22:03:48

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
17.11.2017 08:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Kerr Mines gibt positive Ergebnisse erster metallurgischer Tests bekannt und prüft Kupfer als eine zusätzliche Einnahmequelle

TORONTO, 16. November 2017 - Kerr Mines Inc. (TSX: KER, OTC: KERMF, FRA: 7AZ1) (-Kerr- oder das -Unternehmen-) freut sich, die ersten positiven Ergebnisse der metallurgischen Tests für die bevorstehende vorläufige Machbarkeitsstudie, wie etwa einer Bewertung der zunehmenden Kupfergewinnung aus den goldhaltigen Zonen, bekannt zu geben.

Wichtigste Ergebnisse:

- Goldgewinnungsraten von bis zu 91 %

- Kupfermineralisierung liegt über die gesamte Streichlänge der Zone Copperstone vor

- Monetarisiung des Sulfid- und des Oxid-Kupfergehalts wird untersucht

- Gewinnungsrate für Sulfid-Kupfer-Mineralisierung von bis zu 97 %

- Oxid-Kupfermetall kann anhand eines einfachen Säureaufschlusses aus dem Unterlauf des Flotationskreislaufs gewonnen werden

Gold
Im Rahmen der bisherigen Untersuchungen wurde eine Goldgewinnungsrate von bis zu 91 % erzielt. Die verwendeten Testmethoden beruhen auf dem bestehenden Verarbeitungskreislauf im Projekt Copperstone.

Der Goldgehalt der getesteten Proben kann als gering, mittel und hoch eingestuft werden; die Proben stammen aus der gesamten Streichlänge der Zone Copperstone. Zur weiteren Verbesserung der Goldgewinnung werden alternative Verarbeitungsverfahren geprüft, wie etwa Erzlaugung, Flotation und eine Kombination aus Flotation und Gravitation. Die Flotationstests ergaben bis dato hervorragende Goldgewinnungsraten und haben auch die historischen Ergebnisse bestätigt.

Kupfer
Zum ersten Mal sind Arbeiten im Gange, um eine Kupferressource für das Projekt Copperstone zu ermitteln und auszuweisen. Der gewichtete Durchschnittskupfergehalt der historischen und neuen Bohrlochabschnitte, die einen Goldwert von 3 g/t oder mehr ergaben und auf ihren Kupfergehalt analysiert wurden, liegt bei 0,54 % Cu. Die Kupferanalysewerte sind über die gesamte Streichlänge der Zone Copperstone verteilt. An 90 % der Stellen, an denen eine Goldmineralisierung vorliegt, befindet sich auch eine Kupfermineralisierung.

Die aktuellen Untersuchungen zeigen, dass im Projekt Copperstone sowohl Sulfid- als auch Oxid-Kupfermineralisierung lagert. Unter den Proben waren Zufuhrgehalte von bis zu 0,68 % vertreten. Bei Präsenz von Sulfid-Kupfermineralisierung ist im Goldflotationskonzentrat eine Kupfergewinnung von bis zu 97 % möglich. Die Oxid-Kupfermineralisierung verbleibt im Unterlauf des Flotationskreislaufes, weshalb die Möglichkeit besteht, eine Kupferzufuhr für einen einfachen Säureverarbeitungskreislauf zu schaffen. In diesem neuen Kreislauf würde die Oxid-Kupfermineralisierung als Metall extrahiert und gewonnen werden. Die wirtschaftliche Tragfähigkeit dieser beiden möglichen Kupfereinnahmequellen muss in weiteren Untersuchungen unter Beweis gestellt werden; diese sind im Gange.

President Martin Kostuik sagte dazu: -Die ersten metallurgischen Ergebnisse für Copperstone und das neue Verständnis dieser zwei potenziellen Kupferquellen innerhalb des Verarbeitungskreislaufs haben uns sehr ermutigt, das Kupferpotenzial genauer zu untersuchen, um die Wirtschaftlichkeit des Projekts zu verbessern. Die Gewinnung des Kupfers aus dem Unterlauf der Flotation wäre ein relativ kostengünstiges Unterfangen, da die anderen Aspekte des Kupfergewinnungsprozesses bereits vom Goldgewinnungskreislauf abgedeckt sind.-

In dem Abscherungssystem der Zone Copperstone wurden in einem historischen Tagebau mehr als 500.000 Unzen Gold produziert. Die neigungsabwärts verlaufende Erweiterung der Zone Copperstone, die sich unter dem Tagebau fortsetzt, hat nach einer Schätzung von 2010* eine Mineralressource von 313.000 Unzen Au mit 10,35 g/t Au (0,302 Unzen pro Tonne) (311.000 Unzen gemessen und 2.000 Unzen angezeigt) und wird mit dem Untertage-Bohrprogramm der Phase 1 weiter erschlossen. Bei dem 15.000 Fuß (4.572 m) umfassenden Phase-I-Untertageprogramm werden derzeit zwei Bohrgeräte für die Erprobung entlang des Streichens und in den Zonen D und C der Zone Copperstone neigungsauf- und -abwärts eingesetzt. Mit dem Programm wird die Kontinuität der alterierten Verwerfungsbrekzie der Abscherung von den vorhandenen Untertageanlagen bis in Tiefen von 100-400 Fuß (30-122 m) unter dem tiefsten Punkt des Tagebaus bestätigt.

Das Unternehmen möchte ebenfalls bekannt geben, dass es seinen Konzernabschluss und die dazugehörige Management Discussion and Analysis für das erste Quartal zum 30. September 2017 am 10. November 2017 veröffentlicht hat. Die Unterlagen sind auf der Website des Unternehmens, in neuem Fenster öffnenhttp://kerrmines.com/investors/, oder unter dem Firmenprofil von Kerr Mines auf SEDAR, in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, verfügbar.

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt und von Michael R. Smith, einem zugelassenen Geologen, welcher in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 für dieses Projekt geprüft und genehmigt.

Über Kerr Mines Inc.
Kerr Mines ist ein nordamerikanisches Golderschließungs- und -explorationsunternehmen, das sich derzeit mit dem Ausbau der vollständig genehmigten und zu 100% im Unternehmensbesitzt befindlichen, ehemaligen Produktionsstätte Copperstone beschäftigt. Copperstone ist ein Projekt mit hochgradigen Goldvorkommen, das sich entlang eines mit Abscherungsflächen in Verbindung stehenden Mineralgürtels im bergbaufreundlichen US-Bundesstaat Arizona erstreckt. Das Projekt weist hervorragendes Explorationspotenzial in einem 4.775 Hektar (11.800 Acres) großen Landpaket auf, das eine Produktionshistorie von über 500.000 Unzen Gold beinhaltet. Ziel des Unternehmens ist es, Copperstones Potenzial durch die Definition und Erweiterung der bestehenden Ressourcen zu maximieren und die Kennzahlen des Bergbaubetriebs derart zu stärken, dass eine Produktionsentscheidung herbeigeführt werden kann.

* Aufstellung der Mineralressource - Modell bei 5,0 oz/t Au unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,15 oz/t Au gedeckelt, 1.038.000 t (gemessen und angezeigt) - Bericht über die technische Machbarkeit (Technical Feasibility Report) gemäß National Instrument 43-101 des Projekts Copperstone, 11. Februar 2010. Zwischen dem 4. Quartal 2012 und dem 3. Quartal 2013 wurde diese Ressource eingeschränkt abgebaut und wird aufgestellt werden, sobald Anfang 2018 eine neue Ressource geschätzt wird.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Claudio Ciavarella
Chief Executive Officer
in neuem Fenster öffnencciavarella@kerrmines.com
416-855-9305

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, zu denen auch die derzeitigen Erwartungen hinsichtlich des Zeitpunkts für den Produktionsbeginn und die entsprechende Produktionsrate ab Produktionsbeginn zählen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Diese Aussagen basieren auf den derzeitigen Erwartungen und sind mit einer Reihe von Unsicherheiten und Risiken behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Zu diesen Unsicherheiten und Risiken zählen unter anderem auch die Stärke der kanadischen Wirtschaft; der Goldpreis; Betriebs-, Finanzierungs- und Liquiditätsrisiken; die Aussagekraft von Mineralressourcenschätzungen im Vergleich zu den tatsächlichen Mineralressourcen; das Vorhandensein von Faktoren, die zur wirtschaftlichen Machbarkeit einer Minerallagerstätte beitragen würden; sowie Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit untertägigen Bergbaubetrieben. Risiken und Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Kerr Mines sind im Detail in den veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens - wie etwa dem Jahresbericht und der MD&A - beschrieben, die bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht werden und unter in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com eingesehen werden können. Die Leser sind dringend angehalten, diese Unterlagen zu konsultieren. Kerr Mines ist außerhalb der gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder die Gründe dafür zu aktualisieren, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse von solchen Aussagen unterscheiden könnten.

Die TSX und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als -Regulation Services Provider- bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen wurden von keiner Wertpapierbehörde oder einer anderen Regulierungsbehörde genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41476
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41476&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA4924052042

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Kerr Mines ist ein nordamerikanisches Golderschließungs- und -explorationsunternehmen, das sich derzeit mit dem Ausbau der vollständig genehmigten ehemaligen Produktionsstätte Copperstone beschäftigt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: