17:29:31

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
14.03.2014 18:27 Uhr in Musik, TV und Kino
Unternehmensmeldung

Martin Goldenbaum - Die Liebe ist ein seltsames Spiel

Martin Goldenbaum - Die Liebe ist ein seltsames Spiel Abbildung

Anstatt eine eigene Heartbeat-Nummer zu schreiben, hat der charismatische Sänger aus Berlin den 60er Jahre Hit von Conny Francis neu aufpoliert und singt den Song als Duett mit der Pop-Sängerin Naema Faika.

Martin Goldenbaum gehört zu den interessantesten Newcomern in der deutschsprachigen Musikszene. Er liefert Textzeilen mit einem schrägen kleinen Dreh, über die man nachdenken möchte. Mit Wortwitz und Melancholie hat er sich seinen festen Platz unter den hiesigen Liedermachern geschaffen.

Auch als Rockpoeten kann man Martin Goldenbaum durchaus bezeichnen: in seiner Musik treffen provokante und witzige Texte auf tanzbaren Rockabilly und dynamische Gitarrenriffs.

Da er bereits zahlreiche Solokonzerte spielte und als Support mit Götz Widmann, Mutabor, Tobias Regner, Johanna Zeul, Chris Cosmo und vielen anderen auf Tour ging, konnte Martin eine Unmenge an Konzert-Erfahrungen sammeln und ist live ein wahrer Entertainer!

Erfrischend an Martin Goldenbaum ist außerdem, dass der Newcomer ganz ohne Castingshow-Auftritte auskommt und einfach sein Ding macht: Gute Musik!

Recorded Music seine neue Single "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" aus dem 2014 erscheinendem Album. Anstatt eine eigene Heartbeat-Nummer zu schreiben, hat der charismatische Sänger aus Berlin den 60er Jahre Hit von Conny Francis neu aufpoliert und singt den Song als Duett mit der Pop-Sängerin Naema Faika. "Die Liebe ist ein seltsames Spiel". Daran hat sich nichts geändert und dieser Titel gibt dem verstaubten Genre nun den verdienten Glanz zurück.
Quelle: MMP Mute Music Promotion

Weitere Informationen: in neuem Fenster öffnenwww.martingoldenbaum.de

"Die Liebe ist ein seltsames Spiel" hier vorab zum Hören: in neuem Fenster öffnenhttps://soundcloud.com/martingoldenbaum

Biografie Martin Goldenbaum:
Martin Goldenbaum wurde in Waren an der Müritz geboren und wuchs in Malchow, einem kleinen Ort an der Mecklenburger Seenplatte, auf. Er stammt aus einer sehr musikalischen Familie und wurde in der Kindheit stark vom Rock ‘n‘ Roll der 50er und 60er Jahre geprägt, später als Teenager beeinflusste ihn der Punkrock enorm.

Mit 16 gründete Martin Goldenbaum die Punkrock-Band Bigos, die aus zwei befreundeten Bands entstand. Es folgten zahlreiche Konzerte unter Anderem mit den Beatsteaks, Die Skeptiker, SPN-X, The Wohlstandskinder und vielen mehr (Tonträger: 2 CDs und 2EPs. 1996-2002). Nach 6 Jahren löste sich die Band auf.

Goldenbaum zog daraufhin nach Berlin und orientierte sich musikalisch neu. Er sang in einigen Bands und tourte mit eigenem Soloprogramm unter dem Pseudonym Martingo durch das Land.
Im Jahr 2005 erschien seine erste CD namens „Rätselraten“ (Goodlife-Records/ Pääng-Distribution),
2007 folgte das zweite Studioalbum „Leises Rauschen“ (Südpolmusic/ Alive).
Um unabhängig sein zu können, gründete Goldenbaum zusammen mit seiner Kollegin Johanna Zeul das Label Gold und Tier. Infolgedessen veröffentlichte er 2009 das Album „Bügeln mit System“ (Gold und Tier/ Broken Silence).

Im Jahr 2011 nannte sich Martingo in Martin Goldenbaum um, sein viertes Album „Anker“ (Reptiphon/ Broken Silence/ Bosworth/ Roofmusik) wurde ein Jahr später veröffentlicht. Daraufhin folgten zahlreiche TV- und Radio-Auftritte, außerdem erhielt der Künstler die Auszeichnung „Förderpreis Chanson und Lied“ (Troubadour- Chanson- und Liedwettbewerb).

Martin Goldenbaum spielt jährlich ca. 70-90 Konzerte, bei denen er unter anderem zusammen mit Mutabor, Götz Widmann, Tobias Regner, Dota Kehr, Ella Endlich, Linda Hesse, Diane Weigmann, Anna Depenbusch und vielen anderen auftrat.

Im Sommer 2014 erscheint sein 5. Studioalbum.

Auszug Pressestimmen:

„Zwischen Gesellschaftskritik […] und Trennungsschmerz […] lässt Goldenbaum mit seiner Reibeisenstimme keinen Allgemeinplatz unbesungen." (Rolling Stones, Februar 2012)

"Martin Goldenbaum gehört zu den interessantesten Newcomern in der deutschsprachigen Musikszene... Gute Musik!" (LebensPlus Feb.2013)

"Intelligente deutsche Texte und energische Gitarrenriffs." (Norddeutscher Rundfunk)
Quelle: MMP Mute Music Promotion

Label- und Promotionkontakt:
Bosworth Recorded Music
mmp.mute.music.promotion & publishing
Inh. Gerhard Johannes Zimmermann
Dorotheenstr. 3
Pfarrwiese 20a
D-10117 Berlin
86551 Aichach
Deutschland
Web: in neuem Fenster öffnenwww.bosworth.de
Email: in neuem Fenster öffnengz@mutemusicpromotion.de
Web: in neuem Fenster öffnenwww.mutemusicpromotion.de


Kontakt
Ansprechpartner: Daniela Jäntsch
Anschrift: Jäntsch Promotion
Hohenköthener Str. 44
06366 Köthen
Telefon: 03496/570721
Internet: http://www.jaentsch-promotion.de und http://www.danielajaentsch.jimdo.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach Jäntsch Promotion: