05:04:29

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
02.04.2017 14:39 Uhr in Telekommunikation
Unternehmensmeldung

Kuck + Schmidt Group wächst weiter

Neue Stellen auch in 2017



Frankfurt am Main, 2. April 2017 Die Frankfurter Kuck + Schmidt Group, Dienstleister für erfolgreiche Kommunikation, vergrößert sich. Nach dem Umzug in größere Räumlichkeiten geht die Suche nach neuen Mitarbeitern weiter.

Erst seit kurzem dabei ist Maria Ribello. Sie ist 35 Jahre alt und kam vor einem guten Vierteljahr zur Kuck + Schmidt Group. Nach einem Monat Praktikum folgte die Festanstellung. Der Kontakt zwischen Maria Ribello und Kuck + Schmidt wurde durch das Vermittlungsbüro für schwerbehinderte Arbeitnehmer ALL INKLUSIV hergestellt. „All Inklusiv möchte Arbeitnehmer wie mich in ein geregeltes Arbeitsverhältnis führen“, erklärt Maria Ribello, die seit ihrer Geburt sehbeeinträchtigt ist. Ihre Sehfähigkeit liegt mit Brille bei unter 25 %. Nach der Einarbeitungszeit zieht Ribello ihr erstes Fazit: „Mir gefällt der Zusammenhalt der Kollegen und die direkte Kommunikation zu den Vorgesetzten. Ich arbeite bei Kuck + Schmidt im Kundendialog und habe auch schon einen Lieblingskunden. Er verkauft Tickets für Konzerte und andere Events.“

Durch ein Bildschirmlesegerät und eine Großschrifttastatur kann Maria Ribello die Arbeit bei der Kuck+Schmidt Group, die alle Bereiche eines Contact-Centers sowie Callcenters abdeckt und darüber hinaus auch Fulfillment-Lösungen anbietet, wie jeder andere Mitarbeiter durchführen. „Frau Ribello passt sehr gut ins Team und hat gute Voraussetzungen mitgebracht, da sie bereits bei einem anderen Callcenter Erfahrung sammeln konnte“, erklärt Jörn Schmidt, der zusammen mit André Kuck das Unternehmen leitet. „Wir glauben, dass unser gesamtes Unternehmen davon profitiert, dass Frau Ribello und andere Menschen mit Beeinträchtigungen bei uns arbeiten. Wir können viel voneinander lernen und fördern Respekt und Umsicht.“

Für die Kuck + Schmidt Group ist es die zweite Einstellung eines Mitarbeiters mit Sehbeeinträchtigung. „Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht und werden auch weiterhin mit All Inklusiv zusammenarbeiten“, so Schmidt weiter. Die Unterstützung von Vermittlungsbüros und Arbeitgebern für schwerbehinderte Menschen sei besonders wichtig, bestätigt Frau Ribello. „Es ist schwer, ohne weitere Mithilfe einen Job zu finden. Egal wie groß die eigenen Bemühungen sind, man fühlt sich schnell allein gelassen. Dennoch sollte man sich nicht abschrecken lassen und vor allem man selbst bleiben“, fasst sie zusammen.

Kontakt:
Kuck&Schmidt GmbH & Co. KG
Hugo-Junkers-Straße 3
60386 Frankfurt am Main
Telefon 069/46 00 10
E-Mail direkt@kus-group.de
Internet: www.kus-group.de