18:08:19

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
14.01.2018 17:58 Uhr in VIPs & Künstler
Unternehmensmeldung

"manchmal das"

"manchmal das" Abbildung

Buchbesprechung von Klaus Kayser, Heidelberg

Geschichten, die wie ein Picassobild Gefühl und Gedanken erreichen

Manchmal das - Was kann das sein? Der Autor führt dem Leser gekonnt und unter Benutzung moderner Techniken, ich würde hier, wenn es auf dem Papier möglich wäre, mit GPS und NAVI lesen, in eine attraktive, manchmal sogar romantisch angehauchte Welt. Das ist nicht nur gekonnt, das ist auch ansprechend und voller Leben. Das ist lesenswert und spannend, das läßt Glocken tönen und verwandelt – so unglaublich es klingt – Armut und Dreck in erfüllendes Sein.
Da sind Geschichten, die wie ein Picassobild Gefühl und Gedanken erreichen. Da ist der einsame Goldfisch, der vor dem Zufrieren seines Aquarium Wassers errettet werden muß – und noch dazu am heiligen Abend. Nein, Kerzen am Weihnachtsbaum helfen hier nicht. Es muß Holz gesammelt, Feuer im Kamin angezündet und heißes Wasser bereitet werden, bis Nebel und milchiges Heranwachsen aus den Kindheitsträumen in die unbarmherzige Erwachsenenzeit entweichen, schmerzvoll und tastend, aber freudig der Sonne entgegen. Was außer der Sonne kann graue Nebel aus kalter Winterluft in sonnenbeschienende Lebensfreude verwandeln.

Das ist manchmal das!

Da sind Gedichte, die der Moderne entnommen und der Postmoderne ihren Glanz verleihen. Wer mit derart geformten Versen gefühlloses Maschinendreschen oder monotone stahlglatte Brecheisen verbindet, der wird enttäuscht. Statt dessen kann er in diesen Versen die gelungene Kombination einzeln aneinander gefügter Wortobjekte entdecken, die durch lockere Strukturelemente verbunden sind. Aus kalten Stahlkonstruktionen löst sich ein Gefühl wärmender Natur, manchmal auch sinnlicher Vorfreude. Hier spielt moderne, aber durchaus melodische Musik. Der Takt ist vorgegeben durch Wortwiederholungen. Immer gleich in Folge und Wort, aber stets mit ansteigender oder auch abschwellender Spannung versehen.
Manchmal das? – Ja, immer das! Das ist ein gelungenes Werk. Es zu lesen macht Freude. Da ist genügend Spannung um weiter zu lesen. Da sind Gedanken und Vorstellungen gefordert, um immer wieder – vielleicht nicht Sekunde an Sekunde, aber immer wieder sich die Gedichte und Erzählungen ins Gedächtnis zu rufen, die den eigenen Empfindungen nahe kommen. Und das sind zahlreiche! Sie alle zeigen auf, daß manchmal das durchaus immer gut gelungen ist.

Prof. Dr. Dr. Dr. Klaus Kaysergabi



Im Buchhandel erhältlich:
manchmal das
Rüdiger Heins
Wiesenburg Verlag
14.80 €
ISBN-13: 978-3956323942

Kontakt
Ansprechpartner: Ulrike Herding (Seminarorganisation)
Anschrift: INKAS INstitut für KreAtives Schreiben
Dr. Sieglitz Str. 49
554 11 Bingen
Telefon: 06721 921060
Internet: http://www.inkas-institut.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords