Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
03.02.2012 17:08 Uhr in Sport
Vereinsmeldung

Landesmeisterschaft Schach in Wandlitz

Landesmeisterschaft Schach in Wandlitz Jannis, Kevin, Julian - Foto: Peter Harbach

Peter Harbach

Für die aktuelle Landesmeisterschaft Schach des Nachwuchses hatten sich vier junge Spieler der Schachfreunde Groß Schönebeck qualifiziert. Lena Talabudzinow musste wegen Winterurlaub verzichten. Kevin Groth, Julian Nöldner und Jannis Suckert spielten in der Jugendherberge Wandlitz ein solides Turnier, ohne restlos zu überzeugen.

Kevin Groth hatte sich in der U12 viel vorgenommen. Erwartungsgemäß gewann er die 1. Partie gegen Nicholas Gericke (Caissa Falkensee). Schon danach gab es aber gegen Bill Perkowski (Forster SC) eine nicht eingeplante Niederlage. Gegen Jonas Gersdorf (SV Briesen) gewann er erneut, hatte aber in der 4. Runde gegen den schwächer eingeschätzten Alexander Shevelko (USV Potsdam) das Nachsehen. In der 5. Runde spielte Kevin gegen den als Favoriten gehandelten Christoph Hoffmann (USC Viadrina Frankfurt) seine wohl beste Partie. Den Sieg bei leicht vorteilhafter Stellung und leichtem Materialvorteil wegen Zeitnot des Gegners schon dicht vor Augen, gelang es diesem in einem furiosen Endspurt aber noch, nach 4 (!!!) Stunden Spielzeit ein Patt zu erzwingen. Das nächste Spiel gewann Kevin sicher Ruben Müller (Lok Cottbus). Damit hatte er vor der letzten Partie noch Chancen auf einen Medaillenplatz – dazu musste er gegen Vinzenz Dworatzek (Glück Auf Rüdersdorf) gewinnen und Alexander Shevelko oder Nicholas Gericke ihre Spiele verlieren. Kevin siegte, Alexander und Nicholas auch – so wurde Christoph Hoffmann souverän Landesmeister vor Nicolas Gericke, Alexander Shevelko und Kevin Groth mit 4 Punkten aus sieben Partien.
In der U10 war besonders Julian Nöldner stark motiviert an den Start gegangen. Gegen Teamkollegen und Regionalmeister Jannis Suckert siegt er souverän, die darauffolgende Niederlage gegen Max Lindow (Lok Cottbus) war aber in seiner persönlichen Planung nicht vorgesehen. In der 3. Runde hatte Michael Schmädicke (USV Potsdam) keine Chance. Danach gab es eine kampfstarke Partie gegen den favorisierten Eddie Liebeck (Empor Potsdam) – ein Remis war der Lohn. Die Niederlage in der 5. Runde gegen Titelanwärter Maximilian Mätzkow (ESV Eberswalde) war eingeplant, danach verschenkte Julian gegen Konstantin Bobenko (Empor Potsdam) einen halben Punkt. Vor der letzten Partie hatte Julian noch Chancen auf den 3. Platz – dazu musste er gegen Tom Woznicka (SV Senftenberg) gewinnen und Max Lindow musste sein Spiel verlieren. Trotz klarer Konstellation und Niederlage von Max einigte sich Julian unverständlich mit Tom auf Remis - offensichtlich ein Tribut an ein schweres und kräftezehrendes Turnier. So belegte Julian mit 3,5 Punkten aus sieben Partien einen aus seiner Sicht nur vierten Platz - hinter Maximilian Mätzkow, Eddie Liebeck und Max Lindow.
Jannis Suckert konnte nicht an seine Form aus der Regionalmeisterschaft anknüpfen. Er spielte viel zu schnell – so musste er bei 2 Siegen mit dem 7. Platz zufrieden sein.
Thomas Noack hat das Turnier in gewohnt souveräner Manier geleitet, umsichtig assistiert von Sabine Herrmann, Holger Borchers, Carsten Stelter und Michael Nagel in den Spielräumen. Leider gelang es auch dieses Jahr den Verantwortlichen des LSBB nicht, rundum gute Bedingungen zu schaffen, wie es sich für eine Landesmeisterschaft gehört. So gab es erneut kein Mittagessen für die nicht in der Herberge übernachtenden Teilnehmer und Betreuer, die sogar aufgefordert worden, zwischen den Partien die Herberge zu verlassen. Auch die vereinbarte durchgängige Teeversorgung wurde nicht realisiert.
Besonderer Dank gilt Carsten Stelter (Caissa Falkensee), der mit seinem Einsatz wenigstens einige Punkte im vom LSBB nicht vorgesehenen Rahmenprogramm schuf.
So bleibt festzustellen, dass es ein gutes und spannendes Turnier gab. Eine Landesmeisterschaft sollte aber auch ein Event für die teilnehmenden jungen Spieler sein – und davon ist der Landesschachbund Brandenburg noch ein Stück entfernt.

www.lsbb.de
www.schach-schorfheide.de

Kontakt
Ansprechpartner: Peter Harbach
Anschrift: Groß Schönebeck, Alte Triftstr. 18
16244 Schorfheide
Telefon: 033393-65980
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords