf einigen Panama vorgelagerten Inseln. Nach seinen Beobachtungen bekommen sie auch im Alter selten Bluthochdruck, die Sterblichkeit in Folge von Kreislauferkrankungen ist deutlich niedriger als bei den Landsleuten am Festland mit gleicher genetischer Disposition. Ebenfalls sind Herzerkrankungen, Schlaganfall bei Typ-2- Diabetes und Krebs bei den Kuna selten.
Seit Hollenbergs Forschungen wird angenommen, dass die Gesundheit der Kuna auf ihr selbsthergestelltes, bitteres Kakaogetränk zurückzuführen ist. Beim Herstellungsverfahren der Kuna werden offensichtlich die Kakaoflavonoide bewahrt.

Zahlreiche Studien weisen daruf hin, dass Kakaoflavanoide blutdrucksenkenden Effekt haben.
Link zu einer externen QuelleSie verbessern die Endothelfunktion. Das Endothel ist die Zellschicht, die die Blutgefäße innen auskleidet. Das Endothel besteht aus einer einlagigen Zellschicht und bildet die Grenzschicht zwischen Gefäßlumen und Gefäßwand. Störungen der Endothelfunktion sind charakteristisch für Arterienverkalkung, die wiederum zu Herz- und Kreislauferkrankungen führen.

rohe Biokakaobohnen und Tryptophan
Neben Soja, Cashewkernen gehören rohe Biokakaobohnen zu den Nahrungsmitteln, die viel Tryptophan bereitstellen. Das Tryptophan zählt zu den essentiellen Aminosäuren. Tryptophan als Bestandteil von Proteinen und Peptiden kann vom menschlichen Organismus nicht selbst hergestellt werden.Diese Aminosäure muss mit der Nahrung zugeführt werden. 100 Gramm Kakaobohnen enthalten ca 300 mg Tryptophan,das sind ca. 1,5% des Gesamtproteins.
Im Organismus fungiert Tryptophan als Baustein für wichtige Substanzen, wie Serotonin. Es hat daher Auswirkungen auf die Stimmungslage, die Stressresistenz, den Schlaf und auch das Immunsystem.

Wie bei allen Pflanzen ist es wichtig auf die Sorten zu sehen.Im Gegensatz zu Standardsorten ist z.B. der Trinitario Edelkakao viel intensiver als die Konsumkakao´s z. B. Hybride CCN 51.
Weder die Dunkelheit der Schokolade noch die Prozentangaben des Kakaoanteils sagen etwas über den Kakaoflavanoidanteil der Schokolade aus.
Nicht Farbe, nicht milder Geschmack, sondern Fruchtsäuren, Bitterkeit und Adstringenz sind bei rohen Biokakaobohnen, bei Biokakaobohnen in Rohstoffqualität und Rohschokolade das Qualitätsmerkmal.

Helmuth Focken Biotechnik e.K. beschäftigt das Thema der Pflanzenwirkstoffe.
Flavonoide kommen praktisch in allen Pflanzen vor, sind in einigen wie in den Kakaobohnen jedoch besonders hoch konzentriert. Kakao enthält vielzählige Flavonoide, einige davon entstehen erst durch die weitere Verarbeitung auch bei der Fermentation.
in neuem Fenster öffnenwww.chitodent-vertrieb.de bietet ausgewählte, seltene Biokakaospezialitäten aus 100 % Biokakao, Biokakobohnen ohne chemische Zusätze, Roh Biokakaobohnen unter Granit Läufersteinen gemahlen an.


Kontakt
Ansprechpartner: Dorothea Janke (e.K )
Anschrift: Helmuth Focken Biotechnik e.K
Arthur Gruberstrasse 15
71065 Sindelfingen
Telefon: 0043-6646356300
Internet: http://www.helmuth-focken-biotechnik.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach Helmuth Focken Biotechnik e.K: