20:59:04

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
22.10.2012 16:03 Uhr in Vereine und Verbände
Vereinsmeldung

Lernen Sie einen Scientologen kennen - Barbara Schneiders Happy End

Lernen Sie einen Scientologen kennen - Barbara Schneiders Happy End Abbildung

Die Scientologin Barbara Schneider, Model, TV-Moderatorin, Sanitäterin, Scientology Seelsorgerin und Mutter von vier Kindern, hatte nicht vorhergesehen, wie gut sich alles entwickeln würde, als es ihr vor 18 Jahren nicht so gut ging.

Sie wurde in Lugano in der Schweiz geboren und ging dort auch ihrem Beruf als Sanitäterin nach. Als in den frühen 1990iger-Jahren eine Beziehung scheiterte, wollte sie aus lauter Verzweiflung nur noch die Flucht ergreifen.

„Ich ging in ein Reisebüro und sagte, dass ich eine Veränderung bräuchte“, erzählt sie. „Ich wollte irgendwo weit weg und aufs Meer.“

Bald darauf flog sie mit ihrem 3-jährigen Sohn nach Mallorca. Dort angekommen zahlte sie gerade für einen Freund einen Besuch in einem Hotel, als ein Mann sie ,hier entlang zum Vorsprechen‘ dirigierte. Sie versuchte, ihm zu sagen, dass sie nicht aus diesem Grund hier sei, aber er bestand darauf, und sie endete als Co-Moderatorin einer TV-Show.

Trotz des Szenenwechsels und eines spannenden neuen Jobs litt Schneider eineinhalb Jahre später immer noch.

„Meine Zwillingsschwester Elena konnte sehen, dass ich unglücklich war“, berichtet Barbara. „Sie war Scientologin, seit wir 16 waren, und sie war überzeugt, Scientology würde mir helfen.“

Sie willigte ein, es auf einen Versuch ankommen zu lassen, erhielt ein wenig Scientology Seelsorge und war erstaunt, wie schnell ihre Unzufriedenheit mit dem Leben verschwand.

Schneider zog nach Clearwater in Florida ‒ dem spirituellen Hauptsitz der Scientology Religion. Dort lernte sie Roberto kennen und heiratete.

Sie führt ihren Erfolg als Mutter und in vielen anderen Bereichen ihres Lebens auf auf ihre Ausbildung zum Scientology Auditor (Seelsorger) zurück.

„Ich weiß nicht, wie ich ohne das in der Scientology erworbene Wissen in der heutigen Welt meine Kinder großziehen könnte“, sagt sie.

Sie ist ungeheuer stolz darauf, wie selbstständig und verantwortungsbewusst ihre Kinder sind: „Sie haben ein sehr gutes Leben, aber sie arbeiten hart dafür. Es geht nicht einfach , Oh, du bist 16, also bekommst du jetzt ein Auto‘. Sie verdienen sich, was sie bekommen, indem sie eifrig lernen und gut in der Schule sind. Selbst meine Kleine, die erst vier ist, liebt es, zur Familie beizutragen. Sie hilft mir im Haus. Wir machen es als ein Spiel, und sie ist stolz auf das, was sie tut.“

Barbaras Wunsch, anderen zu helfen, geht über die Familie hinaus. Als Ehrenamtliche Scientology Geistliche flog sie mit ihren drei Schwestern und einigen engen Freunden im Januar 2012 nach Port-au-Prince, um den Erdbebenopfern in Haiti zu helfen.

„Wir sind alle Mütter und die Kinder dort haben wirklich unsere Herzen berührt“, sagt sie. „Wir haben mehr als 100 Kindern geholfen, die auf den Straßen lebten, verwaist oder von ihren Eltern getrennt worden waren. Wir haben Zelte aufgestellt, in einem alten Schulbus eine Kantine eingerichtet, gekocht, Essen verteilt, für ärztliche Betreuung gesorgt und sie unterrichtet. Wo immer möglich, haben wir ihnen geholfen, ihre Familien zu finden. Meine Schwestern blieben mehrere Monate lang und haben sichergestellt, dass sich auch nach ihrer Abreise jemand um die Kinder kümmert.

Seit ihrer Kindheit hilft Barbara anderen Menschen und findet es deshalb sehr befriedigend, ein Scientology Seelsorger zu sein.

„Am besten gefällt es mir, das Leben eines Menschen mit ein bisschen Magie zu berühren“, so Barbara, „sie zu inspirieren, das Beste aus sich herauszuholen, sodass sie selbst eine Lösung für ihre Probleme finden und glücklich werden.“

Um weitere Scientologen kennenzulernen und ihre Geschichten zu hören, besuchen Sie www.Scientology.org mit über 200 „Lernen Sie einen Scientologen kennen“-Videos.