Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
12.09.2018 13:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

MGX Minerals gibt Funde mit bis zu 580 ppm Lithium im Kibby Basin des Nevada Lithium Projekts bekannt

Vancouver, British Columbia, Kanada / 12. September 2018 / MGX Minerals Inc. (-MGX- oder das -Unternehmen-) (CSE: XMG / OTCQB: MGXMF / FSE: 1MG) gibt bekannt, dass sein Joint-Venture-Partner Belmont Resources (TSX.V: BEA) (-Belmont-) Analyseergebnisse für 125 Proben erhalten hat, die aus der ersten Schicht bis in 1270 Fuß Tiefe am Lithiumsole-Projekt Kibby Basin (-Kibby-) in Nevada genommen wurden und bis zu 580 ppm Lithium enthielten. Die höchste Lithium-Konzentration wurde zwischen 960 und 1270 Fuß gefunden, wobei zwischen 1110 bis 1210 Fuß Tiefe der Gesamtdurchschnitt bei 415 ppm Lithium lag.

Das Bohrloch zielte auf den südlichen Bereich einer großen ausgeprägten MT-Leitschicht ab, bei der es sich um mit Lithiumsolen gesättigte Sedimente handeln dürfte. Das Bohrloch wurde durch die lakustrischen Playasedimente gebohrt, die vornehmlich aus kalkhaltigem Ton und Schluff bestehen und in der Tiefe in verfestigte Ton- und Schluffsteine übergehen. In einer Tiefe von 150 bis 170 Fuß, 210 bis 230 Fuß, 260 bis 300 Fuß und 900 bis 920 Fuß wurde ein möglicherweise großer Grundwasserleiter durchteuft, und man stieß auf Sand- und Kieszonen, bei denen es sich um solehaltige wasserführende Schichten handeln könnte. Die Analysen deuten darauf, dass die weichen, rotbraun gefärbten, oxidierten feinkörnigen Schlamm-Silt-Sedimente (feinkörniges Geröll) bei 90 bis 915 Fuß durch eine harte Hornstein-Kieselschicht von den darunter liegenden grau-grünen, reduzierten Ton-Silt-Sedimenten (feinkörniger Sand) und den weniger mächtigen Schichten mit vulkanischer Asche getrennt sind. Reduzierende und oxidierende Milieus sind durch eine Hornsteinschicht klar abgegrenzt, und die Lithiumwerte steigen in der darunter liegenden, reduzierten Schicht deutlich an.

Tabelle 1. Bohrloch Kibby Basin #3

von bis MächtigkeiAnmerkungen
t

900- 915- 15- Kieselerde-Geröllstein-Schicht
970- 1210- 240- Dunkelgrauer-grüner Ton-Silt mit durc
hschnittl
. 390 ppm Li (Referenz:
ALS-Zertifikat
RE18197540)

1270- 1800- 530- Zahlreiche Abschnitte mit
grau-grünem reduzierten
Ton-
Silt und zwischengelagerte
Asche-Tuff-Schichten - geochemische
Analyse steht
aus

In tieferen Schichten zwischen 1.411 und 1.412 Fuß, 1.488 und 1.490 Fuß sowie 1589,5 und 1.590 Fuß wurden dünne Abschnitte mit alterierter Rhyolitasche und möglicherweise Geyserit durchteuft. Das Wirken eines paläo-geothermalen Systems ist an den verkieselten Abschnitten und Fronten und der Magnetitalteration, die in Tiefen über 1.500 Fuß zunehmen, zu erkennen.

Bohrloch KB-3 wurde im Spülungsverfahren bis in eine Tiefe von 1.270 Fuß gebohrt und als Kernloch bis in eine Gesamttiefe von 1.798 Fuß fertiggestellt. Der Durchmesser des Lochs wurde auf 3 5/8 Zoll reduziert, um den HQ-Kern (2,5 Zoll Durchmesser) bohren zu können. Aus dem Kern im unteren Teil des Bohrlochs wurden 25 repräsentative Proben für die Analyse ausgewählt und am 31. August 2018 an ALS Labs in Reno (Nevada) zur ICP-Analyse von 41 Elementen (einschließlich Li) ausgeliefert. Die Proben bestanden aus Ascheschichten, verkieselten Sedimenten und Zonen mit hohem Pyrit- und Magnetitanteil. In unterschiedlichen Tiefen zwischen 370 und 1.745 Fuß wurden insgesamt 10 Wasserproben gewonnen. Zusätzlich wurde eine Probe aus dem Bohrwasser und eine Probe aus dem Oberflächenwasser entnommen und am 31. August bei ALS Labs für die ICP-Analyse und Ermittlung der physischen Eigenschaften eingereicht. Die Analyseergebnisse dieser Bohrkern- und Wasserproben werden bis Ende des Monats erwartet.

Nach dem Eintreffen weiterer Analyseergebnisse werden eine abschließende Zusammenfassung sowie Auskünfte über die geplanten Arbeiten am zweiten Bohrloch 2018 (KB-4) in Kibby folgen. Die Bohrarbeiten werden auch am zweiten Standort so bald wie möglich beginnen.

Das Kibby Basin weist viele Gemeinsamkeiten mit dem Clayton Valley auf, in dem Lithiumsolen abgebaut werden. Unter anderem liegen in beiden Gebieten ein geschlossenes strukturelles Becken, eine ausgedehnte Leitschicht in der Tiefe, Lithiumanomalien an der Oberfläche und in der Tiefe sowie Anzeichen auf ein geothermales System und mögliche wasserführende Schichten in porösen Asche- und Kieszonen vor.

Über die Kibby Basin-Lithiumsole-Partnerschaft

MGX ist Partner von Belmont Resources (TSX-V: BEA) auf der Liegenschaft und erwirbt derzeit eine 50%ige Beteiligung mit dem Ziel, ein 50/50 Joint Venture (das -Joint Venture-) zur Nutzung der schnellen Lithium-Extraktionstechnologie von MGX zu gründen. Kibby Basin befindet sich im westlichen Teil des Großen Beckens (Great Basin) in Nevada. Das Konzessionsgebiet umfasst 2.560 Acres und liegt im Esmeralda County, Nevada. Geologische Forschungsarbeiten im Kibby Basin haben gezeigt, dass proximale rhyolitische Laven und Tuffstein rund um das Becken möglicherweise den Ausgangspunkt der Lithiumsole in der Kibby Basin Playa bilden. Außerdem ist das Kibby Basin innerhalb eines geothermalen Clusters gelegen, das auf einem tiefergelegenen Beckenniveau angesiedelt ist. Geophysikalische Signaturen von regionaler Bedeutung in diesem Gebiet sind Hinweis auf ähnliche Anomalien, vergleichbar mit jenen im Clayton Valley, rund 50 km weiter südlich, wo sich auch die Mine Silver Peak von Abermarle, dem einzigen nordamerikanischen Lithiumproduzenten, befindet.

Lithiumschnellextraktionstechnologie

MGX hat eine Lithiumschnellextraktionstechnologie entwickelt, die den Platzbedarf eliminiert bzw. stark reduziert. Außerdem fallen die Ausgaben für weitläufige, mehrphasige, abgedichtete Verdunstungsteiche in Seegröße weg und die Qualität der Extraktion und der Gewinnung aus einem breiten Spektrum an Solen wird im Vergleich zur herkömmlichen solaren Verdunstung verbessert. Die Technologie ist auf Petrolithium (Produktionswasser aus der Öl- und Gasförderung), natürliche Sole und andere Solequellen, wie lithiumreiche Gruben- und Industrieabwässer, anwendbar. Die Technologie wurde kürzlich mit dem Base and Specialty Metals Industry Leadership Award bei den S&P Global Platts Global Metals Awards 2018 in London ausgezeichnet (siehe Pressemitteilung vom 18. Mai 2018).

Qualifizierter Sachverständiger

Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President of Exploration bei MGX Minerals, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, überprüft und freigegeben. Herr Kikauka ist ein dem Unternehmen angehörender qualifizierter Sachverständiger gemäß den Richtlinien der Vorschrift National Instrument 43-101.

Über MGX Minerals

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcenunternehmen mit Beteiligungen an Rohstoff- und Energieprojekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in ganz Nordamerika. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter in neuem Fenster öffnenwww.mgxminerals.com.

Kontaktdaten

Jared Lazerson
President & CEO
Telefon: 1.604.681.7735
Web: in neuem Fenster öffnenwww.mgxminerals.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als -Regulation Services Provider- bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die -zukunftsgerichteten Informationen-) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie -glauben-, -erwarten-, -prognostizieren-, -beabsichtigen-, -schätzen-, -potenziell- und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com zu konsultieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=44561
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=44561&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA55303L1013

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX-s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: