Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
06.03.2018 18:20 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

MGX Minerals meldet positive PEA für Magnesiumprojekt Driftwood Creek: NPV vor Steuern 529,8 Mio. CAD, IRR 24,5 %

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 6. März 2018 / MGX Minerals Inc. (-MGX- oder das -Unternehmen-) (CSE: XMG / FKT: 1MG / OTC: MGXMF) freut sich, die Ergebnisse eines unabhängigen Fachberichts bekannt zu geben, der im Einklang mit den CIM-Richtlinien und der Vorschrift National Instrument 43-101 (Definition of a Preliminary Economic Assessment /-PEA-) für das Magnesiumprojekt Driftwood Creek (-Driftwood Creek- oder das -Projekt-) erstellt wurde.

Die PEA wurde von AKF Mining Services Inc. (AKF), Tuun Consulting Inc. (Tuun) und Samuel Engineering Inc. (Samuel) erstellt und wird innerhalb von 45 Tagen im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) sowie auf der Webseite des Unternehmens (www.mgxminerals.com) veröffentlicht.

In der PEA wird ein konventioneller Bergbaubetrieb (Steinbruch) mit einer Verarbeitungsanlage und einer Schmelzofen/Brennofen-Kombination angenommen, in der ein verkäufliches totgebranntes Magnesiumoxidprodukts (DBM) hergestellt wird. In der Anlage ist außerdem die Möglichkeit der Herstellung von Kaustermagnesia (CCM) als separates verkäufliches Nebenprodukt vorgesehen. Sämtliche Dollarbeträge in dieser Pressemeldung sind in kanadischer Währung angegeben.

WICHTIGSTE FAKTEN

Hier die wichtigsten Ergebnisse der PEA:

- NPV vor Steuern (5%): 529,8 Mio. $, IRR: 24,5%, Amortisationsdauer: 3,5 Jahre
- NPV nach Steuern (5%): 316,7 Mio. $, IRR: 19,3%, Amortisationsdauer: 4,0 Jahre
- Erstinvestition 235,9 Mio. $ (Gesamte Lebensdauer/-LOM- - 239,8 $ einschließlich Kosten für Instandhaltung/Schließung 3,9 Mio. $ und Rücklagen 40,0 Mio. $)
- Konventioneller Bergbaubetrieb (Steinbruch) mit einer Verarbeitungsanlage mit einer Durchsatzleistung von 120 Tagestonnen (-t/Tag-), in der das Material auf herkömmliche Weise zerkleinert, zermahlen, durch Flotation veredelt, kalziniert und gesintert wird, um daraus ein verkaufsfähiges DBM-Produkt zu machen.
- Cashkosten: 350 $/Tonne MgO
- Gesamtkosten (All-In Sustaining Costs/AISC): 351 $/Tonne MgO
- Durchschnittliche Jahresproduktion MgO 169.700 Tonnen während einer Lebensdauer von 19 Jahren
- Durchschnittl. Erzgehalt (LOM) 43,27 % MgO
- MgO-Ausbeute (LOM) 90%
- Strip Ratio (LOM) 2,4 : 1 = Gestein : Erz

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die in der vorliegenden Pressemeldung zusammengefasste wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) nur einen ersten Überblick über das Projekt auf hohem Niveau bieten soll. Der Minenplan und das Wirtschaftsmodell laut PEA basierend auf der Verwendung von abgeleiteten Ressourcen, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gewertet werden, um diese als Mineralreserven von wirtschaftlichem Interesse einzustufen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung auch tatsächlich erzielt werden können.

-Wir sind mit den Ergebnissen der PEA äußerst zufrieden. Daraus ist ersichtlich, dass Driftwood das Potenzial hat, sich zu einem kostengünstigen Magnesiumoxid-Produktionsbetrieb mit hohen Margen in einem politisch sicheren Rechtssystem zu entwickeln-, erklärt Jared Lazerson, President und CEO von MGX. -Wir sind der Meinung, dass dieser bedeutende Meilenstein einen klaren Weg in die Zukunft vorgibt und uns zahlreiche Möglichkeiten eröffnet, die Wirtschaftskennzahlen des Projekts mit einer Vormachbarkeitsstudie weiter zu optimieren.-

ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE DER PEA

Zusammenfassung der Ergebnisse
Lebensdauer Mine Jahre 18,8
Gesamtressourcen Mio. Tonnen 7,8
gesamter Abraum Mio. Tonnen 19,1
gesamter Abraum Mio. Tonnen 0,1
(bilanziert)

Gesamt-Fördermenge Mio. Tonnen 27,0
Strip Ratio w:o 2,44
Förderrate t/Tag 4.103
Durchsatzleistung t/Tag 1.200
Bilanzierter Abraum (vor Mio. Tonnen 0,1
Stripping)

durchschnittl. Erzgehalt
MgO % 43,27
CaO % 1,00
Al2O3 % 1,00
SiO2 % 4,88
Fe2O3 % 1,34
LOI % 47,92
zahlbares Metall
LOM (Tsd. Tonnen) 3.055
MgO
Tsd. Tonnen/Jahr 169,7

ZUSAMMENFASSUNG DER WIRTSCHAFTSKENNZAHLEN

Cashflow vor Steuern während Mio. $ $1.051
Produktion

Durchschn. Cashflow vor Steuern Mio. $ $72,6
pro
Jahr

Steuern Mio. $ $391,8
Cashflow nach Steuern während Mio. $ $659,4
Produktion

Durchschn. Cashflow nach Mio. $ $50,9
Steuern pro
Jahr


Diskontsatz 5%
NPV vor Steuern (Mio. $) $529,8
IRR vor Steuern 24,5%
Amortisation vor Steuern (Jahre) 3,5
NPV nach Steuern (Mio. $) $316,7
IRR nach Steuern 19,3%
Amortisation nach Steuern 4,0
(Jahre)


Cashkosten MgO (CAD/Tonne) $350,0
Cashkosten MgO einschl. $351,3
Instandhaltungskosten
(CAD/Tonne)

Der Minenplan und das Wirtschaftsmodell laut PEA basieren auf der Verwendung von abgeleiteten Ressourcen, die als zu spekulativ gelten, um in eine Wirtschaftlichkeitsanalyse aufgenommen zu werden. Einzige Ausnahme bildet ihre Verwendung in der PEA gemäß der Vorschrift NI 43-101. Es gibt keine Garantie dafür, dass abgeleitete Ressourcen zu angezeigten oder gemessenen Ressourcen umgewandelt werden können. Es kann daher auch nicht garantiert werden, dass die hier beschriebenen Wirtschaftskennzahlen für das Projekt erreicht werden. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.

ZUSAMMENFASSUNG DER INVESTITIONS- UND BETRIEBSKOSTEN

Investitionskosten Vor InstandhaltungLOM
Produk/Schließung Mio
tion (Mio. .
(Mio. $) $
$)



UVA, Genehmigung, Basistechnik6,8 0,0 6,8
Bilanziertes Stripping - Abrau0,5 0,0 0,5
m

Bilanziertes Stripping - 0,3 0,0 0,3
Organisch

Minenstandort & Erschließung 1,5 0,0 1,5
Verarbeitungsanlage 3,8 0,0 3,8
(Konzessionsgebiet
Cranbrook,
BC)

Verarbeitungsanlage 37,7 0,4 38,1
MgO-Kalzinierung 108,7 0,4 109,
1

EPCM 14,4 0,0 14,4
Indirekte Kosten 15,9 0,0 15,9
Sanierung/Schließung 0,0 2,5 2,5
Eigentümerlasten 7,1 0,0 7,1
Zwischensumme 196,6 3,3 199,
9

Rücklagen 39,3 0,7 40,0
Gesamt-Investitionskosten 235,9 3,9 239,
8

ZUSAMMENFASSUNG DER BETRIEBSKOSTEN

Kosten
$/t LOM Mio.
verarbeit Mio. $/Jah
etes Erz $ r


Förderung- 30,30 237,7 13,2
Transport von der Mine zu 43,95 344,7 19,2
Verarbeitungsanlage

Verarbeitungs- + 62,06 486,8 27,0
Allgemein-/Verwaltung
skosten

Gesamt 136,31 1.069 59,4

-Abbaukosten auf Basis von 8,82 $/geförderte Tonne

Projektbeschreibung

Das Projekt Driftwood Creek liegt im Süden der kanadischen Provinz British Columbia. Der Standort der Mine befindet sich rund 210 km nordwestlich von Cranbrook (British Columbia). Die vorhandenen Infrastruktureinrichtungen bestehen aus asphaltierten Landstraßen und Forststraßen, einer Bahnlinie der CPR (bei Brisco, BC) und einer großen Stromversorgungsleitung innerhalb von 15 km Entfernung vom Konzessionsgebiet. Die Verarbeitungsanlage wird in Cranbrook, BC errichtet. Das gesamte mineralisierte Roherz (ROM) wird dorthin zur Verarbeitung gebracht.

Der Abbau erfolgt mittels konventioneller Methoden, wie sie auch in Steinbrüchen üblich sind. Der Abbau wird an Vertragspartner ausgelagert, wodurch kein Kapital für Bergbaumaschinen und -geräte anfällt; stattdessen wurde als Basis für die Abbaukosten das Angebot eines Vertragspartners verwendet. Die Abbaukosten wurden ersten Grundsätzen zufolge auf Basis der erforderlichen Ausrüstung einschließlich Gruben- und Abraumhaldenbetrieb, Aufsicht und technische Dienstleistungen sowie Kraftstoffkosten berechnet.

Bei der Verarbeitung wird das mineralisierte Material auf konventionelle Weise zerkleinert, zermahlen, durch Flotation veredelt, kalziniert und gesintert, um daraus ein verkaufsfähiges DBM-Produkt (totgebranntes Magnesium) zu machen.

Das mineralisierte Roherz (ROM) wird mit einem 40-Tonnen-LKW vom Minenstandort zur Verarbeitungsanlage nach Cranbrook, BC gebracht. Für die LKWs wurde kein Kapital eingeplant; stattdessen wurde das Transportangebot des Vertragspartners, einschließlich Kraftstoff und Roherzverladung, als Basis für die Transportkosten herangezogen.

Mineralressourcenschätzung

Die Mineralressourcen wurden von Tuun Consulting Inc. (Tuun) basierend auf neunundvierzig (49) Diamantbohrlöchern, fünfundzwanzig (25) Sprenglöchern, die für die Massenprobe verwendet wurden, sowie 45 obertägigen Magnesitproben aufbereitet. Die Ressourcenschätzung wurde von Allan Reeves, P. Geo., einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen gemäß der Vorschrift National Instrument (NI) 43-101, vorgenommen. Das Gültigkeitsdatum der Ressourcenerklärung ist der 31. Dezember 2016.

Die geschätzten Ressourcen gelten als angemessene volumetrische Darstellung des Magnesitprojekts Driftwood Creek auf dem aktuellen Stand der Prospektion und Probenahme. Die Schätzung erfolgte im Einklang mit den einschlägigen CIM-Richtlinien (-CIM Definition Standards for Mineral Resources and Mineral Reserves-) in der vom CIM Council am 10. Mai 2014 genehmigten Fassung.

Die Mengen und Erzgehalte der Mineralressourcen des Projekts Driftwood Creek unter Berücksichtigung eines Cutoff-Werts von 42,5 % MgO sind in der nachstehenden Tabelle aufgelistet:

KategorTonnen MgO Al2O3 CaO Fe2O3 SiO2 LOI
ie (Tsd.) (%) (%) (%) (%) (%) (%)

gemesse4.702,7 43,31 1,01 0,95 1,29 5,06 47,83
ne
R.

angezei3144,4 43,22 1,00 1,05 1,42 4,67 47,99
gte
R.

gem. & 7.847,1 43,27 1,00 0,99 1,35 4,90 47,89
angez.
R.

abgelei55,8 42,95 0,93 0,66 1,43 6,07 47,46
tete
R.

Anmerkungen und Annahmen:
1. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert. Es ist ungewiss, ob die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralreserven umgewandelt werden können.
2. Für die Wirtschaftlichkeitsberechnung für das begrenzte Modell (-Shell-) nach Lerchs-Grossman (LG) wurden Abbaukosten von 8,82 USD/t, Verarbeitungs- bzw. Allgemein- und Verwaltungskosten von 106 USD/t, sowie ein Rohstoffpreis von 600,00 USD/t für das DBM-Produkt (95 % MgO) verwendet.
3. Die angegebenen Mineralressourcen liegen innerhalb eines abgegrenzten Bereichs (-Shell-); es wurde ein Cutoff-Wert von 42,5 % MgO (über eine Lebensdauer der Mine von 20 Jahren) angenommen, um -angemessene Prospektionszonen für eine mögliche wirtschaftliche Förderung- zu definieren.
4. Die Angaben zu den Mineralressourcen sind nicht verwässert.
5. Die Mineralressourcen wurden im Einklang mit den CIM-Richtlinien (2010) erschlossen.
6. Mengen wurden auf die nächste Kilotonne (kt) gerundet; Erzgehalte wurden auf die nächsten zwei Dezimalstellen gerundet.
7. Durch die gemäß den Berichterstattungsrichtlinien erforderliche Rundung kann es zu auffälligen Summendifferenzen bei Menge, Vererzungsgrad und Metallgehalt kommen.
8. M&I = gemessene & angezeigte R.

Minenerschließung und Betriebsstätten
Das geplante Projektkonzept sieht die Erschließung einer DBM-Lagerstätte in einem noch unerschlossenen Gebiet in Form eines konventionellen Steinbruchs vor, wo pro Tag 1200 Tonnen (-t/Tag-) Roherz gefördert und zur Verarbeitung nach Cranbrook, BC gebracht werden.
Sämtliche Bergbauaktivitäten (Bohrungen, Sprengungen, Beladung und Transport) werden von Vertragspartnern durchgeführt. Auch der Transport und die Verladung des Roherzes werden von Vertragspartnern übernommen.

In der PEA wird eine Lebensdauer der Mine von 19 Jahren und eine Strip Ratio (Verhältnis zwischen Gestein und Erz) von 2,4 : 1 über die gesamte Betriebsdauer prognostiziert. Es könnten insgesamt rund 7,84 Millionen Tonnen Mineralressourcen abgebaut und verarbeitet werden. In 19,174 Millionen Tonnen Gesteinsmaterial sind 60.000 Tonnen bilanziertes Gestein enthalten.

Metallurgie und Verarbeitung
Das mineralisierte Material wird gebrochen, zermahlen, durch Flotation veredelt, kalziniert und gesintert, um daraus ein verkäufliches DBM-Produkt (totgebranntes Magnesium) zu machen. In der Anlage ist außerdem die Möglichkeit der Herstellung von Kaustermagnesia (CCM) als separates Nebenprodukt vorgesehen.

Die Verarbeitungsanlage ist für eine Durchsatzleistung von 1200 Tagestonnen ausgelegt. In der Anlage wird erwartungsgemäß eine Ausbeute von durchschnittlich 90 Prozent erzielt, der Reinheitsgrad des Magnesiumoxids (MgO) liegt bei 94,6 Prozent. Das DBM-Produkt wird eingesackt und auf dem Markt als Pulver verkauft.

Die entwässerten Verarbeitungsrückstände werden zurück zur Mine gebracht und dort in einer Anlage für die Lagerung von Verarbeitungsrückständen trocken aufgestapelt.

Umweltschutz, Genehmigungsverfahren und soziale Firmenverantwortung
Das Projektgelände befindet sich in keinem bekannten Umweltschutzgebiet. Formelle Studien zur Bewertung der Umweltauswirkungen und sozialen Auswirkungen wurden noch nicht eingeleitet, sind aber für die umweltrechtliche Genehmigung eines zukünftigen Bergbaubetriebs unerlässlich.

Beitragende zur PEA
Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden gemäß den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift NI 43-101 erstellt und von folgenden qualifizierten Sachverständigen geprüft:
Allan Reeves P.Geo., Tuun - Geologie und Mineralressourcenschätzung
Antonio Loschiavo, P.Eng., AKF - Förderung, Infrastruktur, Umweltstudien, Genehmigungsverfahren, sozioökonomische Studien
Matt R. Bender, P.E., Samuel Engineering - Metallurgie und Gewinnungsmethoden

Die Autoren der PEA haben der Veröffentlichung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung zugestimmt.

Qualifizierte Sachverständige
Der technische Teil dieser Pressemeldung wurde von Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President of Exploration von MGX Minerals, geprüft. Herr Kikauka ist ein dem Unternehmen angehörender qualifizierter Sachverständiger gemäß den Richtlinien der Vorschrift National Instrument 43-101.

Über MGX Minerals

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcenunternehmen mit Beteiligungen an Rohstoff- und Energieprojekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in ganz Nordamerika. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter in neuem Fenster öffnenwww.mgxminerals.com.

Kontaktdaten
Jared Lazerson
President und CEO
Tel: 1.604.681.7735
Web: in neuem Fenster öffnenwww.mgxminerals.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als -Regulation Services Provider- bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die -zukunftsgerichteten Informationen-) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie -glauben-, -erwarten-, -prognostizieren-, -beabsichtigen-, -schätzen-, -potenziell- und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com zu konsultieren.



Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=42662
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=42662&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA55303L1013

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX-s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: