00:40:18

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
14.08.2012 12:23 Uhr in Sport
Unternehmensmeldung

Knochengesundheit beim Sport

Knochengesundheit beim Sport Abbildung

Auch junge Frauen brauchen viel Calcium und Vitamin D

Für den Aufbau und Erhalt gesunder Knochen ist viel Calcium und Vitamin D notwendig. Dies ist grundsätzlich keine neue Erkenntnis, geht man doch schon seit vielen Jahren davon aus, dass einer Osteoporose (Knochenschwund) mit der zusätzlichen Gabe von Calcium und Vitamin D erfolgreich vorgebeugt werden kann. Dies gilt für Frauen und Männer gleichermaßen und hat seine Grundlage in der Tatsache, dass etwa ab dem 50. Lebensjahr das Gleichgewicht von Knochen aufbauenden Prozessen zugunsten Knochen abbauender Prozesse verschoben wird. Das ausgewogene Gleichgewicht kann nur wieder hergestellt werden, wenn der Körper genügend Calcium und Vitamin D bereitstellen kann. Deshalb ist es in dieser Altersgruppe so wichtig, regelmäßig Calcium und Vitamin D in Form von Tabletten einzunehmen. Recht neu ist die Erkenntnis, dass auch junge, sportlich aktive Frauen von der Einnahme von Calcium plus Vitamin D profitieren können.

Amerikanische Forscher haben junge Rekrutinnen während ihrer Grundausbildung begleitet und der einen Hälfte Calcium plus Vitamin D verabreicht, während die andere Hälfte nur ein Scheinpräparat ohne diese Mikronährstoffe erhielt. Nach Abschluss der körperlich sehr anstrengenden Grundausbildung stellten die Forscher fest, dass diejenigen Frauen, die Calcium plus Vitamin D erhielten, ganz offensichtlich die stärkeren Knochen entwickelten. Denn bei ihnen traten deutlich weniger Stressfrakturen – das kleine sehr schmerzhafte Risse im Knochen – auf, als in der Gruppe ohne Calcium/Vitamin D. Übertragen auf zivile Verhältnisse können wir aus der Studie schließen, dass auch junge Frauen, die intensiv Sport betreiben oder mit dem Sport beginnen einen deutlichen Nutzen durch die Einnahme von Calcium plus Vitamin D haben. Das Risiko Stressfrakturen zu erleiden, die sich durch Schmerzen und Schwellungen an den Ober- oder Unterschenkeln äußern, wird durch die Einnahme um rund ein Viertel reduziert. Besonders gefährdet sind Frauen durch die Sportarten Tennis, Gymnastik/Aerobic und Joggen/Laufen. Empfehlenswert ist neben gesunder Ernährung die tägliche Einnahme eines Calcium/Vitamin D Präparates, da die Versorgungssituation mit diesen Mikronährstoffen in Deutschland nicht optimal ist. Geeignet sind OsteoVitum® Tabletten mit 600mg Calcium und 200IE Vitamin D3. Die Tablette ist teilbar. Dadurch können die Anwenderinnen eine ihren individuellen Bedürfnissen entsprechende Tagesdosis Calcium/Vitamin D3 zusammenstellen. Jeder kann OsteoVitum® (PZN 0765820) über Apotheken, auch deutschen Internetapotheken, ärztlich begleiteten Gesundheitszentren oder direkt bei der Firma unter 0611 58939458 versandkostenfrei beziehen. Günstige Packungen für 3 Monate (PZN 5858041) und 6 Monate (PZN5858035) von OsteoVitum® sind im Handel. Weitere Informationen sind unter http://www.navitum-pharma.com oder 0611-58939458 verfügbar. Interessierte können Navitum auch auf http://blog.navitum.de/ besuchen. Dort sind weitere interessante Hintergrundinformationen zu Gesundheitsthemen abgelegt.
Quelle: Lappe J et al. J Bone Miner Res. 2008 May;23(5):741-9.


Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen, Vitalstoffen und Mikro-Nährstoffen zur ernährungsphysiologischen Gesundheitspflege des modernen gesundheitsbewussten Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung, die durch Arzt, Gesundheitszentrum oder Apotheke gewährleistet wird.
Die Produkte der Vitum Linie der Navitum® Pharma sind als ergänzende Maßnahme bei Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch (diätetisch) beeinflussen lassen. Dazu zählen Herz- Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, einzelne Krebserkrankungen, Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Osteoporose und Arthrose, immunologische Erkrankungen wie Infektionen sowie Erkrankungen des Alters wie Demenz. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.
Folgende Produkte sind zur Zeit verfügbar:
CorVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Arteriosklerose (Adernverkalkung)
ProVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Prostataerkrankungen
DiaVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Diabetes mellitus Typ II (Altersdiabetes)
VasoVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von chronisch venöser Insuffizienz (Krampfadern)
MemoVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von altersbedingten kognitiven (Gedächtnisleistung) und immunologischen (Infektabwehr) Veränderungen
ArtVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Arthrose (degenerative Gelenkerkrankung)
OmVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Arteriosklerose und bei erhöhten Entzündungswerten
FluVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Erkältungen
OsteoVitum® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Knochenschwund (Osteoporose)
afterbiotic® zur ergänzenden diätetischen Behandlung von Antibiotika assoziierter Diarrhöe (Durchfall)